Banco Bradesco S.A.

Banco Bradesco (BM&FBOVESPA: BBDC3, BBDC4; NYSE: BBD und Latibex: XBBDC) gibt Ergebnisse für den neunmonatigen Berichtszeitraum 2011 bekannt

Sao Paulo (ots/PRNewswire) - Die wichtigsten Kennzahlen von Bradesco für den neunmonatigen Berichtszeitraum 2011 sind nachfolgend aufgeführt:

         1. Der bereinigte Nettogewinn (1) belief sich in diesem Zeitraum auf
            8,427 Mrd. R$ (eine 18,4-prozentige Steigerung im Vergleich zum Wert
            von 7,120 Mrd. R$ im identischen Vorjahreszeitraum). Hieraus ergibt
            sich ein Gewinn je Aktie von 2,91 R$ für die vergangenen 12 Monate.
            Die Eigenkapitalrendite der Aktionäre (2) betrug 22,4 %.
         2. Der bereinigte Nettogewinn beinhaltet 6,086 Mrd. R$ aus
            Finanztätigkeiten, die insgesamt 72,2 % des Gesamtwerts ausmachen.
            Hinzu kommen 2,341 Mrd. R$ aus Versicherungsgeschäften, privaten
            Pensionsplänen und Sparschuldverschreibungen, die 27,8 % des
            Nettogesamtgewinns ausmachen.
         3. Am 30. September 2011 betrug Bradescos Marktkapitalisierung
            96,682 Mrd. R$ (3).
         4. Das Gesamtvermögen wurde im September 2011 auf 722,289 Mrd. R$
            beziffert, was einer 18,0-prozentigen Steigerung im Vergleich zum
            Bilanzwert des identischen Berichtszeitraums 2010 entspricht. Die
            durschnittliche Anlagerendite betrug 1,7 %.
         5. Der erweiterte Kreditbestand (4) wurde im September 2011 auf
            332,335 Mrd. R$ beziffert, was im Vergleich zum identischen Zeitraum
            des Jahres 2010 einer Steigerung von 22,0 % entspricht. Das
            Privatgeschäft belief sich insgesamt auf 105,389 Mrd. R$ (eine
            Steigerung von 13,3 %), wobei das Unternehmenskundengeschäft auf
            226,946 Mrd. R$ (Steigerung von 26,5 %) beziffert wurde.
         6. Der Gesamtwert der verwalteten Aktiva lag bei 973,194 Mrd. R$, was im
            Vergleich zum September 2010 einer Steigerung von 16,1 % entspricht.
         7. Das Eigenkapital der Aktionäre belief sich im September 2011 auf
            53,742 Mrd. R$, was im Vergleich zum September 2010 einer Steigerung
            von 16,5 % entspricht. Die Kapitaladäquanz (CAR) belief sich im
            September 2011 auf 14,7 %, wovon 12,2 % als Tier-I-Kapital verbucht
            wurden.
         8. Zinsen und Dividenden auf Grundlage des Eigenkapitals wurden
            in den ersten neun Monaten des Jahres 2011 wie vorgesehen an
            Aktionäre ausgezahlt und auch zurückgestellt. Der Gesamtbetrag
            belief sich dabei auf 2,838 Mrd. R$, wovon 1,104 Mrd. R$ in Form von
            übergangsweisen und monatlichen Dividenden ausgezahlt und
            1,734 Mrd. R$ zurückgestellt wurden.
         9. Die Finanzmarge belief sich auf 29,063 Mrd. R$, eine Steigerung von
            20,9 % gegenüber den ersten neun Monaten des Jahres 2010.
        10. Die Quote 90 Tage überfälliger Kredite betrug 3,8 % und veränderte
            sich im Vergleich zum September 2010 nicht.
        11. Die Effizienzquote (5) belief sich im September 2011 auf
            42,7 % (42,5 % im September 2010), wobei die "risikogewichtete"
            Quote 52,4 % betrug (53,3 % im September 2010).
        12. Die Umsätze aus gezeichneten Versicherungsprämien, Beiträgen für
            Pensionspläne und Sparbriefen beliefen sich während des neunmonatigen
            Berichtszeitraums 2011 auf 26,560 Mrd. R$, was im Vergleich zum
            identischen Zeitraum des Jahres 2010 einer Steigerung von 20,4 %
            entspricht. Bilanztechnische Rückstellungen schlugen mit
            97,099 Mrd. R$ zu Buche, was 30,1 % des gesamten Versicherungsmarkts
            Brasiliens entspricht (Stichtag: Juli/11).
        13. Die Investitionen in Infrastruktur, Informationstechnologie und
            Telekommunikation beliefen sich während der ersten neun Monate des
            Jahres 2011 auf insgesamt 2,819 Mrd. R$, was im Vergleich zum
            Berichtszeitraum des Vorjahrs einem Wachstum von 4,6 % entspricht.
        14. Innerhalb der ersten neun Monate des Jahres 2011 beliefen sich die
            Steuern und Beiträge, darunter geleistete oder zurückgestellte
            Sozialversicherungsbeiträge, auf 14,127 Mrd. R$. Hiervon entfielen
            6,042 Mrd. R$ auf gesammelte und zurückbehaltene Steuern von
            Drittparteien und 8,085 Mrd. R$ auf die Bradesco Organization -
            dieser Wert entspricht 95,9 % des bereinigten Nettogewinns (1).
        15. Bradesco setzt seine organische Wachstumsstrategie kontinuierlich
            um. Dabei nahm das Unternehmen innerhalb der vergangenen 12 Monate
            den Betrieb in 451 Niederlassungen auf. Davon wurden 271 innerhalb
            der vergangenen drei Monate geöffnet. Während dieses Zeitraums
            stellte das Unternehmen außerdem 9.000 neue Mitarbeiter ein.
        16. Bradesco verfügt in Brasilien über ein umfassendes Kundenservicenetz.
            Hierzu zählen 6.925 Servicestellen (3.945 Niederlassungen, 1.320 PAB-
            Bankservicezweigstellen und 1.660 PAA-Zweigstellen mit umfassendem
            Serviceangebot). Kunden stehen außerdem 1.589 PAE-Geldautomaten in
            Unternehmen, 31.372 Servicestellen von Bradesco Expresso, 6.233
            Postbankniederlassungen, 33.217 eigene Geldautomaten im Bradesco
            Dia&Noite-Netz sowie 12.379 gemeinsam mit anderen Banken genutzte
            Geldautomaten zur Verfügung (6).
        17. Die Gehaltskosten beliefen sich einschließlich Spesen und Zuschüssen
            auf insgesamt 6,631 Mrd. R$. Die Sozialleistungen für alle 101.334
            Mitarbeiter der Bradesco Organization und ihre Familienangehörigen
            beliefen sich auf 1,585 Mrd. R$, wobei die Kosten für Schulungs-
            und Weiterbildungsprogramme mit 108,268 Mio. R$ zu Buche schlugen.
        18. Am 12. August 2011 erhöhte Fitch Rating Bradescos Support-Rating
            (7) von '3' um eine Stufe auf '2'.
        19. Am 22. August 2011 erhöhte die japanische Rating-Agentur R&I
            Bradescos Emittenten-Rating von 'BBB-' auf 'BBB'.
        20. Wesentliche Preise und Auszeichnungen im Berichtszeitraum:
          -- Zum sechsten Jahr in Folge ist Bradesco Bestandteil des
          Dow Jones Sustainability Index 2011. In diese ausgewählte Liste der
          der New York Stock Exchange werden ausschließlich Unternehmen
          aufgenommen, die über die besten Verfahren nachhaltiger Entwicklung
          verfügen.
          -- Das Unternehmen wird in der Rangliste der "World's Greenest
          Companies" vom Newsweek Magazin an 4. Stelle geführt. Die Rangliste
          besteht aus Unternehmen mit den besten und umweltfreundlichsten
          Verfahren der Welt. Außerdem konnte man sich als einziges
          brasilianisches Unternehmen einen der obersten 15 Plätze sichern.
          -- Das einzige Finanzinstitut, das bei der Preisverleihung "Best
          Companies for Shareholders 2011" bei Unternehmen mit einer
          Marktkapitalisierung von mehr als 15 Mrd. R$ wirklich herausragte
          (Capital Aberto Magazin);
          -- Zum zwölften Jahr in Folge zählt Bradesco zu den "100
          Best Companies to Work for in Brazil" (Epoca Magazin);
          -- Der beste Arbeitgeber unter Finanzinstituten Brasiliens (Guia Voce
          S/A Exame - "The Best Companies to Work for 2011");
          -- Zum fünften Mal in Folge führte die Grupo Bradesco Seguros
          auch im Jahr 2011 die Rangliste der brasilianischen
          Versicherungsunternehmen an (Valor 1000 Yearbook);
          -- Grupo Bradesco Seguros wurde außerdem im Jahrbuch As Melhores da
          Dinheiro in den Kategorien "Versicherungen und Pensionspläne" und
          "Gesundheit" gewürdigt (IstoE Dinheiro Magayin);
          -- Außerdem wurde Grupo Bradesco Seguros, das größte
          Versicherungskonglomerat Brasiliens, in der 2011er Auflage des
          Jahrbuchs Maiores e Melhores gewürdigt (Exame Magazin)
        21. Im Hinblick auf die Nachhaltigkeit unterteilt Bradesco seine
            Aktivitäten in drei wesentliche Bereiche: (i) Nachhaltige
            Finanzen mit besonderer Konzentration auf die Miteinbeziehung der
            Banken, soziale und ökologische Variablen im Hinblick auf
            Kreditentscheidungen sowie das Angebot von sozialen und ökologischen
            Produkten; (ii) verantwortungsbewusste Unternehmensführung mit
            besonderer Konzentration auf Mitarbeiterbindung, Verbesserung des
            Arbeitsumfelds sowie die Einführung umweltschonender
            Verfahrensweisen; und (iii) Spezial- und Umweltinvestitionen mit
            besonderer Konzentration auf Bildung, die Umwelt, Kultur und Sport.
            Die Fundacao Bradesco ist das Aushängeschild dieses Bereichs. Sie
            entwickelt umfassende Sozial- und Bildungsprogramme, die in 40
            Schulen in ganz Brasilien umgesetzt werden. 2011 wird ein
            prognostiziertes Budget in Höhe von 307,994 Mio. R$ zur Förderung von
            526.000 Menschen bereitgestellt. Davon werden 111.000 Menschen in den
            eigens errichteten Schulen zur Gewährleistung der schulischen
            Grundausbildung gefördert - angefangen bei Kindergärten und
            weiterführenden Schulen bis zur technischen Fachausbildung der
            zweiten Sekundarstufe, Jugendliche- und Erwachsenenbildung sowie
            Grund- und Weiterbildung. In der Virtual School, Fundacao Bradescos
            eigenem E-Learning-Portal und den digitalen Bildungszentren (CIDs)
            sowie im Rahmen von anderen Programmen wie Educa+Acao werden über
            415.000 Menschen gefördert. Die mehr als 50.000 Grundschüler
            erhalten kostenlose Uniformen sowie Schulzubehör, Mahlzeiten und
            medizinische und zahnärztliche Versorgungsleistungen. In den
            vergangenen 54 Jahren hat Fundacao Bradesco bereits mehr als 2
            Millionen Menschen einen kostenlosen Zugang zu qualitativ
            hochwertiger, formeller Schulbildung ermöglicht. Kombiniert mit den
            übrigen Schulungskursen, die vor Ort oder per Fernstudium angeboten
            werden, sind es sogar über 4 Millionen Menschen. 

(1) Gemäss den nicht wiederkehrenden Ereignissen, die auf Seite 8 des Berichts zur Wirtschaftlichkeits- und Finanzanalyse beschrieben sind; (2) schliesst die unter Eigenkapital verbuchten Anpassungen bezüglich der Anlagenbewertung nicht mit ein; (3) 105,792 Mrd. R$ bei Wertstellung der Schlusskurse von Vorzugsaktien (am häufigsten gehandelte Aktie); (4) enthält Sicherheiten und Garantien, Akkreditive, vorgezogene Forderungen aus Kreditkartengeschäften, gemeinsame Schuldverpflichtungen aus Kreditübertragungen (durch Forderungen gesicherte Investmentfonds sowie durch Hypotheken gesicherte Forderungen), gemeinsame Schuldverpflichtungen aus Kreditübertragungen in ländlichen Gebieten sowie Geschäfte mit Risikokrediten und kommerziellen Portfolios, wozu auch Pfandbriefe und Schuldscheindarlehen zählen; (5) Angehäuft über 12 Monate und (6) Banco24Horas Geldautomaten + Geldautomatenterminals, die von Bradesco, Banco do Brasil und Banco Santander gemeinsam genutzt werden. (7) Das Support-Rating gibt Aufschluss über die Wahrscheinlichkeit, mit der ein Unternehmen in Krisenzeiten von Aktionären oder offiziellen Behörden gestützt wird.

Kontakt:

Frau Ivani Benazzi de Andrade, Telefon: +55-11-2178-6218, E-Mail:
4823.ivani@bradesco.com.br, oder Herr Carlos Tsuyoshi Yamashita,
Telefon:
+55-11-2178-6204 E-Mail: 4823.carlos@bradesco.com.br



Weitere Meldungen: Banco Bradesco S.A.

Das könnte Sie auch interessieren: