Winterthur Technologie AG

euro adhoc: Winterthur Technologie AG
Sonstiges
Winterthur Technologie Gruppe mit kräftigem organischem Wachstum - Erfolgreiche Expansion nach Osteuropa - Umsatzsteigerung in den Heimmärkten - Solides Jahresergebnis und gestiegener Auftragsbestand

@@start.t1@@--------------------------------------------------------------------------------   Ad hoc-Mitteilung übermittelt durch euro adhoc. Für den Inhalt ist der   Emittent verantwortlich. --------------------------------------------------------------------------------@@end@@

26.01.2007

Die Winterthur Technologie Gruppe  (WTG) mit Sitz in Zug hat im Geschäftjahr 2006 den Umsatz gegenüber dem Vorjahr um 10.4 Prozent auf 86.4 Mio. EUR gesteigert. Auf Basis Schweizer Franken beträgt das organische Wachstum 12.5 Prozent. Der starke Auftragseingang führte zu einem um 10% höheren Auftragsbestand gegenüber dem Vorjahresanfang. Der Winterthurer Schleif- und Trennscheibenhersteller erwartet für das Geschäftsjahr 2007 abermals eine Umsatzsteigerung und weitere Marktanteilsgewinne.

Deutliche Zuwächse bei den Kunden der Stahl-, Automobil- und Engineeringindustrie haben die Nachfrage nach Schleif- und Trennscheiben der Winterthur Technologie Gruppe beschleunigt. Der Nettoumsatz betrug im Jahr 2006 86.4 Mio. EUR (136.0 Mio. CHF). In Schweizer Franken entspricht dieses rein organische Wachstum einer Steigerung von 12.5 %. In der Berichtswährung EURO sind es 10.4 %. Damit hat WTG bei einem Wachstum des Gesamtmarktes ohne Halbleiterindustrie um rund 2% im Berichtsjahr abermals Marktanteile gewonnen.

Der Auftragseingang stieg stärker als der Umsatz. Das gilt für alle Produktgruppen, insbesondere jedoch für Schleif- und Trennscheiben für die Stahlindustrie, deren Produktion derzeit einen Boom erlebt. Diese Entwicklung bewirkte eine Steigerung des Book-to-Bill-Ratio auf 107 % auf Gruppenebene und einen Auftragsbestand, der um 10% über dem des Vorjahres liegt. Den stärksten Zuwachs in Prozent erzielten die Niederlassungen in Osteuropa und Asien. Aber auch auf den Heimmärkten Schweiz, Deutschland, Österreich und Schweden wurden überdurchschnittliche Umsatzzuwächse erzielt.

Der prozentuelle Betriebserfolg vor Zinsen, Steuern, Abschreibungen und Amortisationen (EBITDA) wird auf einem ähnlichen Niveau wie 2005 (18,3 % Marge) erwartet. Obwohl ein Ausbau der Vertriebsorganisationen vorgenommen wurde und eine Verstärkung der Forschungsabteilung erfolgte, blieb der durchschnittliche Personalbstand geringfügig unter dem Vorjahreswert. Ein weiteres erfolgreiches Erlöselement ist der Ausbau des Bereiches Dienstleistungen und Systemangebote.

Die Entwicklungsschwerpunkte von WTG liegen, wie schon zum Halbjahr berichtet, im Bereich komplexer Glaskeramik. Das Bindungssystem "UWin", das 2007 Marktreife erlangen wird, hat sich nicht nur beim Aussenrundschleifen, sondern in ersten Versuchen auch beim Tiefschleifen bewährt.  Der Winterthur Technologie Gruppe gelang es, mit um ein Viertel verminderten Bindungszusätzen bessere Werkstofffestigkeiten zu erzielen und damit die Schneidfreudigkeit der Schleifscheiben massgeblich zu erhöhen. Hochgeschwindigkeitsschleifscheiben für bis zu 300 m/sec (über 1’000 km/h) Arbeitsgeschwindigkeit befinden sich im Entwicklungsstadium.

Die Umsatzausweitung wird sich auch 2007 auf Osteuropa und den asiatischen Raum konzentrieren, mit dem Ziel signifikantes Marktwachstum zu erreichen und eine EBITDA-Marge von 18% - 19% zu erwirtschaften.

Profil Die Winterthur Technologie Gruppe  (WTG) mit Sitz in Zug ist ein führender europäischer Anbieter komplexer Schleiftechnologie mit Betrieben in der Schweiz, Österreich und Schweden. WTG ist eine an der SWX Swiss Exchange kotierte Holding-Gesellschaft nach schweizerischem Recht, beschäftigt über 600 Mitarbeiter und erzielte im Jahr 2005 einen Umsatz von über EUR 78 Millionen. Das Unternehmen entwickelt und produziert in engem Kundenkontakt komplexe, hochmargige Verbrauchsgüter der Schleiftechnik mit hohem Technologieanteil, vor allem gebundene Schleifwerkzeuge, die in der Automobil-, Turbinen- und Stahlindustrie verwendet werden. Produziert wird in Österreich (Villach) und in Schweden (Västervik). In der Schweiz (Winterthur) befindet sich ein Finishingbetrieb und ein Logistikzentrum. Die drei Hauptmarken der Gruppe sind Winterthur, Rappold und SlipNaxos. Die Produkte von WTG - keramische Schleifscheiben, kunstharzgebundene Schleifscheiben, Trennschleifscheiben sowie Diamant und CBN Schleifwerkzeuge - werden in allen relevanten Märkten Europas, aber auch in Nord- und Südamerika sowie in Asien vertrieben.

@@start.t2@@Ende der Mitteilung                                                 euro adhoc 26.01.2007 07:00:00
--------------------------------------------------------------------------------@@end@@

ots Originaltext: Winterthur Technologie AG
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Rückfragehinweis:
Dr.  Edgar Rappold, Delegierter und CEO
Markus Brütsch, CFO
Telefon; +41 52 234 41 41
Email: ir@winterthurtechnology.com
Fax: +41 52 234 41 06
www.winterthurtechnology.com
SWX Ticker Symbol: WTGN
ISIN: CH0021892606

Branche: Technologie
ISIN:      CH0021892606
WKN:        2189260
Börsen:  SWX Swiss Exchange / Amtlicher Handel



Weitere Meldungen: Winterthur Technologie AG

Das könnte Sie auch interessieren: