Banco Bradesco S.A.

Banco Bradesco - 4Q16-Geschäftsergebnisse

Sao Paulo (ots/PRNewswire) - Im Folgenden die wichtigsten, von Bradesco (BBDC4) veröffentlichten Zahlen für das Jahr 2016, mit Schwerpunkt auf der Konsolidierung ab 1. Juli 2016 der HSBC Bank Brasil S.A. und deren Tochtergesellschaften (HSBC Brasil):

1. Das bereinigte Nettoergebnis(1) für 2016 betrug R$ 17,121 Milliarden (ein Rückgang von 4,2 % im Vergleich zum bereinigten Nettoergebnis in Höhe von R$ 17,873 Milliarden im Jahr 2015). Dies entspricht einem Gewinn pro Aktie von R$ 3,09 und einer durchschnittlichen bereinigten Eigenkapitalrendite(2) von 17,6 %(2).

2. Die Quellen des bereinigten Nettoergebnisses sind Finanzaktivitäten mit R$ 11,570 Milliarden, die 67,6 % der Gesamtsumme entsprechen, und Aktivitäten in den Bereichen Versicherung, Pensionspläne sowie Sparschuldverschreibungen mit R$ 5,551 Milliarden, die insgesamt 32,4 % ausmachen.

3. Im Dezember 2016 betrug die Marktkapitalisierung von Bradesco R$ 160,813 Milliarden(3) und verzeichnete damit ein Wachstum von 60,7 % im Vergleich zu Dezember 2015.

4. Die Gesamtaktiva beliefen sich im Dezember 2016 auf R$ 1,294 Billionen, ein Anstieg um 19,8 % im Vergleich zur Bilanzsumme vom Dezember 2015. Die durchschnittliche Rentabilität der Gesamtaktiva betrug 1,5 %.

5. Im Dezember 2016 erreichte der erweiterte Kreditbestand(4) R$ 514,990 Milliarden, ein Anstieg von 8,6 % gegenüber Dezember 2015. Mit Privatkunden wurden Transaktionen in Höhe von insgesamt R$ 172,045 Milliarden (ein Anstieg von 16,4 % gegenüber Dezember 2015) und mit Unternehmen wurden Transaktionen von insgesamt R$ 342,945 Milliarden abgewickelt (ein Anstieg von 5,1 % gegenüber Dezember 2015).

6. Die verwalteten Vermögenswerte beliefen sich auf R$ 1,905 Billionen, ein Anstieg von 26,1 % im Vergleich zu Dezember 2015.

7. Das Eigenkapital belief sich im Dezember 2016 auf insgesamt R$ 100,442 Milliarden und lag damit 13,0 % höher als im Dezember 2015. Die Quote nach Basel III, basierend auf dem Prudential Conglomerate, belief sich im Dezember 2016 auf 15,4 % und davon waren 12,0 % als Tier I-Eigenkapital ausgewiesen.

8. Im Jahr 2016 wurden insgesamt R$ 6,976 Milliarden als Zinsen auf das Eigenkapital für die im Jahr 2016 erwirtschafteten Erträge an die Aktionäre ausgeschüttet und zurückgestellt. Davon wurden R$ 2,168 Milliarden in Form von monatlichen Abschlagszahlungen und in Übergangsraten ausbezahlt und R$ 4,808 Milliarden unter außerordentlichen Rückstellungen erfasst, die zur Ausschüttung am 8. März 2017 vorgesehen sind.

9. Der Ergebnisanteil des Zinsüberschusses (NII) betrug R$ 63,059 Milliarden, ein Anstieg von 15,1 % im Vergleich zu 2015.

10. Die Säumnisquote über 90 Tage belief sich zum Dezember 2016 auf 5,5 % (4,1 % im Dezember 2015).

11. Die operative Effizienzkennzahl (ER)(5) lag im Dezember 2016 bei 39,5 % (37,5 % im Dezember 2015), während die "risikobereinigte" Effizienzkennzahl bei 52,2 % lag (46,5 % im Dezember 2015).

12. Verrechnete Versicherungsbeiträge, Beiträge zu Pensionsplänen und Erträge aus Sparschuldverschreibungen beliefen sich im Jahr 2016 auf insgesamt R$ 71,419 Milliarden, ein Anstieg von 10,5 % gegenüber 2015. Technische Rückstellungen beliefen sich auf R$ 223,342 Milliarden, ein Anstieg von 25,6 % im Vergleich zur Bilanz vom Dezember 2015.

13. Die Investitionen in Infrastruktur, Informationstechnologie und Telekommunikation betrugen im Jahr 2016 R$ 6,595 Milliarden, ein Anstieg von 15,3 % gegenüber 2015.

14. Bezahlte oder unter Rückstellungen erfasste Steuern und Beiträge einschließlich Sozialversicherungszahlungen betrugen im Jahr 2016 insgesamt R$ 32,202 Milliarden. Davon standen R$ 13,782 Milliarden im Zusammenhang mit einbehaltenen und von Dritten eingezogenen Steuern und R$ 18,420 Milliarden wurden auf Basis von Aktivitäten berechnet, die von der Bradesco Organisation entwickelt wurden. Dies entspricht 107,6 % des bereinigten Nettoergebnisses(1).

15. Bradesco verfügt in Brasilien über ein ausgedehntes Kundendienstnetz und betreibt 5.314 Filialen und 3.821 Kundenservice-Stellen (PAs). Die Kunden von Bradesco können ebenfalls auf 1.013 Geldautomaten in den Filialen (PAEs), 38.430 Bradesco Expresso Kundenservice-Stellen, 36.119 Bradesco Geldautomaten und 19.991 Geldautomaten des Banco24Horas Network zurückgreifen.

16. Gehaltszahlungen, zuzüglich Gebühren und Zusatzleistungen, beliefen sich auf insgesamt R$ 15,540 Milliarden im Jahr 2016. Die Sozialleistungen für alle 108.793 Beschäftigten der Bradesco Organisation sowie für deren Familienangehörige beliefen sich auf R$ 3,792 Milliarden, während Investitionen in Fortbildung, Schulungen und Weiterbildungsprogramme insgesamt R$ 175,583 Millionen betrugen.

Wichtige Auszeichnungen und Anerkennungen in diesem Zeitraum:

- Brasiliens größte Unternehmensgruppe im privaten Sektor (Anuário 
  Grandes Grupos/Zeitung Valor Economico);  
- Die lateinamerikanische Bank, die in 12 Monaten den höchsten 
  Zuwachs an Vermögenswerten verzeichnete (in US-Dollar) - von 
  Oktober 2015 bis September 2016 ein Anstieg von 38,09 % 
  (Economatica);  
- Größte Steigerung der "Marktkapitalisierung" unter allen 
  Finanzinstituten, die an der Börse notiert sind 
  (Economatica/Exame);  
- Gewinner der 18. Abrasca-Auszeichnung mit dem "Besten 
  Geschäftsbericht" in der Kategorie "Aktiengesellschaft" - 
  Unternehmen mit Nettoerträgen, die R$ 3 Milliarden oder mehr 
  betragen";  
- Führende Bank in der Umfrage "Folha Top of Mind" in der Kategorie 
  "Top-Finanzen", als eine der renommiertesten Marken für 
  Spareinlagen, Krankenversicherung, Versicherung und Kreditkarten 
  (Datafolha);  
- Präsentiert in der Umfrage "Die Besten im Personalmanagement" 
  (Zeitung Valor Economico mit technischer Unterstützung von Aon);  
- Spitzenposition in der Finanzsektor-Liste bei den Auszeichnungen 
  "Die besten Unternehmen für Verbraucher" in den Kategorien "Banken,
  Banken und Finanzdienstleistungen - Karten und Versicherung" 
  (Magazin Epoca);  
- Bradesco Corretora führte von Januar bis September 2016 die 
  Rangliste der "Top 10" mit empfohlenen Portfolios an, die höhere 
  Renditen für Investoren sichern, und erreichte ebenfalls die 
  bestmögliche Rendite im Jahr 2016 in der Kategorie "Wert-Portfolio"
  (Zeitung Valor Economico); 
- BRAM wurde in 23 gemanagten Investmentfonds als exzellente Anlage 
  in der Rangliste "Beste Fonds für institutionelle Anleger" 
  anerkannt (Luz Engenharia Financeira); und  
- BRAM erreichte den ersten Platz in der Kategorie "Führend für 
  verantwortungsvolle Investments von ALAS20", wurde auf dem zweiten 
  Platz in der Kategorie "Führend für Corporate Governance" gewürdigt
  und gewann den dritten Platz in der Kategorie "Führend für 
  Forschung und Nachhaltigkeit".  

Die Bradesco Organisation hat sich vollständig der sozioökonomischen Entwicklung des Landes verpflichtet. Wir legen die Unternehmensrichtlinien und Strategien in Hinblick auf die besten Nachhaltigkeitspraktiken für Unternehmen fest und berücksichtigen dabei das Potenzial und den Kontext der jeweiligen Region. Damit tragen wir langfristig zur Schaffung von gemeinsamen Werten bei. Um diese Positionierung zu stärken, heben wir die Einhaltung weltweit anerkannter Unternehmensinitiativen hervor, wie beispielsweise Global Compact, die Equator Principles, das Carbon Disclosure Project (CDP), die Prinzipien für verantwortliche Investitionen (PRI), das GHG Protokollprogramm, (Brasilianisches Programm gegen Treibhausgasemissionen) und Empresas pelo Clima (EPC - die Plattform "Wirtschaft für das Klima"). Die Führungsstruktur unseres Unternehmens umfasst das Nachhaltigkeitskomitee, das für die Beratung des Aufsichtsrates bei der Einführung von Richtlinien und Unternehmensinitiativen in diesem Bereich zuständig ist, ebenso wie ein abteilungsübergreifendes Komitee, das für die Koordination der Strategieumsetzung verantwortlich ist. Unsere hervorragende Leistung im Unternehmensmanagement wird durch die wichtigsten Indizes für Nachhaltigkeit anerkannt, wie z. B. den Dow Jones Sustainability Index (DJSI) - "Emerging Markets" der New Yorker Börse sowie den Corporate Sustainability Index (ISE) und den Carbon Efficient Index (ICO2), beide von BM&FBOVESPA.

Im Rahmen des seit 60 Jahren bestehenden, breit gefächerten Sozial- und Bildungsprogramms betreibt die Fundacao Bradesco 40 Schulen in ganz Brasilien. Im Jahr 2016 ist das Budget von R$ 595,6 Millionen 108.533 Schülern in folgenden Bildungsbereichen zugutegekommen: elementare Bildung (von Kindergärten und weiterführenden Schulen bis zur technischen Fachausbildung und Berufsschulen), Ausbildung von Jugendlichen und Erwachsenen sowie Grund- und Weiterbildung mit besonderem Schwerpunkt auf der Schaffung von Arbeitsplätzen und Einkommen. Zusätzlich zu der garantierten Bereitstellung von kostenloser, qualitativ hochwertiger Bildung erhalten über 41.000 Schüler im Grundbildungssektor entsprechende Schuluniformen, Lernmaterial, Mahlzeiten sowie medizinische und zahnärztliche Versorgung. Vom Fernstudium-System (EaD) konnten mehr als 657.000 Schüler mithilfe des E-Learning-Portals "Escola Virtual" (virtuelle Schule) profitieren. Diese Schüler haben mindestens einen der verschiedenen im Programm angebotenen Kurse abgeschlossen und weitere 31.756 Schüler werden durch die Projekte und Initiativen gefördert, die in Zusammenarbeit mit den Zentren für Digitale Inklusion (CDIs), dem Educa+Acao Programm und den Technologiekursen durchgeführt werden.

Der Geschäftsbericht steht auf der Investor Relations Website von Bradesco unter bradesco.com.br/ir (http://bradesco.com.br/ir) zur Verfügung.

Gemäß den nicht wiederkehrenden Ereignissen, die auf Seite 8 dieses Berichts zur Wirtschafts- und Finanzanalyse beschrieben sind; (2) seit dem ersten Quartal 2016 wird die annualisierte Ertragskraft auf einer linearen Basis errechnet und außerdem wird der Effekt der Bewertung zum Marktpreis der unter Eigenkapital erfassten, zum Verkauf bestimmten Wertpapiere ausgeschlossen; (3) Anzahl der Aktien (außer eigene Aktien) multipliziert mit dem Schlusskurs der Stammaktien und Vorzugsaktien am letzten Handelstag der Berichtsperiode; (4) einschließlich Garantien und Bürgschaften, Akkreditive, Vorauszahlungen auf Kreditkartenforderungen, Kofinanzierungsverpflichtungen in Kreditabtretungen (durch Forderungen gesicherte Investmentfonds sowie durch Hypotheken gesicherte Forderungen), Kofinanzierungsverpflichtungen in ländlichen Kreditabtretungen und operativen Geschäften, die ein Kreditrisiko bergen - kommerzielles Portfolio, darunter Schuldverschreibungen und Schuldscheine; und (5) in den letzten 12 Monaten.

Kontakt:

Ivani Benazzi de Andrade +011-55-11-2194-0924
ivani.andrade@bradesco.com.br oder Carlos Tsuyoshi Yamashita
+011-55-11-2194-0920
carlos.yamashita@bradesco.com.br
beide von der Banco Bradesco.



Weitere Meldungen: Banco Bradesco S.A.

Das könnte Sie auch interessieren: