BMW (Schweiz) AG

BMW Group Switzerland wiederum erfolgreichster Premiumanbieter der Schweiz

    Dielsdorf (ots) - Trotz schwierigem Marktumfeld verkaufte die BMW Group Switzerland in 2009 17'935 Automobile.

    - 2009 wurden 14'288 BMW Fahrzeuge abgesetzt, was einem Absatzrückgang von 11,4% entspricht.

    - MINI blieb mit 3'647 Einheiten knapp hinter dem Rekordergebnis von 2009 zurück, konnte den Marktanteil von 1,4% jedoch behaupten.

    BMW Motorrad verzeichnete mit 2'077 Einheiten ein Resultat, das lediglich 8,1% unter Vorjahr liegt.

    BMW Group weltweit mit Absatzrückgang im 2009

    Die BMW Group konnte nicht an das Rekordergebnis des Vorjahres anknüpfen. Dennoch fiel der Rückgang moderat aus. Weltweit wurden 1'286'310 Fahrzeuge ausgeliefert (Vj.: 1'435'876), was einem Rückgang von 10,4 % entspricht. Die Marke BMW lieferte 1'068'770 (Vj.: 1'202'239 / -11,1%) Fahrzeuge aus. MINI verlor 6,8% und konnte mit 216'538 (Vj.: 232'425) Auslieferungen nicht an die Bestmarke anknüpfen. Rolls-Royce setzte wiederum über 1'000 Fahrzeuge ab. Mit 1'002 verkauften Automobilen (Vj.: 1'212) konnte die Spitzenposition im Segment der Luxusklasse gehalten werden. BMW Motorrad liegt mit 87'306 verkauften Motorrädern hinter dem Rekordergebnis des Vorjahres (101'685) zurück und musste ein Minus von von 14,1 % hinnehmen.

      BMW Group Switzerland

    Im Schweizer Gesamtmarkt kam die BMW Group Switzerland 2009 mit 17'935 verkauften Fahrzeugen der Marken BMW und MINI (Vj.: 202'12 / - 11,3%) in einem schwierigen Umfeld nicht ganz an das Topergebnis von 2008 heran. Dennoch liegt die BMW Group Switzerland mit diesem Resultat wiederum an der Spitze der Premiumanbieter in der Schweiz. Der Umsatz, erwirtschaftet mit dem Verkauf von BMW und MINI Automobilen, dem Bereich After Sales, BMW Motorrad, Financial Services und dem Handelsbetrieb, der BMW Niederlassung Zürich-Dielsdorf, belief sich 2009 auf 1'675 Mio. CHF (Vj.: 1'716 Mio. CHF), was einem Umsatzrückgang von 2,4% entspricht. Insgesamt waren 2009 für die erwähnten Geschäftsbereiche 263 Mitarbeitende und 18 Lernende tätig.

    BMW Marktanteil mit 5,4% leicht unter Vorjahr

    Mit 14'288 verkauften Fahrzeugen mussten im schwierigen Marktumfeld Einbussen in Kauf genommen. Trotzdem belegt BMW Platz 5 aller verkauften Automobilmarken in der Schweiz. Nach dem Rekordjahr 2008 mit einem Marktanteil von 5,6% konnte sich BMW in 2009 mit 5,4% Anteil am Gesamtmarkt gut behaupten. Die Kunden honorierten die Anstrengungen der Münchner Ingenieure und kauften überwiegend Modelle, welche mit BMW EfficientDynamics Massnahmen ausgestattet sind. Die mit verbrauchs- und CO2- reduzierten Massnahmepaketen (EfficientDynamics) ausgestatteten Automobile, die gegenüber den entsprechenden Vorgängermodellen mit zusätzlicher Leistungssteigerung brillieren, wurden fast 13'000 Mal verkauft. Weltweit wurden im 2009 über eine Million Fahrzeuge mit BMW EfficientDynamics Technologie abgesetzt.

    Erfolgreicher BMW X1 und BWM Z4

    BMW typische Fahrfreude in einem neuen Segment beschert dem BMW X1 eine überwältigende Resonanz: 553 Einheiten konnten seit Markteinführung im Oktober 2009 bereits abgesetzt werden. Als Inbegriff für Fahrfreude hat sich der neue BMW Z4 innerhalb kürzester Zeit ebenfalls etabliert: 473 Fahrzeuge wurden verkauft.

    BMW xDrive - die bewährte Allradtechnologie

    Mit xDrive, dem intelligenten Allradsystem, deckt BMW ein grosses Kundenbedürfnis ab. Während in der Schweiz mit 26% jedes vierte Automobil mit Allradantrieb verkauft wurde, konnte BMW mit 44,1% den Anteil an xDrive- Fahrzeugen nochmals steigern. (Vorjahr: 40,2%). Mit den neuen Modellen BMW 7er xDrive, X1 und dem 5er GT xDrive ab Mitte dieses Jahres dürfte diese Position nochmals ausgebaut werden. Zudem können im Laufe dieses Jahres bereits die ersten xDrive Modelle der neuen 5er Reihe bestellt werden.

    MINI hält Marktanteil auf Vorjahresniveau

    MINI hat mit 1,4 % Marktanteil das letztjährige Resultat trotz schwierigem Umfeld halten können. Mit 3'647 Verkäufen konnte MINI trotzdem nicht ganz an das Rekordergebnis von 2008 anknüpfen. (Vj. 3'917). Ein grosser Anteil am guten Abschneiden von MINI hat mit über 1'000 Einheiten das neue Cabrio, welches nahtlos an die Erfolge des MINI Cabrio aus erster Generation anknüpfte.

    BMW Motorrad

    Das Motorrad erfreute sich in der Schweiz trotz der angespannten Stimmung im Finanz- und Arbeitssektor einer nahezu ungebrochenen Nachfrage. Weltweit erlebte BMW Motorrad einen Absatzrückgang von 14,1%, konnte aber an Marktanteil zulegen. In der Schweiz fiel der Absatzrückgang mit 8,1% sogar noch tiefer aus, was zum einen auf die ABS-Strategie der BMW Motorrad zurückzuführen sein dürfte. Alle Motorräder über 500 ccm sind serienmässig mit ABS ausgerüstet.

    BMW Group 2010 noch innovativer und nachhaltiger unterwegs

    Für die BMW Group sind technische Innovationen zur Senkung von Emissions- und Verbrauchswerten ebenso elementarer Bestandteil der Produktstrategie, wie Fahrzeugkonzepte, mit denen die markentypische "Freude am Fahren" nachhaltig gesteigert wird. Dass diese in der Entwicklungsstrategie "BMW EfficientDynamics" verankerten Ziele auch vor dem Hintergrund zukünftiger Anforderungen hinsichtlich der Verbrauchs- und Emissionsreduzierung miteinander vereinbar sind, zeigt BMW mit den ersten beiden Hybrid Fahrzeugen. Die BMW ActiveHybrid X6 und BMW Active-Hybrid 7 werden bereits ab April 2010 im Handel erhältlich sein. Mit den Konzeptfahrzeugen BMW Vision EfficientDynamics, MINI E und BMW Concept ActiveE unterstreicht die BMW Group ihre Kompetenz in der Anwendung zukunftsträchtiger Technologie und umweltfreundlicher Mobilität.

ots Originaltext: BMW (Schweiz) AG
Internet: www.presseportal.ch

Kontakt:
BMW (Schweiz) AG
Beda Durrer, Corporate Communications  
Industriestrasse 20
8157 Dielsdorf
Tel.:        +41/58/269'10'91
Fax:         +41/58/269'14'91
E-Mail:    beda.durrer@bmw.ch
Internet: www.press.bmwgroup.com



Weitere Meldungen: BMW (Schweiz) AG

Das könnte Sie auch interessieren: