Verein Zürcher Tangowoche

10. Zürcher Tangowoche vom 23. bis 31. Juli - während neun Tagen wird Zürich zum Treffpunkt der internationalen Tangoszene

"Tango: ein trauriger Gedanke, den man tanzen kann" Enrique Santos Discépolo

    Zürich (ots) - Der Verein Zürcher Tangowoche führt vom 23. Juli bis 31. Juli 2005 zum 10. Mal die Zürcher Tangowoche durch. Erwartet werden bis zu 2500 Gäste aus dem In- und Ausland. Das vielseitige Programm lädt Tangobegeisterte zu drei Konzerten, drei Bällen und rund 52 Kursen ein; und unter anderem die Tangotanznacht mit dem Konzert "Street Tango" von Carel Kraayenhof (NL) und dem Sexteto Canyengue im Kaufleuten.

    Zürcher Tangowoche - 10 Jahre Jubiläum

    Die erste Tangowoche wurde von Mary van Elst und Rolf Schneider initiiert. Was klein begann ist nun zu einen international anerkannten Tango-Festival heran gewachsen. Hunderte wurden seither vom Tangofieber angesteckt und man kann jeden Abend in diversen Zürcher Milongas Tango zelebriert. Die Tangowoche ist kontinuierlich gewachsen und lockt über 2500 Tangeros aus dem In- und Ausland nach Zürich. "Das Festival ist eine attraktive Bereicherung für die Stadt und wir unterstützen diesen Anlass gerne" - bestätigt Maurus Lauber von Zürich Tourismus.

    Ein vielseitiges und interessantes Programm

    Während neun Tagen begegnet man in Zürich dem "Tango Argentino". Heisse und pulsierende Tage und Nächte werden durchtanzt. Ming Agentur ist verantwortlich für die Gesamtorganisation und erstellte zusammen mit dem Verein Zürcher Tangowoche ein interessantes und vielseitiges Programm. 52 Tanzkurse für alle Tanzniveaus werden in der Dance Academy Klubschule Migros Zürich in Oerlikon durchgeführt - dies ist also das Zentrum für alle Tango-Fans. Profis wie Mauricio Castro & Marieke Timmer (NL) Mary van Elst (NL), Rolf Schneider (CH), Celia Blanco (ARG) oder Milva Bernardi & Maximiliano Gluzman (ARG) vermitteln gekonnt die Technik des Tangos. Die erste Ballnacht findet am 23. Juli im Kongresshaus Zürich mit dem Live-Orchester Carel Kraayenhof & Sexteto Canyengue statt. Jeden Abend finden in Zürcher Tangolokalen Milongas statt, und vor den Bällen einstündige Schnupperkurse für Anfänger (ohne Anmeldung 15 Franken). Hier beginnen die Leidenschaft für den Tango und auch ein kleiner "Leidensweg". Denn der Tango ist ein  vielschichtiger und komplexer Tanz und es heisst - üben, üben und üben.

    Weitere Informationen: Zürcher Tangowoche - www.tangowoche.ch

    Fotos finden Sie auf www.tangowoche.ch im Mediencorner

    Der Präsident des Vereins Zürcher Tangowoche, Max Schneider, dankt den Hauptsponsoren, Trottomundo AG, Zürich Tourismus, Dance Academy Klubschule Migros Zürich.

ots Originaltext: 10. Zürcher Tangowoche
Internet: www.presseportal.ch

Kontakt:
Akkredition im Vorfeld:
IN Communication
Medienstelle der 10. Zürcher Tangowoche
Ingrid Notter
Hardstrasse 219
Postfach
8037 Zürich
Tel.      +41/44/277'71'27
Fax        +41/44/277'71'12
Mobile  +41/76/369'01'46
E-Mail: ingrid.notter@incommunication.ch
Medienstand am 23. Juli 2005 im Kongresshaus, 1. Stock



Weitere Meldungen: Verein Zürcher Tangowoche

Das könnte Sie auch interessieren: