Tourismuspresse GmbH

Tirol Werbung präsentiert den neuen Adlerweg

Am kommenden Wochenende wird im Kramsacher Höfemuseum ein neuer Tiroler Weitwanderweg - der Adlerweg - der Öffentlichkeit präsentiert.

    Innsbruck (ots) - Rund 100 internationale Meinungsbildner, Reiseveranstalter und -journalisten werden zum dreitägigen Auftaktevent in Tirol erwartet. 15 der 16 Regionen, durch die der neue Wanderweg führt, präsentieren den Multiplikatoren ihre Spezialitäten und Highlights.

    Ab sofort können Einheimische und Gäste auf dem ersten Tirolweiten Wanderweg die Schönheiten und Besonderheiten Tirols erkunden. Der Adler, Symbol für Freiheit und Unabhängigkeit, Weite und Kraft zieht hoch über den Tiroler Bergen majestätisch seine Kreise. Ähnlich erhaben fühlt sich, wer den Adlerweg entdecken will. Die Route symbolisiert einen stolzen Adler, seine Schwingen breiten sich über dem Land aus. Der Wanderer bewegt sich auf seinen Schwingen, die Streckenführung verläuft entlang der "Flügel" durch die schönsten Regionen Tirols. Der "Kopf" des Adlers ist eine  Rundwanderung nahe der Landeshauptstadt Innsbruck, die das Zentrum bildet. "Die Idee der Wegführung erschließt dem Wanderer Schritt für Schritt den Mythos unseres Landes: So wie der Adler auf und ab durch die Lüfte schwebt, bewegt sich der Wanderer hinauf zu Höhepunkten der faszinierenden Tiroler Bergwelt, um anschließend wieder hinab zu steigen und Täler voll verborgener kultureller Schätze kennen zu lernen, um kunstvolle Fährten, erlesene Herbergen und Tafelfreuden aufzuspüren", erläutert Landestourismusdirektor Josef Margreiter den besonderen Reiz der neuen Wanderroute. Insgesamt führt der Adlerweg über 31 Etappen auf einer Strecke von rund 280 km von St. Johann im Tiroler Unterland über das Karwendel und Innsbruck bis hinauf nach St. Anton am Arlberg: Von der Festung Kufstein über die lieblichen Landschaften im Unterinntal, entlang der Laliderer Wände im Alpenpark Karwendel, auf dem bekannten Zirbenweg hoch über Innsbruck, durchs romantische Schutzgebiet Ludwig Ganghofers, vorbei am Schloss Fernstein entlang der alten Römerstraße, durch das Natura-2000-Gebiet Lechauen und hinauf auf den "Grenzberg" zwischen Tirol und Vorarlberg nach St. Anton am Arlberg.

    Gesamter  Pressetext und -fotos auf http://www.tourismuspresse.at/detail.html?id=271140&_lang=de

    Weitere Informationen: http://www.wandern.tirol at http://bzw. www.adlerweg.tirol.at

    Rückfragehinweis:     Mag. Fabienne Edenhauser-Riede     Pressesprecherin Tirol Werbung     Tel: +43(0)512 5320 317     maitlo: fabienne.riede@tirolwerbung.at

    OTS0073      2005-06-10/10:10


ots Originaltext: Tourismuspresse GmbH
Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.ch



Weitere Meldungen: Tourismuspresse GmbH

Das könnte Sie auch interessieren: