Ecma International

Ecma International hat mit der Veröffentlichung der zweiten Auflage von ECMA-341 die führende Position in der Standardisierung umweltbewusster Designpraxis eingenommen

Umweltbewusstes Design

      Genf (ots) - ECMA-341 war weltweit der erste Standard, in dem die
Anforderungen und Empfehlungen für ein wirtschaftlich
existenzfähiges, umweltbewusstes Design von Produkten in der
Informations- und Kommunikationstechnologie (ICT) und der
Freizeitelektronik (CE) festgelegt wurden. Ziel ist die Minimierung
der Umweltfolgen während der gesamten Nutzungsdauer eines Produkts.
ECMA-341 bietet pragmatische Leitlinien zur Integration von
Umweltaspekten in die Produktdesign- und
Produktentwicklungsverfahren. Er behandelt unter anderem Energie- und
Ressourcenverbrauch, Werkstoffgehalt und -auswahl, chemische und
Lärmemissionen und Behandlung am Ende der Nutzungsdauer.

    Im Januar 2005 veröffentlichte Ecma International die 2. Auflage dieses Standards. Es wurden viele Verbesserungen des ein Jahr zuvor herausgegebenen ursprünglichen Standards vorgenommen, etwa in den Abschnitten über Energieeinsparung und Stoffe, die besonders zu beachten sind.

    Hauptvorteile - Befürchtungen hinsichtlich der Umweltfolgen elektronischer Produkte haben zu einer Vielzahl von Gesetzgebungsaktivitäten und unterschiedlichen Öko-Labels geführt. Für Unternehmen, die in globalen oder lokalen Märkten tätig sind, stellen die gesellschaftlichen Nachhaltigkeitsanforderungen eine erhebliche Herausforderung an das Design dar. ECMA-341 wird den Designern bei der Anwendung pragmatischer Konzepte in ihren Produkten helfen.

    ECMA-341 beinhaltet den Sachverstand zahlreicher multinationaler Unternehmen aus der ganzen Welt (Europa, USA und Japan). Daher wird er für ICT- und CE-Unternehmen aller Art von Nutzen sein. Insbesondere kleine und mittlere Unternehmen (SMEs), die keine eigenen speziellen Kompetenzen in umweltgerechter Technik haben, werden von diesem freien Standard erheblich profitieren.

    Andere Normierungsgremien schliessen sich der Entwicklung an - Seit der Veröffentlichung von ECMA-341 haben auch andere Normierungsgremien grosses Interesse an der führenden Position von Ecma International bei umweltbewussten Designstandards gezeigt. IEC hat einen technischen Ausschuss für horizontale Umweltstandards (TC111) gebildet und den bestehenden Ausschuss TC108 zur Einrichtung von PT62075 ermächtigt, einem Projektteam mit der Aufgabe, das im ECMA-341 dokumentierte Wissen in einen spezifischen Standard für den IEC Sektor umzuwandeln.

    Kevin Fisher, Manager von Intel EMEA Standards and Regulations und Vorsitzender von TC38, bemerkte dazu: "Ein Produktdesigner muss eine enorme Vielzahl von Variablen während des Designprozesses berücksichtigen. Die Entwicklung dieses Ecma-Standards und die Erhebung in den IEC-Status wird grossen Nutzen für die Umwelt bringen".

    Silvio Weeren, Manager Product Environmental Affairs bei IBM Deutschland und stellvertretender Vorsitzender von TC38, erklärte: "Die Kunden fragen zunehmend nach umweltverträglichen Produkten. Diese zeitnahe Freigabe der 2. Auflage des Ecma-Standard spiegelt den Fortschritt im umweltbewussten Produktdesign wieder".

    "Ecma International blickt in seiner Arbeit an Standards auf eine lange und hervorragende Erfolgsbilanz zurück. Die 2. Ausgabe dieser Publikation bedeutet eine erhebliche Reduktion der Komplexität bei der Erfüllung zahlreicher internationaler Vorschriften und bringt den Unternehmen wirkliche Einsparungen. Diese können an die Verbraucher weitergegeben werden, zusammen mit sichereren und umweltfreundlicheren Produkten," sagte Jan van den Beld, Generalsekretär von Ecma International.

      Über Ecma International

    Seit seiner Gründung 1961 entwickelt Ecma International (Ecma) Standards für die Information- und Kommunikationstechnologie (ICT) und die Verbraucherelektronik (CE). Ecma ist ein nicht erwerbsorientierter Wirtschaftsverband von Technologieentwicklern, -lieferanten und -anwendern. Branchen- und andere Experten arbeiten gemeinsam mit der Ecma an der Erstellung von Standards. Ecma reicht die genehmigten Arbeiten zur Zulassung als ISO, ISO/IEC und ETSI Standards ein und ist Erfinder und praktischer Hauptanwender des "fast tracking" von Spezifikationen während des Standardisierungsprozesses in weltweiten Normierungsgremien wie ISO. Die Veröffentlichungen können kostenlos unter http://www.ecma-international.org/ heruntergeladen werden.

ots Originaltext: Ecma International
Internet: www.presseportal.ch

Kontakt:
Jan W. van den Beld
Ecma International
CH-1204 Genf
T/F          +41/22/849'60'00/01
Internet: http://www.ecma-international.org/



Weitere Meldungen: Ecma International

Das könnte Sie auch interessieren: