Cilag GmbH International

Cilag GmbH International erwirbt Nesiritid-Rechte für Europa von GlaxoSmithKline

Zug, Schweiz und London (ots/PRNewswire) - Cilag GmbH International, eine Tochtergesellschaft von Johnson & Johnson (NYSE: JNJ), und GlaxoSmithKline plc (LSE und NYSE: GSK), gaben heute eine Vereinbarung bekannt, nach der Cilag die Vertriebs- und Entwicklungsrechte an Noratak(R) (Nesiritid)in Europa erwirbt. Janssen-Cilag, ebenfalls ein Johnson & Johnson-Unternehmen, ist für die Vermarktung des Produktes in Europa zuständig. Die finanziellen Vertragsbedingungen wurden nicht bekannt gegeben. Nesiritid wurde von Scios Inc. als rekombinante Form des natriuretischen Peptides vom Typ B (BNP) entwickelt, einem vom Herz ausgeschiedenen Hormon als Reaktion auf Herzversagen. Die US-amerikanische Lebensmittel- und Arzneimittelbehörde (Food and Drug Administration - FDA) genehmigte Nesiritid im August 2001 für die Behandlung von Patienten mit akut dekompensiertem Herzversagen, die an Dyspnoe oder Atemnot in Ruhelage oder bei minimaler Aktivität leiden. Die vollständige US-amerikanische Fachinformation finden Sie unter www.natrecor.com Scios Inc., im April 2003 von Johnson & Johnson übernommen, hält die Entwicklungs- und Vertriebsrechte an Nesiritid in den USA, wo das Produkt unter dem Namen NATRECOR(R) vertrieben wird. Im März 2002 erteilte Scios die Lizenz für Nesiritid an GSK für die Zulassung, Entwicklung und Vermarktung in Europa. Ende 2003 wurde Nesiritid zur Vermarktung in Israel und der Schweiz zugelassen, wo das Produkt unter dem Namen Noratak(R) vermarktet wird. "Wir freuen uns sehr, unseren Support für die klinische Entwicklung, behördliche Zulassung und Vermarktung von Nesiritid durch den Erwerb der Vertriebs- und Entwicklungsrechte in Europa zu erweitern, wo mehr als 14 Mio. Personen von Herzversagen betroffen sind", so David Norton, Vorsitzender des Unternehmenskonzerns für den Bereich Arzneimittel in Europa, dem Nahen Osten und Asien, Johnson & Johnson. "Wir sind mit vollem Engagement darum bemüht, Nesiritid weltweit auf den Markt zu bringen und so Patienten mit akutem dekompensiertem Herzversagen eine wichtige Behandlungsmöglichkeit zu bieten, da diese Patienten schwer krank sind und ihnen nur begrenzte Behandlungsmöglichkeiten zur Verfügung stehen." Über Cilag GmbH International Cilag GmbH International, mit Sitz in Zug (CH), ist einer der führenden Logistik- und Shared Service-Anbieter für den Johnson & Johnson Unternehmenskonzern. Sie wurde 1984 gegründet. Über Janssen-Cilag Die Janssen-Cilag-Unternehmen vermarkten Arzneimittelprodukte aus verschiedenen therapeutischen Kategorien, darunter Analgesie, Neurologie, Psychiatrie, Onkologie, Gastroenterologie und Frauengesundheit. Die Unternehmen sind Teil von Johnson & Johnson, dem weltweit umfassendsten Hersteller von Gesundheitsprodukten und zugehörigen Dienstleistungen. Weitere Informationen über das Unternehmen finden Sie unter www.janssen-cilag.com Über Scios Inc. Scios, ein Johnson & Johnson - Unternehmen (www.sciosinc.com) ist ein biopharmazeutisches Unternehmen mit Hauptsitz in Fremont, Kalifornien. Scios entwickelt neue Behandlungen für Herz-Kreislauf- sowie Entzündungserkrankungen. Die krankheitsbasierte Technologie-Plattform des Unternehmens integriert fachliche Kompetenz auf dem Gebiet der Proteinbiologie mit Computerchemie sowie medizinischer Chemie, um neue Targets und Kleinmolekülverbindungen mit rationellem Design für Märkte mit bisher ungedeckten medizinischen Bedürfnissen zu erkennen. Über GlaxoSmithKline plc GlaxoSmithKline, eines der weltweit führenden forschungsbasierten Pharmazie- und Gesundheitsunternehmen, verschreibt sich der Verbesserung der Lebensqualität, indem es Patienten zu mehr Aktivität, besserer Gesundheit und längerem Leben verhilft. ots Originaltext: Cilag GmbH International Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch Pressekontakt: Anfragen an Johnson & Johnson: US-amerikanische Medien: Mark T. Wolfe +1-(908)-927-2745 - Office, +1-(908)-672-4988 - mobil; Europäische Medien: Kate Purcell +44-(0)7747-693-515; Investor Relations, Helen Short +1-(732)-524-6491, Stan Panasewicz +1-(732)-524-2524. Anfragen an GlaxoSmithKline: britische Medien: Philp Thomson, +44-(0)20-8047-5502; David Mawdsley, +44-(0)20-8047-5502; Chris Hunter-Ward, +44-(0)20-8047-5502; Alice Hunt, +44-(0)20-8047-5502; US-amerikanische Medien: Nancy Pekarek, +1-(215)-751-7709; Mary Anne Rhyne, +1-(919)-483-2839; Patricia Seif, +1-(215)-751-7709; Analyst/Investor Europa: Duncan Learmouth +44-(0)20-8047-5540; Anita Kidgell, +44-(0)20-8047-5542; Jen Hill, +44-(0)20-8047-5543; Analyst/Investor USA: Frank Murdolo, +1-(215)-751 7002; Tom Curry, +1-(215)-751-5419

Das könnte Sie auch interessieren: