Neochimiki L. V. Lavrentidas S. A.

Neochimiki-Konzern bleibt auf imposantem Wachstumskurs - Umsatz und Ergebnis auf Rekordhöhe - Erfolgreiche Akquisitionen im 4. Quartal 2005 - Prognose für 2006 angehoben

München (ots) - Die griechische Neochimiki L.V. Lavrentiadis, ein Distributor chemikalischer Rohstoffe und Produzent hochwertiger Marken-Waschmittel für renommierte "Multinationals", bleibt unverändert auf Wachstumskurs: Der Konzernumsatz erhöhte sich 2005 um 71,9% auf 142,5 Mio. EUR und lag damit geringfügig über der im dritten Quartal abgegebenen Prognose von 140 Mio. EUR. Vom Gesamtumsatz entfielen dabei 81,8 Mio. EUR auf die Chemiedistribution und 60,7 Mio. EUR auf die Produktion. Durch die starke Expansion des Konzerns vor allem in Mittel- und Südosteuropa erreichte der Auslandsanteil am Umsatz mit 23,5 Mio. EUR ebenfalls einen neuen Höchststand (+110%). Auch auf der Ergebnisseite kann das Unternehmen eine imposante Entwicklung melden: Das EBITDA betrug im abgelaufenen Geschäftsjahr 27,5 Mio. EUR, dies entspricht einem Anstieg gegenüber 2004 um 52,3%. Das Nachsteuerergebnis stieg sogar um über 72,3% auf 12,6 Mio. EUR. 2005 bilanzierte Neochimiki erstmals nach den IFRS-Regeln. Der Konzern akquirierte im vierten Quartal 2005 zudem zwei neue Gesellschaften: Den Farben-, Lack- und Klebstoffspezialisten NOVION S.A., früher Celanese, und die BALLIS CHEMICALS S.A., ein Chemie- und Waschmittelhersteller für industrielle Anwendungen. Vor dem Hintergrund der unverändert positiven geschäftlichen Entwicklung erhöht Neochimiki mit der heutigen Bekanntgabe der Bilanzzahlen 2005 zugleich auch die Prognose für das laufende Geschäftsjahr: Bisher wurde für 2006 ein Gesamtumsatz von 195 Mio. EUR und ein Nachsteuerergebnis von 15,5 Mio. EUR angestrebt. Nun prognostiziert das Management einen Gesamtumsatz von 230 Mio. EUR sowie ein Nachsteuerergebnis von 17,2 Mio. EUR. Hierzu CEO Dr. Lavrentis Lavrentiadis: "Die Erhöhung der Prognose basiert auf den erfolgreichen Akquisitionen des 4. Quartals 2005, der erstmaligen Integration unseres neuen Kosmetik-Bereichs sowie der Forcierung unseres agro-chemischen Geschäfts." Die Aktie des Unternehmens schloss gestern in Athen bei 7,82 EUR, der Durchschnittskurs lag 2005 bei 4,08 EUR. Im Frankfurter Freiverkehr notierte die Aktie gestern bei 8 EUR (52-Wochen-Tief: 3,80 EUR). Ende der Mitteilung. Über Neochimiki L.V. Lavrentiadis S.A.: Neochimiki ist ein griechischer mid-cap Emittent (rund 280 Mio. EUR Marktkapitalisierung), der als regionaler Distributor hochwertiger Chemie-Rohstoffe für Konzerne wie Shell, BASF und BP fungiert. Zudem produziert die 1974 gegründete Firma in modernen, ehemaligen Henkel- und Hoechst-Fabriken Waschmittel (u.a.) für Henkel, Unilever, Carrefour, Ecolab, Sara Lee und Metro. Die Substitution des Imports im Waschmittelbereich als auch die Distributionsleistungen im Bereich der Chemierohstoffe, vor allem in den schnell wachsenden osteuropäischen Märkten, machen Neochimiki zu einer "growth story": Seit 2001 stiegen Umsatz und Gewinn jährlich um durchschnittlich mehr als 35%. Langjährige "cost-plus"-Verträge mit den "Multinationals" sichern dieses rasante Wachstum ab. Das Unternehmen ist im FTSE/ASE80-Index der Athener Börse gelistet. Der Free-Float beträgt insgesamt 49,9%. Es verfügt in seinem Börsensegment mit einem Anteil von 45% über die bis dato größte internationale Aktionärsstruktur, darunter viele renommierte institutionelle Investoren aus D, A, CH, I, F, UK, E, B. Weitere Informationen erhalten Sie unter: http://www.neochimiki-lavrentiadis.gr/. ots Originaltext: Neochimiki L.V. Lavrentiadis S.A. Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.ch Pressekontakt: Medienkontakt: Results: S. Holzinger! Stephan Holzinger Tel.: +49 (0)175/5930897 contact@results-holzinger.de

Das könnte Sie auch interessieren: