Banco Bradesco S.A.

Banco Bradesco - Ergebnisse des Jahres 2013

Sao Paulo (ots/PRNewswire) - Nachstehend sind die wichtigsten Kennzahlen von Bradesco aus dem Jahr 2013 aufgeführt:

1. Der bereinigte Nettogewinn((1)) belief sich im Jahr 2013 auf 12,202
   Milliarden R$ (eine 5,9-prozentige Steigerung im Vergleich zum Wert von
   11,523 Milliarden R$ aus dem identischen Berichtszeitraum des Vorjahres).
   Dies entspricht einem Gewinn je Aktie von 2,91 R$ und einer
   durchschnittlichen bereinigten Eigenkapitalrendite((2)) von 18,0 %.
2. Der bereinigte Nettogewinn enthält 8,462 Milliarden R$ aus
   Finanzierungsgeschäften, was einem Anteil von 69,3 % am Gesamtwert
   entspricht. Hinzu kommen weitere 3,740 Milliarden R$ aus
   Versicherungsgeschäften, Pensionsplänen und C-Bonds, die gemeinsam 30,7
   % des Gesamtwerts ausmachen.
3. Am 31. Dezember 2013 belief sich Bradescos Börsenwert auf 128,085
   Milliarden R$((3)). Seit Mai 2013 sind Bradesco-Stammaktien Bestandteil
   des Ibovespa-Index.
4. Das Gesamtvermögen des Unternehmens belief sich im Dezember 2013 auf
   908,139 Milliarden R$. Dies entspricht einer Steigerung von 3,3 %
   gegenüber dem identischen Berichtszeitraum des Jahres 2012. Die
   durchschnittliche Gesamtkapitalrendite betrug 1,4 %.
5. Der erweiterte Kreditbestand((4)) wurde im Dezember 2013 auf 427,273
   Milliarden R$ beziffert, was einer Steigerung von 10,8 % gegenüber dem
   identischen Berichtszeitraum des Jahres 2012 entspricht. Im
   Privatkundengeschäft wurden Umsätze in Höhe von 130,750 Milliarden R$
   erwirtschaftet (eine Steigerung von 11,2 % gegenüber Dezember 2012),
   während Geschäfte mit Unternehmenskunden insgesamt 296,523 Milliarden
   R$ ausmachten (eine Steigerung von 10,6 % gegenüber Dezember 2012).
6. Das verwaltete Vermögen wurde auf 1,260 Billionen R$ beziffert und stieg
   im Vergleich zum Dezember 2012 um 2,8 %.
7. Das Eigenkapital der Aktionäre belief sich im Dezember 2013 auf 70,940
   Milliarden R$, was einer Steigerung von 1,3 % gegenüber Dezember 2012
   entspricht. Die Kapitaladäquanzquote (Basel III) lag im Dezember 2013
   bei 16,6 %, wobei ein Anteil von 12,3 % auf Kernkapital (Tier I)
   entfällt.
8. Im Gesamtjahr 2013 wurden Eigenkapitalzinsen und Dividenden in Höhe von
   4,078 Milliarden R$ an Aktionäre ausbezahlt bzw. unter Rückstellungen
   erfasst. Davon wurden 1,803 Milliarden R$ als monatliche
   Zwischendividende ausgeschüttet und 2,275 Milliarden R$ unter
   Rückstellungen verbucht.
9. Die Finanzmarge stieg im Vergleich zum Jahr 2012 um 1,6 % auf 42,686
   Milliarden R$.
10. Die Quote der mehr als 90 Tage überfälligen Kredite sank in den
    vergangenen 12 Monaten um 0,6 Prozentpunkte und belief sich zum 31.
    Dezember 2013 auf 3,5 % (4,1 % am 31. Dezember 2012).
11. Die Effizienzkennzahl((5)) belief sich im Dezember 2013 auf 42,1 % (41,5
    % im Dezember 2012), während die "risikobereinigte" Quote bei 52,1 %
    lag (52,7 % im Dezember 2012).
12. Die Erträge aus gezeichneten Versicherungsprämien, Beiträgen zu
    Pensionsplänen sowie C-Bonds beliefen sich im Jahr 2013 auf 49,752
    Milliarden R$ und stiegen im Vergleich zu 2012 um 12,3 %. Die
    technischen Reserven stiegen im Vergleich zum Dezember 2012 um 9,7 % und
    belaufen sich nunmehr auf 136,229 Milliarden R$.
13. Die Investitionen in Infrastruktur, Informationstechnologie und
    Telekommunikation beliefen sich im Jahr 2013 auf 4,842 Milliarden R$. Im
    Vergleich zum identischen Berichtszeitraum des Vorjahres ergab sich eine
    Steigerung von 9,8 %.
14. Steuern und Beiträge, darunter geleistete oder zurückgestellte
    Sozialversicherungszahlungen, beliefen sich auf 21,758 Milliarden R$.
    Davon entfielen 9,902 Milliarden R$ auf einbehaltene sowie erhobene
    Steuern von Drittparteien und 11,856 Milliarden R$ auf die
    geschäftlichen Aktivitäten der gesamten Bradesco Organization, was
    einem Anteil von 97,2 % am bereinigten Nettogewinn((1)) entspricht.
15. Mit 4.674 Zweigstellen und 3.586 Servicestellen - sogenannte PAs -
    verfügt Bradesco in Brasilien über ein umfangreiches Kundendienstnetz.
    Kunden stehen zudem 1.180 PAEs - ATMs (Geldautomaten) in Unternehmen,
    46.851 Bradesco Expresso-Servicestellen, 33.464 Bradesco Dia &
    Noite-Geldautomaten sowie 14.739 Banco24Horas-Geldautomaten zur
    Verfügung.
16. Die Gehaltskosten beliefen sich einschließlich Abgaben und Zuschüssen
    auf 11,013 Milliarden R$. Die Sozialleistungen für die 100.489
    Mitarbeiter der Bradesco Organization und deren Familienangehörige
    beliefen sich auf 2,702 Milliarden R$, wobei Investitionen in Schulungs-
    und Weiterbildungsprogramme in Höhe von 126,836 Millionen R$ anfielen.
17. Zum neunten Jahr in Folge ist Bradesco Teil des Corporate Sustainability
    Index (ISE) der Wertpapier-, Rohstoff- und Terminbörse BM&FBovespa. Die
    hier geführten renditestarken Aktien stammen von Unternehmen, die im
    Bereich Corporate Sustainability in jeglicher Hinsicht zu überzeugen
    wissen.
18. Wesentliche Preise und Auszeichnungen während des Berichtszeitraums:
 
--  - Bradesco belegte unter den 25 besten Banken Lateinamerikas den ersten
    Platz und gilt somit als beste Bank in ganz Lateinamerika (Magazin
    AmericaEconomia);
--  - Laut der Rangliste Valor Grandes Grupos, in der die 200 größten
    Konzerne des Landes geführt werden, ist Bradesco der größte
    Privatkonzern Brasiliens (Zeitung Valor Economico);
--  - Bradesco wurde als beste Bank in Brasilien ausgezeichnet (Beste Banken
    in Industrie- und Schwellenländern 2013 - Global Finance Magazine);
--  - Bei den 8th Best Companies for Shareholders Awards (vergeben vom
    Magazin Capital Aberto und Stern Stewart do Brasil Advisory Services)
    wurde Bradesco als beste Bank ausgezeichnet;
--  - Als Unternehmen, das aus Interaktionen mit seinen
    Geschäftsinteressenten die größten Wertzuwächse generiert, führte
    Bradesco auch die Top MVP-Rangliste an (Dom Strategy Partners Advisory
    Services);
--  - Gewinner des von Abrasca vergebenen Value Creation Award zur
    Förderung guter Corporate-Governance-Praktiken;
--  - Gewinner des im Jahr 2013 erstmals vergebenen Top Case Award in der
    Kategorie Top Case Highlight (Magazin Case Studies - Insight
    Communication);
--  - Laut der Umfrage The Best in People Management ist Bradesco auch in
    Sachen Personalführung die beste Bank (Zeitung Valor Carreira/Valor
    Economico, mit technischer Unterstützung von Aon Hewitt); und
--  - Grupo Bradesco Seguros ist der Most Admired Companies in Brazil Award
    in den Kategorien betriebliche Gesundheitsvorsorge und soziale
    Sicherheit verliehen worden (Magazin Carta Capital).
 

In Sachen Nachhaltigkeit unterteilt Bradesco seine Bemühungen in drei eigenständige Kernbereiche: (i) Nachhaltige Finanzen mit besonderer Konzentration auf eine direkte Miteinbeziehung der Banken sowie auf die Berücksichtigung sozialer und ökologischer Variablen bei der Kreditvergabe und dem Produktangebot; (ii) verantwortungsbewusste Unternehmensführung mit besonderer Konzentration auf die Mitarbeiterbindung, die Verbesserung des Arbeitsplatzes und die Umsetzung ökoeffizienter Verfahrensweisen; und (iii) Sozial- und Umweltinvestitionen mit besonderer Konzentration auf die Bereiche Bildung, Umwelt, Kultur und Sport. In diesem Zusammenhang ist insbesondere die Fundacao Bradesco zu nennen: Die Stiftung ist bereits seit 57 Jahren umfassend in die Sozial- und Bildungsarbeit involviert und betreibt 40 Schulen in Brasilien. Mit einem Budget von 456,966 Millionen R$ ist im Jahr 2013 insgesamt 101,781 Schülern die schulische Grundausbildung ermöglicht worden (angefangen bei Kindergärten und weiterführenden Schulen bis zur technischen Fachausbildung auf Mittelschulniveau). Hinzu kommen die Bereiche Jugend- und Erwachsenenbildung sowie die Vor- und Weiterbildung mit besonderer Konzentration auf die Schaffung von Arbeitsplätzen und Einkommen.

(1) Gemäß den einmaligen Ereignissen, die auf Seite 9 des Berichts zur Wirtschaftlichkeits- und Finanzanalyse aufgeführt sind; (2) schließt die unter Eigenkapital verbuchte Neubewertung der zum Verkauf bestimmten Wertpapiere nicht mit ein; (3) Aktienanzahl (abzüglich eigener Aktien) x Schlusskurs der Stammaktien und Vorzugsaktien am letzten Handelstag des Berichtszeitraums; (4) enthält Sicherheiten und Garantien, Akkreditive, Vorauszahlungen für Kreditkartenforderungen, gemeinsame Schuldverpflichtungen aus Kreditübertragungen (durch Forderungen gesicherte Investmentfonds sowie durch Hypotheken gesicherte Forderungen), gemeinsame Schuldverpflichtungen aus Kreditübertragungen in ländlichen Gebieten sowie Geschäfte mit Kreditrisiko im Gewerbeportfolio, wozu auch Schuldverschreibungen und Schuldscheine zählen; (5) innerhalb der vergangenen 12 Monate.

Kontakt:

KONTAKT: Ivani Benazzi de Andrade +011-55-11-2178-6218,
4823.ivani@bradesco.com.br oder Carlos Tsuyoshi Yamashita,
+011-55-11-2178-6204, 4823.carlos@bradesco.com.br - beide von Banco
Bradesco.



Weitere Meldungen: Banco Bradesco S.A.

Das könnte Sie auch interessieren: