Banco Bradesco S.A.

4Q14-Ergebnisse der Banco Bradesco

Sao Paulo (ots/PRNewswire) - Die wichtigsten Kennzahlen von Bradesco für 2014 werden im Folgenden aufgeführt:

1. Das bereinigte Nettoergebnis((1)) des Jahres 2014 betrug R$ 15,359 Milliarden (eine Steigerung um 25,9 % gegenüber R$ 12,202 Milliarden im gleichen Zeitraum 2013), was einem Gewinn je Aktie von R$ 3,66 und einer durchschnittlichen bereinigten Eigenkapitalrendite((2)) von 20,1 % entspricht.

2. Das bereinigte Nettoergebnis setzt sich aus R$ 10,953 Milliarden aus Finanzaktivitäten zusammen, die 71,3% der Gesamtsumme ausmachen, sowie R$ 4,406 Milliarden aus Aktivitäten in den Bereichen Versicherung, Pensionspläne und C-Bonds, die sich zusammen auf 28,7 % belaufen.

3. Am 31. Dezember 2014 betrug der Börsenwert von Bradesco R$ 145,536 Milliarden((3)), eine Steigerung von 13,6 % gegenüber dem 31. Dezember 2013.

4. Die Bilanzsumme belief sich im Dezember 2014 auf R$ 1,032 Billionen, eine Steigerung von 13,6 % gegenüber der Bilanz von Dezember 2013. Die durchschnittliche Gesamtkapitalrendite betrug 1,6 %, eine Steigerung von 0,2 Prozentpunkten verglichen mit Dezember 2013 (1,4 %).

5. Der erweiterte Kreditbestand((4)) erreichte im Dezember 2014 R$ 455,127 Milliarden, und damit 6,5 % mehr als im Dezember 2013. Im Privatkundengeschäft wurden R$ 141,432 Milliarden erwirtschaftet (eine Steigerung von 8,2 % seit Dezember 2013), während im Segment der Unternehmensgeschäfte R$ 313,695 Milliarden erzielt wurden (5,8 % mehr als im Dezember 2013).

6. Das verwaltete Vermögen erreichte R$ 1,426 Billionen und stieg seit Dezember 2013 um 13,2 %.

7. Das Eigenkapital der Aktionäre belief sich auf R$ 81,508 Milliarden im Dezember 2014, 14,9 % mehr als im Dezember 2013. Die Kapitaladäquanzquote lag im Dezember 2014 bei 16,5 %, wovon 12,9 % als Kernkapital/Tier I eingestuft werden.

8. In den ersten drei Quartalen 2014 wurden Eigenkapitalzinsen und Dividenden in Höhe von R$ 5,055 Milliarden an Aktionäre ausgezahlt, davon R$ 1,824 Milliarden als monatliche Zwischendividende und R$ 3,231 Milliarden wurden zurückgestellt.

9. Der Ergebnisanteil des Nettozinsüberschusses betrug R$ 47,806 Milliarden, 12,0 % mehr als 2013.

10. Der Anteil der mehr als 90 Tage überfälligen Kredite blieb während der vergangenen zwölf Monate stabil und belief sich am 31. Dezember 2014 auf 3,5 %.

11. Die Effizienzkennzahl (ER)((5)) betrug im Dezember 2014 39,2 % und erreichte damit das bisher beste Niveau (42,1 % im Dezember 2013), während die "risikobereinigte" Kennzahl 47,9 % betrug (52,1 % im Dezember 2013).

12. Die Erträge aus gezeichneten Versicherungsverträgen, Beiträgen zu Pensionsplänen sowie C-Bonds beliefen sich 2014 auf R$ 56,152 Milliarden und damit 12,9 % mehr im Vergleich zu 2013. Die technischen Reserven stiegen um 12,5 % verglichen mit Dezember 2013 und betragen nun R$ 153,267 Milliarden.

13. Die Investitionen in Infrastruktur, Informationstechnologie und Telekommunikation betrugen 2014 R$ 4,998 Milliarden, eine Steigerung von 3,2 % gegenüber dem gleichen Zeitraum im Vorjahr.

14. Gezahlte oder zurückgestellte Steuern und Beiträge, darunter Sozialversicherungszahlungen, beliefen sich auf R$ 24,225 Milliarden, wovon R$ 10,902 Milliarden auf einbehaltene und erhobene Steuern von Drittparteien entfielen sowie R$ 13,323 Milliarden auf die geschäftlichen Aktivitäten der Bradesco Organization. Das entspricht 86,7 % des bereinigten Nettoergebnisses((1)).

15. Bradesco verfügt in Brasilien über ein umfangreiches Kundendienstnetz mit 4.659 Zweigstellen und 3.486 Servicestellen, so genannten PAs. Den Kunden stehen außerdem 1.145 Geldautomaten (ATMs), 50.006 Bradesco Expresso-Servicestellen, 31.089 Bradesco Dia & Noite-Geldautomaten sowie 17.593 Geldautomaten des Banco24Horas-Netzwerks zur Verfügung

16. Gehaltskosten sowie Abgaben und Zuschüsse beliefen sich auf R$ 11,773 Milliarden. Die Sozialleistungen für alle 95.520 Mitarbeiter der Bradesco Organization und ihre Angehörigen betrugen R$ 2,923 Milliarden, während die Investitionen in Schulungs-, Weiterbildungs- und Entwicklungsprogramme sich auf R$ 144,658 Millionen beliefen.

17. Wichtige Preise und Auszeichnungen während des Berichtszeitraums:

- Größter brasilianischer Privatkonzern, der in der Rangliste "Valor Grandes Grupos" geführt wird. Dort werden die 200 größten Konzerne des Landes aufgelistet. Bradesco belegt außerdem den ersten Platz auf der Rangliste der 20 größten Konzerne im Finanzsektor und ist zudem führend beim Eigenkapitalanteil (Zeitung Valor Economico);

- Im zehnten Jahr in Folge werden die Stammaktien und Vorzugsaktien im Corporate Sustainability Index (ISE) der brasilianischen Börse BMF&Bovespa geführt;

- Gewinner des 16. von Abrasca vergebenen Preises für den besten "Jahresbericht 2013" in der "Gruppe 1 - börsennotiertes Unternehmen";

- Zum 15. Mal im Jahrbuch der "150 besten Arbeitgeber in Brasilien" verzeichnet (Guia Voce S/A Exame);

- Unter den Besten bei der "Best in People Management"-Umfrage zur Personalführung (Zeitschrift Valor Carreira - Zeitung ValorEconomico);

- Einzige Bank Lateinamerikas, die in der Liste "World's 20 Greenest Banks" aufgeführt wird (Zeitschrift Bloomberg Markets), und

- zu einem der nachhaltigsten Unternehmen Brasiliens ernannt (Guia Exame de Sustentabilidade/Studie der Fundacao Getulio Vargas de Sao Paulo).

Die Bradesco Organization hält sich vollständig an die international anerkannten Nachhaltigkeits- und Corporate Governance-Praktiken, insbesondere: Global Compact, PRI (Principles for Responsible Investment), Equator Principles. Wir legen unsere Richtlinien und Strategien in Hinblick darauf fest, die besten Unternehmens- und Nachhaltigkeitspraktiken einzubeziehen. Dabei berücksichtigen wir jedes Gebiet und tragen somit zur Wertschöpfung in der Organisation bei. Die treibende Kraft hinter unserem Engagement ist die Miteinbeziehung durch Bildung, Demokratisierung und Dabeisein, Innovation, Nachhaltigkeit und Kontinuität unserer Geschäftsaktivitäten. Unser Managementprozess stützt sich auf ökonomische, soziale und Umweltindizes, die in Brasilien und anderen Ländern entwickelt wurden, wie etwa den Dow Jones Sustainability Index (DJSI), den Corporate Sustainability Index (ISE der BM&FBovespa) und den Carbon Efficient Index (ICO2, ebenfalls der BM&FBovespa) sowie die Richtlinien und Indizes der Global Reporting Initiative (GRI) und des Carbon Disclosure Project (CDP).

Mit einem umfassenden Sozial- und Bildungsprogramm, das bereits seit 58 Jahren besteht, betreibt die Fundacao Bradesco 40 Schulen in Brasilien. Ihr Budget betrug 2014 R$ 520,277 Millionen, von denen R$ 86,553 Millionen für die Restrukturierung von Klassenzimmern in höheren Schulen vorgesehen war. Dadurch konnte die Stiftung kostenlose, hochwertige Bildung für folgende Gruppen bieten: a) 105.177 Schüler in den Bildungsebenen: Grundbildung (vom Kindergarten bis zur höheren Schule) und Berufsausbildung - höhere Schule, Jugend- und Erwachsenenbildung sowie Erstausbildung und Weiterbildung mit dem Schwerpunkt darauf, Arbeitsplätze und Einkommen zu schaffen; b) 458.365 Schüler, die mindestens einen der Fernlernkurse abschlossen (EaD), die über das E-Learning-Portal verfügbar sind; und c) 33.856 Begünstigte in Partnerschaftsprojekten und -initiativen, darunter den Digital Inclusion Centers (CIDs), dem Educa+Ação-Programm sowie in Technikkursen (Educar e Aprender). Zusätzlich zu der kostenlosen, qualitativ hochwertigen Bildung erhalten etwa 44.000 Schüler im Grundbildungssektor Uniformen, Lernmaterial sowie medizinische und zahnärztliche Versorgung.

(1) Gemäß den einmaligen Ereignissen, die auf Seite 8 dieses Berichts zur Wirtschaftlichkeits- und Finanzanalyse beschrieben sind; (2) schließt den Neubewertungseffekt der unter Eigenkapital erfassten, zum Verkauf bestimmten Wertpapiere nicht ein; (3) Anzahl der Aktien (abzüglich eigener Aktien) multipliziert mit dem Schlusskurs der Stammaktien und Vorzugsaktien am letzten Handelstag des Berichtszeitraums; (4) enthält Sicherheiten und Garantien, Akkreditive, Vorauszahlungen auf Kreditkartenforderungen, gemeinsame Schuldverpflichtungen aus Kreditübertragungen (durch Forderungen gesicherte Investmentfonds sowie durch Hypotheken gesicherte Forderungen), gemeinsame Schuldverpflichtungen aus Kreditübertragungen in ländlichen Gebieten sowie Geschäfte mit Kreditrisiko im kommerziellen Portfolio, wozu auch Pfandbriefe und Schuldscheine zählen; (5) innerhalb der vergangenen 12 Monate.

KONTAKT: Ivani Benazzi de Andrade +011-55-11-2178-6218, 4823.ivani@bradesco.com.br oder Carlos Tsuyoshi Yamashita, +011-55-11-2178-6204, 4823.carlos@bradesco.com.br, beide von der Banco Bradesco.



Weitere Meldungen: Banco Bradesco S.A.

Das könnte Sie auch interessieren: