Tourismuspresse GmbH

Wandern auf den Spuren des Heiligen Franziskus

Wildschönau (ots) - "Gelobt seist Du, Herr, durch unsere Schwester, die Mutter Erde, die gütig und stark uns trägt und mancherlei Frucht uns bietet mit farbigen Blumen und Matte" - nein, in die Wildschönau ist Franz von Assisi auf seinen Missionsreisen nie gekommen. Aber es müssen Landschaften von ähnlicher Schönheit gewesen sein, die den Freund der Tiere und der Natur zu den Strophen seiner berühmten Lobpreisung "Sonnengesang" inspiriert haben. Urlauber können in dem romantischen Hochtal inmitten der Kitzbüheler Alpen auf den Spuren des Heiligen wandeln und wandern: Der Franziskusweg verbindet auf zwei Kilometern Länge die Wildschönauer Ortsteile Niederau und Oberau. Entlang eines plätschernden Baches und durch bunte Blumenwiesen verbindet der baumbestandene Weg auf ungewöhnliche Weise Kunst und Natur und regt Wanderer und Spaziergänger zum Innehalten und zur Besinnung an. Dazu schuf der Wildschönauer Künstler Hubert Flörl entlang des Weges neun Skulpturen aus Naturstein und Bronze, die jeweils den einzelnen Strophen des "Sonnengesangs" entsprechen. An jeder der dreieinhalb Meter hohen Plastiken ist eine Strophe des Lobliedes aus dem 13. Jahrhundert zu lesen, mit dem der Heilige Franziskus Gottes Werk preiste - das Universum, Sonne, Mond und Sterne, den Wind und das Wetter, das Wasser, das Feuer und die Erde, Liebe und Tod. Gäste, die dieses Erlebnis in der Gruppe teilen möchten, können jeweils donnerstags um 14 Uhr an einer geführten, rund zweieinhalbstündigen Wanderung entlang des Franziskusweges von Niederau nach Oberau teilnehmen. Unterwegs werden nicht nur die neun Stationen des Franziskusweges aufgesucht, sondern auch das Bergbauernmuseum z’Bach, das etwa auf der Hälfte des Besinnungsweges liegt. In dem uralten Bauernhaus, das an die Holzverarbeitung in der Wildschönau erinnert, findet jeweils donnerstags ab 13 Uhr ein Handwerksmarkt statt. Dort zeigen dann Holzschnitzer, Drechsler, Schuhmacher und Korbflechter traditionelle Fertigungsmethoden. Auch Goldstickereien, Strohfiguren, Glas- und Aquarellarbeiten werden ausgestellt. Weitere Urlaubsangebote und den gesamten Pressetext lesen Sie auf http://www.tourismuspresse.at/detail.html?id=277747&_lang=de Infos Tourismusverband Wildschönau, A 6311 Wildschönau, Telefon: 0043 5339 82550, Fax: 0043-5339-8255-50, eMail: info@wildschoenau.com Internet: www.wildschoenau.com Rückfragehinweis: Pressekontakt + Bilder: TVB Wildschönau GF Thomas Lerch A-6311 Wildschönau 337 Tel.: 0043/(0)5339/8255-0 Mobil: 0043/(0)664/4607632 mailto: t.lerch@wildschoenau.com OTS0024 2005-08-22/09:21 ots Originaltext: Tourismuspresse GmbH Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.ch

Das könnte Sie auch interessieren: