British Columbia Institute of Technology

Ankündigung des "World Rivers Day"

    Burnaby, British Columbia (ots/PRNewswire) -

    - Traditionelle Veranstaltung in Britisch-Kolumbien (BC) wird zum Weltereignis

    Am Mittwoch, den 29. Juni 2005, wurde der World Rivers Day (WRD) angekündigt: der erste Aufruf zu einer weltweiten Reaktion auf die dringend erforderlichen Verbesserungen bei der Handhabung und Erhaltung von Flussökosystemen weltweit sowie zur Ehrung unserer internationalen Wasserwege.

    Man geht davon aus, dass Millionen Menschen und Tausende von internationalen Organisationen an dem World Rivers Day am 25. September 2005 mitwirken werden. Die Veranstaltung wird von nichtstaatlichen Organisationen aus aller Welt geleitet und von der United Nations University sowie dem International Network of Water, Environment and Health unterstützt (beides sind UN-Behörden).

    Die geplanten Ereignisse des World Rivers Day umfassen die Säuberung von Flüssen, Projekte zur Anreicherung des Fischbestandes, internationale Workshops, Aufklärungsprogramme und festliche Aktivitäten an Flussufern. Mark Angelo, der sowohl den World Rivers Day wie auch den BC Rivers Day ins Leben gerufen hat, und Leiter des Fish and Wildlife Recreation Departments des Institutes für Technologie in British-Kolumbien ist: "Ich finde es wirklich faszinierend, dass eine Veranstaltung, die vor 25 Jahren in Britisch-Kolumbien zum ersten Mal stattfand, zu solch positiven Bemühungen geführt hat, sich weltweit mehr um die Flüsse zu kümmern. Wir wollen durch den WRD nicht nur unsere Flüsse ehren und feiern, sondern hoffentlich auch die Menschen dazu ermutigen, als Verwalter unserer Flüsse aktiver zu werden, und das Bewusstsein der Öffentlichkeit stärker auf die zahlreichen Bedrohungen lenken, mit denen unsere Wasserwege konfrontiert werden."

    Angelo, der jetzt Vorsitzender des WRD ist, startete den BC Rivers Day im Jahre 1980. Die Veranstaltung hat sich seither mit über 75.000 Teilnehmern in der gesamten Provinz im letzten Jahr zum grössten Ereignis ihresgleichen in Nordamerika ausgewachsen. Der Erfolg des BC Rivers Day dient dem World Rivers Day als Vorbild.

    Der World Rivers Day pflegt bereits die Solidarität zwischen internationalen Organisationen, die sich auf wasserbezogene Sachverhalte konzentrieren, fördert aber auch die fundamentalen Werte, die mit Umweltverträglichkeit, Naturschutz und verantwortlichem Einsatz assoziiert werden. "Flüsse sind die Lebensadern unseres Planeten", so Angelo. "Der WRD wird den Menschen die Gelegenheit geben, sich an den Wasserwegen zu erfreuen und das Ausmass an Lebensqualität schätzen zu lernen, mit der diese ihre Gemeinden bereichern."

    Der WRD stellt auch eine Ergänzung zu den wasserspezifischen Bemühungen der Vereinten Nationen dar, die kürzlich eine 10-Jahres-Initiative ins Leben gerufen haben, um diesbezügliche Probleme einer weltweiten Öffentlichkeit bewusst zu machen und bis zum Jahr 2015 die Zahl der Leute um die Hälfte zu verringern, die keinen Zugang zu sauberem Trinkwasser haben oder es sich nicht leisten können.

    Im letzten Jahr wurde Angelo von der UN als erster Empfänger des International Year of Fresh Water Stewardship Award für seine Bemühungen zur Erhaltung der Flüsse im In- und Ausland gewürdigt.

    The Honorable Barry Penner, Umweltminister von Britisch Kolumbien, und Bob Sanford, Vorsitzender von UN Water for Life/Canada, schlossen sich Angelo bei der heutigen Bekanntgabe an.

    Pressekontakt: Mark Angelo, +1-604-432-8270, oder BCIT Media Relations, +1-604-432-8773

ots Originaltext: British Columbia Institute of Technology
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Pressekontakt:
Pressekontakt: Mark Angelo, +1-604-432-8270, oder BCIT Media
Relations, +1-604-432-8773



Weitere Meldungen: British Columbia Institute of Technology

Das könnte Sie auch interessieren: