Banco Bradesco S.A.

Banco Bradesco legt Ergebnisse des ersten Quartals 2008 vor

Sao Paulo, Brasilien (ots/PRNewswire) - Die Banco Bradesco gibt ihre wichtigsten Kennzahlen für das erste Quartal des Jahres 2008 bekannt. Der Bericht bezüglich der Wirtschafts- und Finanzanalyse mit den vollständigen Finanzausweisen kann auf der Website des Unternehmens zur Pflege der Anlegerbeziehungen (http://www.bradesco.com.br/ir) eingesehen werden. 1. Der Nettoertrag belief sich im ersten Quartal 2008 auf 2,102 Mrd. R$ (ein Plus von 23,3 Prozent im Vergleich zum Reingewinn von 1,705 Mrd. R$, der im gleichen Quartal des Jahres 2007 erwirtschaftet wurde), was einem Gewinn je Aktie von 0,68 R$ und einer durchschnittlichen Eigenkapitalrendite* von 32,0 Prozent entspricht. 2. Der Nettoertrag setzte sich zusammen aus 1,356 Mrd. R$ aus Finanzgeschäften, die 65 Prozent der Gesamtsumme ausmachten, und 746 Mio. R$ aus Geschäften mit Versicherungen, Produkten zur privaten Altersvorsorge und zertifizierten Sparplänen, die einen 35- prozentigen Anteil des Reingewinns darstellten. 3. Die Marktkapitalisierung wuchs um 12,1 Prozent gegenüber dem ersten Quartal des Vorjahres und erreichte im März 2008 93,631 Mrd. R$ (104,959 Mrd. R$ am 25. April 2008). 4. Unsere Gesamtvermögensbilanz belief sich im März 2008 auf 355,517 Mrd. R$, eine Steigerung von 26,1 Prozent im Vergleich zum März 2007. Die auf das Jahr umgerechnete Gesamtkapitalrendite betrug 2,4 Prozent, gegenüber 2,5 Prozent im gleichen Zeitraum des Vorjahres. 5. Der gesamte Kreditbestand (unter Berücksichtigung von Forderungen aus Bürgschaften, Garantien und Kreditkarten) erhöhte sich auf 169,408 Mrd. R$, ein Wachstum von 38,5 Prozent im Vorjahresvergleich. Die Darlehen an Privatpersonen beliefen sich insgesamt auf 62,226 Mrd. R$ (ein Plus von 34,3 Prozent), während Geschäfte mit Unternehmenskunden insgesamt 107,182 Mrd. R$ ausmachten (ein Plus von 41,0 Prozent). 6. Die Summe von aufgebrachtem und verwaltetem Kapital betrug 506,805 Mrd. R$, ein Wachstum von 24,5 Prozent gegenüber 406,970 Mrd. R$ im März 2007. 7. Das Eigenkapital belief sich im ersten Quartal 2008 auf 32,909 Mrd. R$, ein Anstieg von 26,4 Prozent im Vergleich zum ersten Quartal 2007. Die Kapitaladäquanzquote stand bei 13,9 Prozent. 8. Die Aktionärsvergütungen in Form von gezahlten bzw. rückgestellten Eigenkapitalzinsen beliefen sich in diesem Zeitraum auf 740 Mio. R$; dies entspricht 35,2 Prozent des Nettogewinns des gleichen Quartals. 9. Die über 12 Monate berechnete Effizienzquote lag bei 41,7 Prozent, eine Verbesserung gegenüber der Quote von 42,1 Prozent im März 2007. 10. Im ersten Quartal 2008 wurden 573 Mio. R$ in Infrastruktur, Informationstechnologie und Telekommunikation investiert; 20,6 Prozent mehr als im 1. Quartal 2007. 11. Steuern und Beiträge, einschliesslich Sozialabgaben, die in diesem Zeitraum gezahlt oder zurückgestellt wurden und aus den von der Bradesco Organization durchgeführten Hauptaktivitäten stammen, beliefen sich auf 1,697 Mrd. R$. bzw. 80,7 Prozent des Reingewinns. 12. Bradesco verfügt über Brasiliens grösstes Kundendienstnetzwerk für Privatkunden, zu dem 3.169 Filialen, 26.735 Geldautomaten innerhalb Bradescos Dia&Noite (Tag und Nacht)-Netzwerk, 4.221 Geldautomaten des Banco24Horas (24-Stunden-Bank)-Netzwerks, 12.381 Bradesco Expresso-Schalter, 5.851 Postbankfilialen, 2.825 Zweigstellen auf Firmengelände und 357 Filialen von Finasa Promotora de Vendas gehören. 13. Am 21. Januar schloss die Grupo Bradesco de Seguros e Previdencia über Bradesco Seguros S.A. einen "Vertrag über die Zuteilung von Kontingenten" mit der Marsh Corretora de Seguros Ltda. ab, in der Absicht, eine Anteilsmehrheit an Mediservice - Administradora de Planos de Saude Ltda. zu erwerben. Die Transaktion stellt einen wichtigen strategischen Schritt dar, um den Kundenstamm auszubauen und dabei entsprechende Gewinne zu erzielen. 14. Am 6. März schloss die Banco Bradesco BBI S.A. mit den Aktionären der Agora Corretora de Titulos e Valores Mobiliarios S.A. einen "privatrechtlichen Vertrag über eine Aktienfusion und andere Vereinbarungen" ab, in der Absicht, das Gesamtkapital der Firma zu übernehmen. Mit ca. 29.000 aktiven Kunden ist Agora Corretora Brasiliens grösste Brokergesellschaft auf dem Gebiet des Online- Aktienhandels für Privatpersonen (sogenannte home broker). Das Geschäft unterliegt der Genehmigung der zuständigen Aufsichtsbehörden und den Ergebnissen der Sorgfaltsprüfung. 15. Am 27. März genehmigte die brasilianische Zentralbank (BACEN): (i) die Erhöhung des Stammkapitals um 1.200.000.000,00 R$ von 19.000.000.000,00 R$ auf 20.200.000.000,00 R$ durch die Ausgabe neuer Aktien, die auf der ausserordentlichen Aktionärsversammlung am 4. Januar 2008 eingeführt und auf der ausserordentlichen Aktionärsversammlung vom 24. März 2008 ratifiziert worden waren; und (ii) eine Erhöhung des Stammkapitals um 2.800.000.000,00 R$ von 20.200.000.000,00 R$ auf 23.000.000.000,00 R$ mit einem 50- prozentigen Aktienbonus (1 neue Aktie für alle 2 Aktien des gleichen Typs), durch die Kapitalisierung eines Teils der Mittel aus dem Konto für "Gewinnreserven und gesetzliche Reserven", wie auf der ausserordentlichen Aktionärsversammlung vom 24. März 2008 beschlossen. 16. Bradesco ist die bestplatzierte brasilianische Bank in der Rangliste der 2000 grössten Unternehmen der Welt und steht nach Forbes, einem der angesehensten internationalen Wirtschafts-, Finanz- und Geschäftsmagazine, an 85. Stelle. 17. Das Unternehmen engagiert sich auch im sozialen Bereich, so etwa durch die Fundacao Bradesco, die seit über 50 Jahren Ausbildungsmöglichkeiten für Kinder, Jugendliche und Erwachsene aus einkommensschwachen Familien schafft. Die Stiftung hat seit ihrer Gründung bereits ca. 2 Millionen Schülern eine kostenlose und qualitativ hochwertige Ausbildung ermöglicht; schliesst man die Fernausbildungsprogramme mit ein, wurden insgesamt 2,5 Millionen Schüler gefördert. Mit einem geschätzten Etat von 220,069 Mio. R$ wird die Fundacao Bradesco in diesem Jahr in mehr als 411.000 Einzelfällen aus den vielen Bereichen, in denen sie sich engagiert, Hilfe leisten können. Zu den Empfängern der Hilfsleistungen zählen 110.415 Schüler und Studenten, die eine kostenlose und hochwertige Ausbildung erhalten werden. (*) Ohne Berücksichtigung von Neubewertungseffekten zum Verkauf angebotener Wertpapiere, die im Eigenkapital eingerechnet sind. Website: http://www.bradesco.com.br/ir ots Originaltext: Banco Bradesco S/A Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch Pressekontakt: Jean Philippe Leroy, +55-11-2178-6229, 4823.jean@bradesco.com.br oder Ivani Benazzi de Andrade, +55-11-2178-6218, 4823.ivani@bradesco.com.br, beide von der Banco Bradesco

Weitere Meldungen: Banco Bradesco S.A.

Das könnte Sie auch interessieren: