Tourismusbüro Kühtai

Maria Riesch - Der Weg zum Gesamtweltcup führt über das Kühtai - BILD

    Kühtai (ots) - Dank der Nullnummern von Niki Hosp und Lindsey Vonn in Zagreb konnte Maria Riesch ihre Außenseiterposition als Dritte in der Gesamtweltcupwertung wahren. Den Feinschliff für die letzten Rennen holt sie sich im Kühtai.

    "Abgefahren - das Ziel im Visier" lautet der Titel des ersten Buches der deutschen Paradeskirennfahrerin, das Insider Einblicke hinter die Kulissen des internationalen Skizirkus gewährt. Der Gewinn des Gesamtweltcups scheint dagegen keineswegs abgefahren zu sein, auch wenn sich Riesch eher in einer Außenseiterposition wähnt. Wie die Ereignisse von Zagreb am Wochenende wieder zeigten, konzentrierten sich Hosp und Vonn stark aufeinander, da könnte Riesch noch als lachende Dritte die große Kristallkugel heimfahren.

    Spezialtraining im Kühtai

    Nur knapp eine Fahrtstunde von ihrem Domizil in Garmisch Partenkirchen entfernt, nützt Riesch gegenwärtig die hervorragenden Bedingungen im Tiroler Kühtai auf über 2.000 Metern zur Vorbereitung auf die entscheidenden Rennen der aktuellen Wintersportsaison. Die Damen des deutschen Skinationalteams zeigten sich überaus angetan von der Qualität der unter Betriebsleiter Willi Mareiler präparierten Pisten. Riesch, die neben den Trainingsläufen ihr Buch promotet, hofft auf eine starke Welle der Sympathie des deutschen Publikums und der Medien für das wieder erstarkte deutsche Skiteam. Maria Riesch und Felix Neureuter gelten als Aushängeschilder der jungen Generation von deutschen Skirennläufern, die mit ihren Erfolgen den alpinen Skisport neben den Biathleten wieder in das rechte mediale Licht rücken möchten.

    Kühtai - Geheimtipp der Skirennsportler

    Bode Miller, die Österreicher, Amerikaner, Schweden, Japaner oder Norweger schätzen neben den hervorragenden Trainingsbedingungen die Möglichkeit abseits der öffentlichen Aufmerksamkeit an ihrer Skitechnik zu feilen. Dietmar Thöni, der seit 3 Jahren in der Race Acadamy Kühtai Spitzenläufern das Wedeln um die Slalomstangen beibringt: "Wir haben aufgrund unserer Höhenlage immer optimale Trainingsbedingungen für die internationalen Spitzenfahrer."

    Alle aktuellen Pressetexte auch unter http://www.pressetexter.at/

    Bild unter: http://www.tourismuspresse.at/redirect.php?kuehtai9

    Rückfragehinweis:     Mag. Wolfgang Suitner     Tourismusbüro Kühtai, A-6183 Kühtai     Tel.: ++43(0)5239 5222     Fax:  ++43(0)5239 5255     mailto:info@kuehtai.co.at     http://www.kuehtai.info/


ots Originaltext: Tourismusbüro Kühtai
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch



Weitere Meldungen: Tourismusbüro Kühtai

Das könnte Sie auch interessieren: