Sumida Corporation

SUMIDA CORPORATION: Betrachtungsweise von Saia-Burgess unverständlich

Fakten zum Übernahmeangebot von SUMIDA CORPORATION

    Die SUMIDA CORPORATION (TSE: 6817.T) nimmt zum Bericht des Verwaltungsrates und den Vorwürfen der Saia-Burgess Electronics Holding AG Stellung. SUMIDA CORPORATION hält am Angebotspreis von CHF 950 netto je Saia-Burgess-Namenaktie fest. Das präsentierte Bewertungsgutachten der Bank Sarasin ist für uns nicht nachvollziehbar. Noch im April 2005 hatte dieselbe Bank für Saia-Burgess ein Kursziel von CHF 750 bekannt gegeben. Sumida betont nochmals, dass die Arbeitsplätze in Murten erhalten bleiben und dass ihr Interesse der gesamten Belegschaft gelte; offenbar im Gegensatz zu den Mitgliedern der Gruppenleitung von Saia-Burgess, welche sich eine verlängerte Kündigungsfrist von 24 Monaten mit Freistellungsmöglichkeit einräumen liess.  

    Zürich/Tokio (ots) - SUMIDA CORPORATION (Sumida) hat den Bericht des Verwaltungsrates von Saia-Burgess zur Kenntnis genommen. Der gegenwärtige Marktpreis widerspiegelt nicht den unabhängigen Wert von Saia-Burgess. Dieser ist beeinflusst durch Sumidas Übernahmeangebot mit einer vermeintlichen Risikoabsicherung bei CHF 950 netto und geschürte Spekulationen gewisser Interessensgruppen im Markt auf ein höheres Gegenangebot. Denn nur die Berücksichtigung des Wertes zukünftiger Synergien erlaubt Sumida, den Preis von CHF 950.- anzubieten.

    Nicht nachvollziehbares Bewertungsgutachten  

    Ein vom Verwaltungsrat der Saia-Burgess bei der Bank Sarasin in Auftrag gegebenes Bewertungsgutachten kommt zum Schluss, dass der faire Preis für Saia-Burgess bei CHF 1'050 bis 1'200 liege. Als Grundlage wurde unter anderem der 5-Jahres-Businessplan der Saia-Burgess verwendet. Am 19. April 2005 hat dieselbe Bank eine Studie verfasst, die das 12-Monatspreisziel bei CHF 750 sah. Die Aktie von Saia-Burgess ist nach Meinung zahlreicher Analysten für einen Zulieferbetrieb der Automobilindustrie mit CHF 950 hoch bewertet. Ein Teil dieses hohen Preises kann Sumida mit offensichtlichem Synergiepotential rechtfertigen.  

    Industrielle Logik und Synergieeffekte sind vorhanden

    Sumida will durch eine Koorporation mit Saia-Burgess das Automobil-Zulieferergeschäft verstärken. Die bisher bescheidene Rendite der Saia-Burgess könnte erheblich gesteigert werden, wenn die China-Kompetenz von Sumida im Sourcing, der Produktion und bei den Preisen nachhaltig genutzt wird. Entgegen den Behauptungen von Saia-Burgess ist Sumida hervorragend in der asiatischen Automobil-Industrie vernetzt, so dass hohe Synergieeffekte zu erwarten sind.  

    Finanzierung erfolgt auch aus Eigenmitteln der SUMIDA CORPORATION Entgegen den Vorwürfen von Saia-Burgess finanziert Sumida die Übernahme auch aus Eigenmitteln und nicht nur aus Fremdmitteln. Zur Finanzierung einer vollständigen Übernahme ist Sumida nicht darauf angewiesen, auf die von Saia-Burgess erarbeiten Mittel zurückzugreifen. Diese Tatsache ist dem Management von Saia-Burgess seit Wochen bekannt.

    Standort und Arbeitsplätze in Murten bleiben erhalten

    Die Arbeitsplätze sowie der Standort Murten will Sumida erhalten, weil Sumida vom Standort Schweiz überzeugt ist. Ganz im Gegensatz zum den Mitgliedern der Gruppenleitung von Saia-Burgess - welche sich mit der Verlängerung ihrer Kündigungsfrist auf 24 Monate mit Freistellungsmöglichkeit vom Rest der Belegschaft abzukoppeln scheint - steht bei Sumida das Wohlergehen der Belegschaft als Ganzes im Vordergrund.  

    Aktienrückkauf durch Saia-Burgess fragwürdig

    Saia-Burgess beabsichtigt, unter gewissen Bedingungen bis zu einem Gegenwert von CHF 50 Mio. eigene Aktien zurückzukaufen und diese zur Finanzierung von Akquisitionen einzusetzen. Die Aktien sollen dabei an die Verkäufer eines allfälligen Akquisitionsobjektes weiterplatziert und nicht vernichtet werden. Hierbei handelt es sich demzufolge um eine Aktienumplatzierung und nicht um einen Aktienrückkauf. Es wird weder eine Gewinnverdichtung resultieren noch eine nachhaltige Nachfrage in der Saia-Burgess Aktie generiert.

      SUMIDA CORPORATION (TSE: 6817.T) ist ein global führender
Hersteller von Spulen, Induktivitäten und Filter mit Hauptabnehmern
in den asiatischen Märkten der Automobilelektronik, Multimedia,
Telekommunikation und Computerindustrie. SUMIDA beschäftigt über
16'000 Mitarbeitende in mehr als 20 Ländern weltweit und
erwirtschaftete im Geschäftsjahr 2004 einen konsolidierten Umsatz von
rund CHF 420 Mio. Das an der ersten Sektion der Tokioter Börse (Tokyo
Stock Exchange, TSE) kotierte Unternehmen hat Produktions-, Markt-
und Forschungsstandorte u.a. in China, Taiwan, Vietnam, Korea, Hong
Kong, Mexico, United States, Kanada, Schweden und Deutschland sowie
in Japan (www.SUMIDA.com),

ots Originaltext: SUMIDA CORPORATION
Internet: www.presseportal.ch

Kontakte:
für die Medien:
Medienstelle SUMIDA CORPORATION
c/o Richterich & Partner AG
Yasmine Suter
Seestrasse 25, CH-8702 Zollikon
Tel.: +41 43 499 50 00
Fax: +41 43 499 50 01
E-Mail: media@richterich-partner.ch

für Investoren und Finanzanalysten:
E-Mail: ir@richterich-partner.ch

    Für das in dieser Pressemitteilung beschriebene Angebot gelten die
folgenden Einschränkungen:

    United States of America
    The Offer is not being made directly or indirectly in, or by use
of the mails of, or by any means or instrumentality of interstate or
foreign commerce of, or any facilities of a national securities
exchange of, the United States of America, its territories and
possessions, any State of the United States and the District of
Columbia (the "United States"). This includes, but is not limited to,
facsimile transmission, telex and telephones. Accordingly, copies of
this document and any related offering documents are not being, and
must not be, mailed or otherwise distributed or sent in or into the
United States and so doing may invalidate any purported acceptance.

    United Kingdom

    The offer documents in connection with the Offer are being
distributed in the United Kingdom only to and are directed at (a)
persons who have professional experience in matters relating to
investments falling within Article 19(1) of the Financial Services
and Markets Act 2000 (Financial Promotion) Order 2001, as amended, in
the United Kingdom ("Order") or (b) high net worth entities falling
within Article 49(1) of the Order or (c) persons who are otherwise
permitted by law to receive it (all such persons together being
referred to as "Relevant Persons"). Any person who is not a Relevant
Person should not act or rely on this document or any of its content.

    Andere Rechtsordnungen

    Das Angebot wird weder direkt noch indirekt in einem Land oder
einer Rechtsordnung gemacht, in welchem/welcher ein solches Angebot
widerrechtlich wäre, oder in welchem/welcher es in anderer Weise ein
anwendbares Recht oder eine Verordnung verletzen würde oder
welches/welche von Sumida eine Änderung der Bestimmungen oder
Bedingungen des Angebotes in irgendeiner Weise, ein zusätzliches
Gesuch an/oder zusätzliche Handlungen im Zusammenhang mit
staatlichen, regulatorischen oder rechtlichen Behörden erfordern
würde. Es ist nicht beabsichtigt, das Kaufangebot auf irgendein
solches Land oder eine solche Rechtsordnung auszudehnen. Dokumente,
die im Zusammenhang mit dem Angebot stehen, dürfen weder in solchen
Ländern oder Rechtsordnungen verteilt, noch in solche Länder oder
Rechtsordnungen gesandt werden. Solche Dokumente dürfen nicht zum
Zwecke der Werbung für Käufe von Beteiligungsrechten der Saia-Burgess
Electronics Holding AG durch natürliche oder juristische Personen in
solchen Ländern oder Rechtsordnungen verwendet werden.



Weitere Meldungen: Sumida Corporation

Das könnte Sie auch interessieren: