Hangar-7

"Masters of Origami" ab 8. Juli im Hangar-7: Von der Vielfalt der Faltkunst

"Masters of Origami" ab 8. Juli im Hangar-7: Von der Vielfalt der Faltkunst
"flying bulls" by Tomoko Fuse Weiterer Text über ots. Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Abdruck bitte unter Quellenangabe: "obs/Hangar-7"
- Querverweis: Ein Bild ist unter http://www.presseportal.ch abrufbar - Salzburg (ots) - Eine der umfassendsten Ausstellungen in der 2000 Jahre langen Geschichte der japanischen Papierfaltkunst Origami zeigt der Salzburger Hangar-7 von Juli bis September. Was haben das meistverkaufte Auto aller Zeiten, der architektonisch spannendste Pier der Welt und die Erforschung von Eiweissmolekülen mit der Betreuung von verhaltensauffälligen Schülern oder der Entwicklung von Airbags, Getränkedosen und Solarsegeln gemeinsam? Die Antwort darauf gibt "Masters of Origami" ab 8. Juli im Salzburger Hangar-7. In knapp einjähriger Vorbereitungszeit wurde eine der umfassendsten Ausstellungen in der 2000 Jahre langen Geschichte der japanischen Papierfaltkunst zusammen gestellt. "Masters of Origami" widmet sich neben dem vielfältigen Einfluss von Origami auf Wissenschaft, Pädagogik, Medizin oder Design, vor allem auch der Virtuosität, mit der die besten Faltkünstler der Welt faszinierende Kunstwerke aus Papier herstellen. Mehr als 60 der wichtigsten Faltkünstler aus 16 Nationen haben sich vom Hangar-7, seinen Hausherren, The Flying Bulls, und ihrer Welt der Fliegerei inspirieren lassen. Vom 8. Juli bis 30. September werden täglich von 9 bis 22 Uhr bei freiem Eintritt ihre neuesten Werke gezeigt. Eigene Sonderbereiche widmen sich der wissenschaftlichen Relevanz von Origami, dem idealen Papier, der Geschichte der Faltkunst sowie dem "Godfather of Modern Origami" Akira Yoshizawa. Einige der Künstler leiten im Rahmen der Ausstellung auch spezielle Workshops: 4. & 5. Juli (Pre-Opening): "Origami im Unterricht" mit Miri Golan 30. Juli: "Origami & Kids" mit Michael LaFosse 11. & 12. August: "From Sheet to Form" mit Paul Jackson 22. & 23. September: "Die wissenschaftliche Relevanz von Origami" mit Robert J. Lang Parallel zur Ausstellung "Masters of Origami" erscheinen unter anderem ein gleichnamiges Kunstbuch im renommierten deutschen Kunstbuchverlag Hatje Cantz, eine CD mit der von Paul Jackson komponierten "Paper Music" sowie ein für Lehrerinnen und Lehrer produziertes Booklet über den Einsatz von Origami im Unterricht. Der "meet the artists"-Termin für Journalisten findet am 7. Juli um 14 Uhr im Hangar-7 statt und bietet Möglichkeit zum persönlichen Gespräch mit den Künstlern. Die Eröffnung der Ausstellung beginnt um 20 Uhr. ots Originaltext: Hangar-7 Internet: www.presseportal.ch Kontakt: Anmeldungen und weitere Informationen gerne bei Hangar-7 Jutta Niedermair Tel.: +43-(0)-662-21 97-3760 Jutta.Niedermair@hangar-7.com Hangar-7 Wilhelm-Spazier-Str. 7A A-5020 Salzburg www.hangar-7.com www.hangar-7.com/mastersoforigami

Das könnte Sie auch interessieren: