Banco Bradesco S.A.

Banco Bradesco (BM&FBOVESPA: BBDC3, BBDC4; NYSE: BBD und Latibex: XBBDC) meldet Ergebnisse des Geschäftsjahrs 2011

Sao Paulo (ots/PRNewswire) - Die wesentlichen Kennzahlen von Bradesco aus dem Geschäftsjahr 2011 sind nachfolgend aufgeführt:

1. Der bereinigte Nettogewinn(1) belief sich im Gesamtjahr auf 11,198 Mrd. R$ (ein Zuwachs von 14,2 % im Vergleich zum Wert von 9,804 Mrd. R$ aus dem identischen Vorjahreszeitraum). Für Aktionäre ergibt sich daraus ein Gewinn je Aktie von 2,93 R$ und eine durchschnittliche Anlagerendite von(2) 21,3 %.

2. Der bereinigte Nettogewinn enthält 7,997 Mrd. R$ aus Finanztätigkeiten, die insgesamt 71,4 % des Nettogewinns ausmachen. Hinzu kommen 3,201 Mrd. R$ aus Versicherungsgeschäften, privaten Pensionsplänen und Sparschuldverschreibungen, die insgesamt 28,6 % des Nettogewinns ausmachen.

3. Am 31. Dezember 2011 belief sich Bradescos Marktkapitalisierung auf 106,971 Mrd. R$(3).

4. Das Gesamtvermögen des Unternehmens belief sich im Dezember 2011 auf 761,533 Mrd. R$, was im Vergleich zum identischen Zeitraum des Jahres 2010 einer Steigerung von 19,5 % entspricht. Die durchschnittliche Kapitalrendite betrug 1,6 %.

5. Der erweiterte Kreditbestand(4) belief sich im Dezember 2011 auf 345,724 Mrd. R$, was im Vergleich zum identischen Zeitraum des Jahres 2010 einer Steigerung von 17,1 % entspricht. Im Privatkundengeschäft wurden 108,671 Mrd. R$ (Steigerung von 10,6 %) und im Unternehmenskundengeschäft 237,053 Mrd. R$ (Steigerung von 20,4 %) erwirtschaftet.

6. Die Rendite aus verwalteten Vermögenswerten belief sich auf 1,020 Bio. R$ und stieg im Vergleich zum Dezember 2010 um 16,9 %.

7. Das Eigenkapital der Aktionäre belief sich im Dezember 2011 auf 55,582 Mrd. R$, was im Vergleich zum Dezember 2010 einer Steigerung von 15,7 % entspricht. Die Kapitaladäquanz (CAR) belief sich im Dezember 2011 auf 15,1 %, wobei sich ein Anteil von 12,4 % aus Kernkapital zusammensetzt.

8. Zinsen und Dividenden auf Grundlage des Eigenkapitals wurden an Aktionäre ausgezahlt und teilweise zurückgestellt. Dabei entfielen 3,740 Mrd. R$ auf im Geschäftsjahr 2011 generierte Umsätze, wovon 1,279 Mrd. R$ in Form von übergangsmässigen und monatlichen Dividenden ausgezahlt und 2,461 Mrd. R$ zurückgestellt wurden.

9. Die Finanzmarge stieg im Vergleich zu 2010 um 19,0 % und belief sich insgesamt auf 39,321 Mrd. R$.

10. Zum 31. Dezember 2011 belief sich die Quote 90 Tage überfälliger Kredite auf 3,9 %. Im Vergleich zum 31. Dezember 2010 (3,6 %) entspricht dies einer Steigerung von 0,3 Prozentpunkten.

11. Die Effizienzkennzahl(5) belief sich im Dezember 2011 auf 43,0 % (42,7 % im Dezember 2010), während die "risikobereinigte" Quote 53,0 % betrug (52,4 % im Dezember 2010).

12. Die Umsätze aus gezeichneten Versicherungsprämien, Beiträgen für Pensionspläne sowie Sparbriefen beliefen sich im Geschäftsjahr 2011 auf einen Gesamtwert 37,693 Mrd. R$. Im Vergleich zum identischen Zeitraum des Jahres 2010 wurde eine Steigerung von 21,3 % erzielt. Die technischen Reserven stiegen im Vergleich zum Dezember 2010 um 18,9 % und belaufen sich nunmehr auf 103,653 Mrd. R$.

13. Im Geschäftsjahr 2011 betrugen die Investitionen in Infrastruktur, Informationstechnologie und Telekommunikation insgesamt 4,328 Mrd. R$, was einer 10,4-prozentigen Steigerung im Vergleich zum Vorjahr entspricht.

14. Steuern und Beiträge, darunter geleistete oder zurückgestellte Sozialversicherungszahlungen, beliefen sich im Geschäftsjahr 2011 auf 19,159 Mrd. R$. Davon entfielen 9,127 Mrd. R$ auf gesammelte und aufgelaufene Steuern von Drittparteien sowie 10,032 Mrd. R$ auf geschäftliche Tätigkeiten der Bradesco Organization. Dies entspricht einem Anteil von 89,6 % am bereinigten Nettoumsatz(1).

15. Bradesco setzt seine organische Wachstumsstrategie kontinuierlich in die Tat um und eröffnete innerhalb der vergangenen zwölf Monate 1.009 Niederlassungen. Dabei kamen mehr als 9.000 neue Mitarbeiter hinzu.

16. Bradesco verfügt in Brasilienüber ein umfassendes Kundendienstnetz mit 7.586 Servicestellen (4.634 Niederlassungen, 1.347 Servicestellen für Bankdienstleistungen (PAB) und 1.605 Niederlassungen mit erweitertem Leistungsangebot (PAA)). Kunden stehen ausserdem 1.477 PAE-Geldautomaten (GAA) in Unternehmen, 34.839 Bradesco-Expresso-Servicestellen, 34.516 Bradesco-Geldautomaten der Reihe Dia & Noite sowie 12.455 gemeinsam mit anderen Banken betriebene Geldautomaten zur Verfügung(6).

17. Die Gehaltskosten beliefen sich einschliesslich der Gebühren und Zuschüsse auf 9,298 Mrd. R$. Die Sozialleistungen für die 104.684 Mitarbeiter der Bradesco Organization sowie ihre Familienangehörigen beliefen sich auf 2,278 Mrd. R$, wobei Kosten für Schulungs- und Weiterbildungsprogramme in Höhe von 161,495 Mio. R$ anfielen.

18. Am 5. Januar 2012 unterzeichnete Bradesco die internationale Erklärung der Finanzinstitute zur Umwelt und zur nachhaltigen Entwicklung und ist im Zuge dessen nun offizielles Mitglied von UNEP FI (United Nations Environment Programme - Finance Initiative). Dieses Programm der Vereinten Nationen (UN) richtet sich an Finanzinstitute, die sich zu einer nachhaltigen Finanzpolitik verpflichten.

19. Am 16. Januar 2012 erhielt Bradesco die Genehmigung, seine Auslandszinsen auf das Stammkapital von 14 % auf 30 % zu erhöhen. Die Bank hat nun die Möglichkeit, ein unmittelbar an Stammaktien gebundenes ADR-Programm (American Depositary Receipt) einzuführen, um gezielte Liquiditäts- und Wertsteigerungen zu realisieren. Den zuständigen Behörden wurde das ADR-Programm bereits zur Zustimmung vorgelegt.

20. Wesentliche Preise und Auszeichnungen im Laufe des Berichtszeitraums:

        - Ein hervorragender 10. Platz in der Rangliste der nach
          Marktkapitalisierung grössten Banken der Welt (Bloomberg);
        - Grösste private Konzerngruppe Brasiliens (Jahrespublikation "Large Groups"
          der Zeitung Valor Economico);
        - Laut der Rangliste "Largest among the Best Companies of 2011" einer der besten
          Arbeitgeber (gemeinsame Publikation des Instituts Great Place to Work(R) und der
          Zeitung O Estado de Sao Paulo);
        - Bestes Unternehmen im Bereich Personalmanagement in der Kategorie "Mehr als
          10.000 Arbeitgeber" (Publikation der Zeitung Valor Carreira - Valor Economico);
        - Zum 7. Mal in Folge gehörte Bradesco zum Corporate Sustainability Index (ISE)
          der Sao Paulo Securities, Commodities and Futures Exchange (BM&FBovespa);
        - Zum 5. Jahr in Folge war die Marke Bradesco die wertvollste Marke Brasiliens
          (Superbrands - Brand Finance);
        - Mit seiner Vai Que -Kampagne gewann Grupo Bradesco de Seguros den
          "Professionals of the Year"-Preis in der Kategorie "Nationale Kampagne" (Rede Globo);
          und
        - zum 10. Jahr in Folge gewann Bradesco Seguros den "Folha Top of Mind"-Preis in
          der Kategorie "Versicherungen" (Datafolha). 

21. Im Hinblick auf die Nachhaltigkeit unterteilt Bradesco seine Aktivitäten in drei Kernbereiche: (i) Nachhaltige Finanzen mit besonderer Konzentration auf eine Miteinbeziehung der Banken, auf die Berücksichtigung sozialer und ökologischer Faktoren bei der Kreditvergabe und auf das Angebot sozialer und ökologischer Produkte; (ii) verantwortungsbewusste Unternehmensführung mit besonderer Konzentration auf die Mitarbeiterbindung, die Verbesserung des Arbeitsplatzes und die Einführung ökoeffizienter Verfahrensweisen; und (iii) Sozial- und Umweltinvestitionen mit besonderer Konzentration auf die Bereiche Bildung, Umwelt, Kultur und Sport. In diesem Zusammenhang ist insbesondere die Fundacao Bradesco hervorzuheben. Die Stiftung ist bereits seit 55 Jahren umfassend in die Sozial- und Bildungsarbeit involviert und betreibt 40 Schulen in Brasilien. Im Jahr 2011 nahmen 112.081 Studenten die schulischen Angebote der Stiftung in Anspruch. Die schulische Grundausbildung (angefangen bei Kindergärten und weiterführenden Schulen bis zur technischen Fachausbildung der zweiten Sekundarstufe), die Ausbildung von Jugendlichen und Erwachsenen sowie die Bereiche Grund- und Weiterbildung mit besonderer Konzentration auf die Schaffung von Arbeitsplätzen und die Generierung von Einkommen stehen dabei im Mittelpunkt. Nahezu 50.000 Schüler erhalten über die schulische Grundausbildung Zugang zu einer kostenlosen und qualitativ hochwertigen Schulbildung. Ausserdem erhalten sie kostenlose Uniformen sowie Schulzubehör, Mahlzeiten und medizinische und zahnärztliche Versorgungsleistungen. Darüber hinaus unterstützte die Fundacao Bradesco 382.329 weitere Studenten mit Fernstudiengängen, die über das E-Learning-Portal "Virtual School" zugänglich sind. Diese Studenten haben zumindest einen der zahlreichen Kurse der Virtual Schoolerfolgreich abgeschlossen. Ausserdem profitierten weitere 134.764 Menschen von Projekten und Aktionen, die in Zusammenarbeit mit dem Center for Digital Inclusion (CID) und dem Förderprogramm Educa+Acao umgesetzt werden, sowie von Technologiekursen (Educar e Aprender - Teach and Learn). Um diesen gesellschaftlichen Verpflichtungen nachzukommen, investierte die Fundacao Bradesco insgesamt 291,892 Mio. R$ in seine Bildungsmassnahmen. Für das Jahr 2012 sind bereits Investitionen in Höhe von 385,473 Mio. R$ geplant.

(1) Entsprechend der nicht wiederkehrenden Ereignisse, die auf Seite 8 des Berichts zur Wirtschaftlichkeits- und Finanzanalyse beschrieben sind; (2) Schliesst die unter Eigenkapital verbuchte Neubewertung zum Verkauf bestimmter Wertpapiere nicht mit ein; (3) 117,4 Mrd. R$ bei Wertstellung der Schlusskurse von Vorzugsaktien (am häufigsten gehandelte Aktie); (4) Enthält Sicherheiten und Garantien, Akkreditive, vorgezogene Forderungen aus Kreditkartengeschäften, gemeinsame Schuldverpflichtungen aus Kreditübertragungen (durch Forderungen gesicherte Investmentfonds sowie durch Hypotheken gesicherte Forderungen), gemeinsame Schuldverpflichtungen aus Kreditübertragungen in ländlichen Gebieten sowie Geschäfte mit Kreditrisiko - kommerzielles Portfolio, wozu auch Pfandbriefe und Schuldscheindarlehen zählen; (5) Innerhalb der vergangenen 12 Monate; und (6) Banco24Horas-Geldautomaten + Geldautomaten, die von Bradesco, Banco do Brasil und Banco Santander gemeinsam betrieben werden.

KONTAKT: Frau Ivani Benazzi de Andrade Telefon: +55-11-2178-6218 E-Mail: 4823.ivani@bradesco.com.br oder Herr Carlos Tsuyoshi Yamashita Telefon: +55-11-2178-6204 E-Mail: 4823.carlos@bradesco.com.br



Weitere Meldungen: Banco Bradesco S.A.

Das könnte Sie auch interessieren: