Banco Bradesco S.A.

Banco Bradesco: Erträge des 3. Quartals 2005

    Sao Paulo, Brasilien, November 7 (ots/PRNewswire) - Banco Bradesco, Brasilien grösste Privatbank, verbuchte in den ersten 9 Monaten des Jahres 2005 einen Nettogewinn in der Höhe von 4,051 Mrd. R$ (bzw. einem Gewinn pro Aktie von 8,26 R$), im Vergleich zu einem Nettogewinn von 2,002 Mrd. R$ in der entsprechenden Periodes des Jahres 2004 (bzw. einem Gewinn pro Aktie von 4,22 R$). Dies entspricht einem Zuwachs von 102,3 %. Die auf das Jahr umgerechnete durchschnittliche Eigenkapitalrendite (ROAE) betrug in dem 9-Monatszeitraum 33,6 % (20 % in der entsprechenden Periode 2004). Der Nettogewinn im 3. Quartal 2005 belief sich auf 1,430 Mrd. R$, was einer auf das Jahr umgerechneten, durchschnittlichen Eigenkapitalrendite von 36,5 % für das Quartal (38,1% im 2. Quartal 2005) entspricht.

    In diesen 9 Monaten generierte Bradesco 39 % des Nettogewinns aus Darlehensgeschäften, 30 % aus Versicherungen, privater Pensionsvorsorge und Sparbriefen sowie 26 % aus anderen Geschäften und 5 % aus Effekten.

    Die Nettozinseinnahmen betrugen 12,852 Mrd. R$, was im Jahresvergleich einer Zunahme von 32,3 % und im Vergleich zum Vorquartal einer Zunahme von 3,3 % entspricht. Die Gebühreneinnahmen stiegen zwischen September 2004 und September 2005 um 1,190 Mrd. R$ auf 5,339 Mrd. R$. Im Vergleich zum Vorquartal stiegen die Gebühreneinnahmen um 158 Mio. R$, was einem Wachstum von 9 % entspricht.

    Die Rentabilitätsrate von Bradesco der aufgelaufenen 12 Monate verbessert sich weiterhin kontinuierlich und betrug im September 2004 58,3 %, im Juni 2004 48,1 % und schliesslich 45,7 % im September 2005.

    Entsprechend der Strategie, den Unternehmenswert zu steigern, wird Bradesco im Jahre 2005 1,537 Mrd. R$ an Eigenkapitalzinsen auszuzahlen, bzw. zu thesaurieren haben, je nach dem auf der am 11. November stattfindenden Versammlung zu verabschiedenden Anteil.

    Die Börsenkapitalisierung von Bradesco überschritt die 51,6 Mrd. R$-Marke und stieg zwischen September 2004 und September 2005 um 143,3 % und im Quartal um 30,5 %. Diese Indices übersteigen deutlich jene von Ibovespa, die in denselben Zeiträumen um 35,9 % bzw. 26,1 % stiegen.

                              Ansprechpartner für Investoren
                    Jean Philippe Leroy - Tel.: +55-11-3684-9229
                  Luiz Osorio Leao Filho - Tel.: +55-11-3684-9302
                                 www.bradesco.com.br/ir
                  Bovespa: BBDC3, BBDC4 Latibex: XBBDC NYSE: BBD

    Diese Pressemitteilung enthält unter Umständen Informationen zu künftigen Ereignissen. Diese Betrachtungen geben möglicherweise nicht nur historische Fakten, sondern auch Wünsche und Erwartungen des Bradesco-Managements wieder. Begriffe wie "vorwegnehmen", "wünschen", "erwarten", "vorhersehen", "planen", "vorhersagen", "prognostizieren", "anstreben" und ähnliche Ausdrücke verstehen sich als Kennzeichnung von Aussagen, die unweigerlich mit bekannten und unbekannten Risiken verbunden sind. Zu den bekannten Risiken zählen Unsicherheiten, die nicht auf die Auswirkungen der Preis- und Dienstleistungskonkurrenz, Dienstleistungsakzeptanz durch den Markt, Dienstleistungstransaktionen von Bradesco und seiner Mitbewerber, behördlicher Genehmigungen, des Wechselkurses, der Wechselkursschwankungen, Änderungen bei den angebotenen Dienstleistungen und anderer in den Berichten von Bradesco beschriebener Risiken beschränkt sind. Diese Pressemitteilung hat zum aktuellen Datum Gültigkeit und Banco Bradesco übernimmt keinerlei Verpflichtung zur Aktualisierung dieser Mitteilung, weder infolge neuer Informationen noch künftiger Ereignisse.

    Website: http://www.bradesco.com.br/ir

ots Originaltext: Banco Bradesco
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Pressekontakt:
Ansprechpartner für Investoren: Jean Philippe Leroy, Tel.:
+55-11-3684-9229, oder Luiz Osorio Leao Filho, Tel.:
+55-11-3684-9302, beide von Banco Bradesco



Weitere Meldungen: Banco Bradesco S.A.

Das könnte Sie auch interessieren: