Ex Libris AG

Ex Libris mit Rekordumsatz für 2008 - Sprung auf über 203 Mio. Franken Umsatz - Acht Prozent Wachstum - Marktanteile weiter ausgebaut - erfolgreiche Preisoffensive im Buchmarkt

Ex Libris-Geschäftsführer Peter Bamert

Ein Dokument

    Dietikon (ots) -

    - Hinweis: Hintergrundinformationen können kostenlos im pdf-Format
        unter http://presseportal.ch/de/pm/100008365 heruntergeladen
    werden -

    - Hinweis: Bildmaterial steht zum kostenlosen Download bereit  
        unter: http://www.presseportal.ch/de/pm/100008365 -

    Dietikon, 2. Januar 2009 - Ex Libris blickt auf ein erfolgreiches Geschäftsjahr 2008 zurück. Der grössten Medienanbieter der Schweiz weist mit einem Bruttoumsatz von über 203 Mio. Franken erneut ein Rekordergebnis aus. In einem äusserst kompetitiven Markt konnte Ex Libris seine Leader-position ausbauen und den Umsatz um acht Prozent steigern.

    "Trotz der Finanzkrise waren unsere Filialen und der Onlineshop im Weihnachtsgeschäft sehr gut besucht. 2008 war nicht nur das erfolgreichste Jahr in der Geschichte des Unternehmens, sondern auch das beste Weihnachtsgeschäft aller Zeiten", erklärt Peter Bamert, Geschäftsführer von Ex Libris. "Unser Produktemix, die kundennahen und kundengerechten Shops, engagierte Mitarbeiter, die Bekanntheit und das Vertrauen ins Unternehmen sowie die attraktive Preisstrategie sind die Bausteine für den Ex Libris-Erfolg", erläutert Bamert weiter.

    "Unabhängige Preisvergleiche belegen regelmässig, dass Ex Libris zu den Preisführern in der Schweiz zählt". Das Filialgeschäft sei auf gleicher Fläche gegenüber dem Vorjahr erneut gewachsen, sowohl beim Umsatz wie auch bei den Kundenzahlen, erklärt der Ex Libris-Geschäftsführer.

    Auch das E-Commerce-Geschäft sei 2008 erneut überdurchschnittlich gewachsen. Dies sei deswegen bemerkenswert, da der Markt in dem sich Ex Libris bewege, stark umkämpft sei und die Preise bei den Produkten auch in den vergangenen zwölf Monaten tendenziell gesunken seien. Trotz der nicht einfachen Rahmenbedingungen konnte Ex Libris 2008 erneut in allen seinen Bereichen Marktanteile gewinnen. "Es zahlte sich aus, dass wir unser Angebot und unsere Strategie stärker als andere auf Schweizer Bedürfnisse angepasst haben", sagt Bamert. Die Ex Libris-Kunden würden es zudem sehr schätzen, dass man alles über den Ex Libris-Online-Shop portofrei versende.

    Tiefe Preise fördern das Lesen 2008 lancierte Ex Libris erfolgreiche seine Buch- und Leseoffensive und senkte seine Buchpreise um 15 Prozent, bei Bestsellern sogar um 30 Prozent. Die auch im 2009 weiter laufende Preisoffensive umfasst das gesamte Buchangebot in allen 119 Ex Libris-Filialen sowie im Onlineshop www.exlibris.ch mit rund einer Million Büchern. Die Konsumenten haben das Angebot von Ex Libris sehr positiv aufgenommen. "Wir haben damit eindrücklich bewiesen, dass tiefe Preise das Lesen fördert", erklärt Bamert.

    Damit sei auch klar, dass die Ex Libris-Konsumenten gegen die geplanten staatlichen festen Buchpreise seien. "Viele Konsumenten haben sich bei uns gemeldet und unterstützen uns in diesem Kampf gegen ein unsinniges Buchpreisbindungs-Gesetz, welches uns zwingen würde, sämtliche Buchpreise massiv anzu-heben. "Kunden sind nicht mehr bereit, überhöhte Preise gegenüber dem Ausland zu bezahlen", ist sich Bamert sicher. "Deshalb werden wir gegen solch ein Gesetz kämpfen", erklärt er. Wir agieren hier im Sinn von Migros-Gründer Gottlieb Duttweiler und seinem Credo: "Was zählt ist der Dienst am Kunden, mit Produkten zu vorteilhaften Preisen."

    Investitionen und Ausblick 2009 Auch im abgeschlossenen Geschäftsjahr hat Ex Libris über 3 Millionen Franken in den Ausbau der Filialen und in die IT-Infrastruktur des Online-Shops www.exlibris.ch investiert. "Wir werden auch im laufenden Jahr die Investitionen auf diesem hohen Niveau belassen", erklärt Bamert. Ex Libris hat 2008 insgesamt 20 neue Arbeitsplätze geschaffen.

    Für 2009 ist der Medienanbieter trotz des sehr schwierigen Marktumfeldes optimistisch. "Wir sind gut aufgestellt. Die Kunden werden 2009 noch preissensitiver einkaufen und noch stärker ver-gleichen. Es zahle sich aus, dass wir ein flächendeckendes, kundennahes Filialnetz mit einem fokussierten Angebot pflegen und eine kundenfreundliche Preisstrategie fahren", analysiert Bamert. Zudem schätzen Ex Libris-Kunden die Mehrkanal-Strategie der Migros-Tochter, das heisst, den Einkauf in den Filialen oder im Online-Shop sowie die Möglichkeit jedes der drei Millionen lieferbaren Produkte in jeder der 119 Filialen zu bestellen.

Kontakt:
Roger Huber
Pressestelle
079 600 77 27
roger.huber@huber-media.ch

Peter Bamert
Geschäftsführer
Ex Libris AG
Telefon: 044 743 72 01


Medieninhalte
2 Dateien

Weitere Meldungen: Ex Libris AG

Das könnte Sie auch interessieren: