Förderverein für die Internationale Akademie für Humanwissenschaften und Kultur

Internationales Friedensseminar 2008 "Über die menschliche Erkenntnis- und Liebesfähigkeit"

    Walenstadt (ots) - Zum 20. Jubiläum des Bestehens ihrer Psychologischen Institute veranstalten die Internationale Akademie für Humanwissenschaften und Kultur und das Psychologische Institut für Friedensforschung und Friedenserziehung vom 5. bis 12. Juli 2008 in Walenstadt ein internationales Friedensseminar zum Thema "Über die menschliche Erkenntnis- und Liebesfähigkeit". Die Tagung findet in Zusammenarbeit mit dem Zentrum für Internationale Entwicklung und Konfliktmanagement der Universität Maryland, USA, statt.

    Zu den Referenten gehören Professor Dr. Suheil Bushrui, international bekannter Experte für interkulturelle Verständigung von der Universität Maryland, USA, Dr. Ursula Germann-Müller, Psychotherapeutin und Psychologin, Balz Manhart, Gemeindepräsident von Quarten, Professor Dr. Gerhard Müller, Professor für Physik an der Universität von Rhode Island, USA, Dr. Shapour Rassekh, Soziologe und Berater der UNESCO, Dr. Rolf Widmer, Regierungsrat des Kantons Glarus, Vorsteher der Direktion für Finanzen und Gesundheit, Dr. Assad Ghaemmaghami, Psychotherapeut und Leiter der Internationalen Akademie für Humanwissenschaften und Kultur. Das Programm wird in Deutsch und Englisch mit entsprechender Übersetzung abgehalten und von musikalischen Beiträgen umrahmt.

    Das interdisziplinäre Team geht während der Seminarwoche unter anderem den Fragen nach, inwiefern Erkenntnis- und Liebesfähigkeit, Wissenschaft und Mitmenschlichkeit zusammengehören. Die Referentinnen und Referenten befassen sich ebenso mit folgenden Themen: Die Bereiche und Grenzen des Wissens und des Erfahrens; die Angst vor der Liebe; Aspekte der Achtsamkeit aus der Sicht der Psychoanalyse und neurowissenschaftlicher Erkenntnisse; Gender in Liebe und Erkenntnis; Altruismus - eine soziologische Perspektive, etc.

    Das Internationale Friedensseminar 2008 stellt eine weitere wissenschaftliche und kulturelle Bemühung in der 20-jährigen Geschichte der Psychologischen Institute der Internationalen Akademie dar, um die Forschung über die menschliche Erkenntnis- und Liebesfähigkeit voranzutreiben. Die Tagung steht allen Interessierten offen. Weitere Informationen sind erhältlich unter www.peace-academy-society.org.

ots Originaltext: Internat. Akademie für
                            Humanwissenschaften und Kultur
Internet: www.presseportal.ch

Kontakt:
Internationale Akademie für Humanwissenschaften und Kultur
Dr. Assad Ghaemmaghami
Tel.      +41/81/710'21'21
E-Mail: info@peace-academy-society.org



Weitere Meldungen: Förderverein für die Internationale Akademie für Humanwissenschaften und Kultur

Das könnte Sie auch interessieren: