EMBRAER-EMPRESA BRASILEIRA DE AERONAUTICA S.A.

Finnair entscheidet sich für EMBRAER 190

    Sao Jose Dos Campos, Brasilien (ots/PRNewswire) -

    - Airline will ihre E-Jet-Flotte auf 16 Flugzeuge erhöhen

    Embraer gab heute bekannt, dass die Fluggesellschaft Finnair vier ihrer Optionen auf das Modell EMBRAER 170 ausgeübt und sie in feste Bestellungen für EMBRAER 190 umgewandelt hat. Diese Flugzeuge kommen zu dem ursprünglichen Festauftrag von 12 EMBRAER 170 Modellen, die im Juni 2004 von der Fluggesellschaft bestellt wurden, hinzu.

    Die zusätzlichen vier Jets werden voraussichtlich 2007 ausgeliefert. Ferner werden von dem Erstauftrag über 12 EMBRAER 170 das 11. und 12. Flugzeug bis zum Ende des Jahres 2006 als EMBRAER 190 ausgeliefert. Dadurch wird die E-Jet-Flotte der nationalen finnischen Fluglinie insgesamt zehn EMBRAER 170 und sechs EMBRAER 190 umfassen. Die Fluggesellschaft hält noch vier Optionen auf das EMBRAER Modell 170; diese Flugzeuge können noch in andere Modelle der Familie der Embraer E-Jets umgewandelt werden.

    "Das Modell EMBRAER 170 hat sich in unseren Betrieb ausgezeichnet integrieren lassen und ist von den Passagieren sehr gut angenommen worden. Mit der Fortsetzung unserer Strategie, die bestmögliche Flotte für unseren Zubringerverkehr zu kaufen, werden wir mit dem EMBRAER 190 die Lücke zwischen den Modellen EMBRAER 170 und den Airbus Modellen A319/A320 füllen können," sagte Henrik Arle, Chief Operating Officer der Finnair. "Die Gemeinsamkeiten der E-Jet Familie sind ein grosser Vorteil, da dieselbe Crew von einem Modell der E-Jets auf das andere umsteigen kann, was zu einer enormen betrieblichen Flexibilität beiträgt. Die EMBRAER 190 Modelle werden reibungslos in Dienst gestellt werden können."

    Mit ihrer Auslegung auf 100 Passagiere werden alle EMBRAER 190er Modelle der Finnair Langstrecken- (LR) Versionen sein. Sie verschaffen der Fluggesellschaft somit zusätzliche Reichweite und betriebliche Flexibilität.

    "Die Entscheidung der Finnair, EMBRAER 190 Modelle in ihre Flotte aufzunehmen, ist für Embraer sehr erfreulich, nachdem sie nur wenige Monate nach Inbetriebnahme des Schwesterflugzeugs, der EMBRAER 170, in Finnland getroffen wurde. Zusätzlich zu einer hohen betrieblichen Flexibilität kann Finnair nun auch von der grösseren wirtschaftlichen Effizienz einer Familie von Jets profitieren, die Kunden unübertroffenen Komfort und hohe Leistung bieten," sagte Frederico Fleury Curado, Executive Vice-President des Airline Markts bei Embraer.

    Embraer Image Gallery

    Besuchen Sie die Embraer Image Gallery unter der Internet-Adresse http://www.Embraer.com

    Hinweis für Redakteure

    Embraer (Empresa Brasileira de Aeronautica S.A. -- (NYSE: ERJ); Bovespa: EMBR3 and EMBR4) ist der weltweit führende Flugzeugbauer kommerzieller Jets mit bis zu 110 Sitzen. Embraer verfügt über eine 36-jährige Erfahrung in Konstruktion, Entwicklung, Produktion, Vertrieb und Kundendienst sowohl für den zivilen Markt mit Flugzeugen für weltweit operierende Fluggesellschaften und geschäftliche Nutzung als auch für den militärischen Markt. Der Hauptsitz befindet sich in Sao Jose dos Campos im Staat Sao Paulo; das Unternehmen unterhält Büros und Servicestützpunkte in den Vereinigten Staaten, Frankreich, Portugal, China und Singapur. Embraer ist einer der führenden Exportunternehmen in Brasilien. Per 30. September 2005 beschäftigte Embraer insgesamt 17.046 Mitarbeiter und der Bestand an festen Bestellungen betrug insgesamt US$ 10,4 Mrd.

    Dieses Dokument enthält eventuell Prognosen, Erklärungen und Annahmen hinsichtlich zukünftiger Umstände oder Ereignisse. Diese Prognosen und Annahmen basieren grösstenteils auf aktuellen Erwartungen, Vorhersagen zukünftiger Ereignisse und Finanztrends, die Auswirkungen auf die Geschäfte des Unternehmens haben. Diese Annahmen unterliegen bestimmten Risiken, Unwägbarkeiten und Vermutungen, die u.a. folgende Bereiche betreffen: allgemeine Bedingungen der Wirtschaft, der Politik und des Handels in Brasilien und in den Märkten, in denen das Unternehmen Geschäfte macht, Erwartungen hinsichtlich Branchentrends, Investitionspläne des Unternehmens, seine Fähigkeit, Produkte zu den zuvor vereinbarten Terminen zu entwickeln und zu liefern sowie bestehende und zukünftige staatliche Vorschriften. Die Wörter "glauben," "mag," "kann," "wird können," "beabsichtigen," "fortfahren," "voraussehen," "erwarten" sowie andere ähnliche Begriffe sollen Möglichkeiten aufzeigen. Das Unternehmen fühlt sich weder verpflichtet, aktualisierte Informationen zu veröffentlichen noch Annahmen aufgrund neuer Informationen, zukünftiger Ereignisse oder anderer Tatsachen zu revidieren. Im Hinblick auf die inhärenten Risiken und Unwägbarkeiten kann es sein, dass diese Annahmen, Ereignisse und Umstände nicht Wirklichkeit werden. Die tatsächlichen Ergebnisse können daher von den zuvor als Erwartungen des Unternehmens veröffentlichten Ergebnissen erheblich abweichen.

      Website: http://www.embraer.com.br
                    http://www.Embraer.com

ots Originaltext: Embraer
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Pressekontakt:
Kontaktpersonen im Hauptquartier: Rosana Dias, Tel.:
+55-12-3927-1311,  Mobil: +55-12-9724-4929, Fax: +55-12-3927-2411,
eMail: rosana.dias@embraer.com.br oder in Nordamerika: Doug Oliver,
Tel.: +1-954-359-3414, Mobil: +1-954-232-9560, Fax: +1-954-359-4755,
eMail: doliver@embraer.com oder Betsy Talton, Tel. +1-954-359-3432,
Mobil: +1-954-609-8560, Fax: +1-954-359-4755 oder in Europa, dem
Nahen Osten und Afrika: Stephane Guilbaud, Tel.: +33-1-4938-4455,
Mobil: +33-6-7522-8519, Fax: +33-1-4938-4456, eMail:
sguilbaud@embraer.fr oder Catherine Fracchia, Tel.: +33-1-4938-4530,
Mobil: +33-6-7523-6903, Fax: +33-1-4938-4456, eMail:
cfracchia@embraer.fr



Weitere Meldungen: EMBRAER-EMPRESA BRASILEIRA DE AERONAUTICA S.A.

Das könnte Sie auch interessieren: