Tourismuspresse GmbH

Alpine Wellness International etabliert sich als Top-Tourismusmarke

Brixlegg (ots) - Derzeit präsentieren sich 26 führende Wellnesshotels in Bayern, Österreich, Südtirol und der Schweiz unter der neuen Dachmarke - vier Hotels wurden dieser Tage in der Schweiz und in Tirol aufgenommen - weitere 34 Betriebe sind bereits zur Zertifizierung angemeldet. International vorgestellt wurde Alpine Wellness International erstmals auf der Tourismusfachmesse ITB 2004 in Berlin mit dem Anspruch, den Alpenraum weltweit als eine der attraktivsten Wellness-Regionen zu profilieren. Diesem Ziel ist GF Bernhard Jochum nach knapp einem Jahr deutlich näher gerückt. In wenigen Wochen werden auf der neuen Online-Plattform www.alpinewellness.com möglicherweise bereits 50-60 Betriebe im Alpenraum unter dem neuen Qualitätssiegel vermarktet. Jochum: "All unsere Partnerbetriebe sind nach eigens entwickelten und sorgfältig ausgewählten Qualitäts-Sicherungsverfahren zertifiziert. Der Gast hat die Sicherheit, dass seine Urlaubswünsche erfüllt werden. Die einzigartige Qualitätsphilosophie von Alpine Wellness geht sorgsam auf die Bedürfnisse jedes einzelnen Gastes ein und bietet eine unvergleichbar reiche Angebotspalette vom absoluten Verwöhnprogramm über Gesundheitsvorsorge und Fitness - und all das mit unverwechselbarem alpinem Charakter." Erst vor wenigen Tagen konnte Jochum nun neben zwei Renommeehäusern in der Schweiz, dem Hotel Mirabeau in Zermatt und dem Grandhotel Regina in Grindelwald, auch in Tirol zwei Vorzeigebetriebe als neue Partner von Alpine Wellness International vorstellen. Das Hotel Karwendel in Pertisau am Achensee und das Hotel Almhof in Gerlos. Die Qualitätsstandards von Alpine Wellness International bleiben künftig nicht auf einzelne Hotels beschränkt. Jochum: "Auch ganze Ferienorte im Alpenraum haben ab sofort die Möglichkeit, sich von unseren Spezialisten zertifizieren zu lassen. Folgende Orte haben sich bereit erklärt, im Winter 2005 als Testorte zur Überprüfung der vorgesehenen Orts-Qualitätskriterien zu fungieren, bevor diese im Frühjahr vom AWI-Beirat verbindlich beschlossen werden: Bad Reichenhall in Bayern, Bad Hofgastein und Achensee in Österreich und Adelboden in der Schweiz." Gesamter Pressetext und aktuelle -fotos auf: http://www.tourismuspresse.at/detail.html?id=256970&_lang=de http://www.pressezone.at/presse/2005-02-15_awi_zertifikat.php Rückfragehinweis: Alpine Wellness International GmbH GF Mag. Bernhard Jochum Innweg 11B A-6230 Brixlegg Tel. +43-5337- 93 977 mailto:office@alpinewellness.com www.alpinewellness.com ots Originaltext: Tourismuspresse GmbH Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.ch

Das könnte Sie auch interessieren: