Förderverein für die Internationale Akademie für Humanwissenschaften und Kultur

Die Notwendigkeit psychologischer Vorsorge und psychologischer Weiterbildung für Jedermann

Walenstadt (ots) - Im Zeitalter der Kommunikation und wachsender gesellschaftlicher Komplexität werden Psychologie, psychologische Forschung und Bildung unentbehrlich. So wurde in der letzten Ausgabe von "psychoscope" (der Zeitschrift der Föderation der Schweizer Psychologinnen und Psychologen) die Arbeit der Internationalen Akademie für Humanwissenschaften und Kultur in Walenstadt vorgestellt. Dieses Porträt ist abrufbar unter www.peace-academy-society.org/Publikationen.html .

Angesichts der weit verbreiteten Beziehungs- und Orientierungslosigkeit unserer Zeit sind in der Akademie Beziehungsfähigkeit und Mündigkeit als grundlegende Ziele von Erziehung, Erwachsenenbildung, Elternweiterbildung und Psychotherapie definiert. Ebenso werden - neben einer "éducation permanente" - die Notwendigkeit einer allgemeinen Friedenserziehung wie auch kontinuierliche Persönlichkeitsbildung, Beratung und Psychotherapie als wichtige Friedensinstrumente für Individuum und Gesellschaft im Sinne der Mitmenschlichkeit aufgezeigt. Diesen Zielen widmen sich auch die beiden Institute der Akademie, nämlich das Psychologische Institut für Friedensforschung und Friedenserziehung und das Psychologische Beratungs- und Forschungsinstitut für Sexualität, Ehe und Familie.

In diesem Zusammenhang geht es um die grosse Bedeutung der Prävention und der psychologischen Vorsorge, nachdem inzwischen klar ist, dass viele körperliche Krankheiten auch seelische Ursachen oder wichtige psychische Komponenten haben. Während sich nun die medizinische Vorsorge etabliert hat, kommt die seelische aber immer noch viel zu kurz.

Hinzu kommt, dass - wie die Erfahrung zeigt - Information und Techniken allein keine Lösung der vielfältigen zwischenmenschlichen Probleme darstellen, sondern dass es vielmehr der Persönlichkeitsbildung bedarf.

Zu diesen wichtigen Aspekten trägt die Internationale Akademie unter anderem mit Weiterbildungen, die sowohl Fachleute wie auch Laien besuchen, bei. Die neuen Kurse der Internationalen Akademie für Humanwissenschaften und Kultur beginnen Ende August dieses Jahres. Interessenten können sich unter www.peace-academy-society.org und www.elternweiterbildung.org oder beim Akademiesekretariat (Tel: 081 710 21 21) informieren.

Kontakt:

Dr. Assad Ghaemmaghami
Leiter Internationale Akademie für Humanwissenschaften und Kultur
Staadweg 3, Postfach
8880 Walenstadt
Tel.: +41/81/710'21'21
Fax: +41/81/710'21'22



Weitere Meldungen: Förderverein für die Internationale Akademie für Humanwissenschaften und Kultur

Das könnte Sie auch interessieren: