Mercury Computer Systems, Inc.

Mercury Computer Systems zeigt auf dem ECR 2007 Visage-Produktfamilie mit neuen klinischen Applikationen

    Chelmsford, Mass./Fürth (ots) -

    Neue 3D-Navigationsfunktionen und -Tools für effiziente     Kardio-Analyse sind direkt in PACS-Workflow integriert

    Mercury Computer Systems stellt auf dem European Congress of Radiology (ECR) vom 9. bis zum 13. März in Wien (Expo C, Standnummer 343) seine gesamte Visage-Produktfamilie vor, die neben leistungsfähigem, klinischem Bildmanagement und hochqualitativer Bildbetrachtung zudem klinische Applikationen wie Kardio-CT umfasst.

    Als ein Highlight zeigt Mercury eine Vorabversion von Visage CS Thin Client/Server mit komplett integriertem 3D PACS-Workflow und erweiterter Funktionalität. Die neue Kardioanalyse-Option von Visage CS erlaubt die quantitative und visuelle Analyse der Kardiodynamik mit Hilfe zeitaufgelöster Mehrschicht-CT-Daten sowie die Untersuchung von Koronargefäßen. Sowohl Kardiologen als auch Radiologen können 3D-Befundungs- und Navigationstools effizient nutzen, beispielsweise zur Erkennung und Quantifizierung von Verengungen der Koronararterien sowie zur automatischen Berechnung von Volumetrie und Beweglichkeit des linken Ventrikels.

    Visage PACS, Mercurys web-basiertes, skalierbares Bildmanagementsystem, bietet neue Features für eine flexible Anordnung mehrerer Viewer, leistungsfähige Optionen für Bildvergleiche sowie "Hanging Protocols", die einen verbesserten Workflow in der Radiologie ermöglichen. Visage PACS und Visage CS sind vollständig integriert, um im klinischen Alltag einen optimalen Daten- und Arbeitsfluss zu gewährleisten.

    In der Bildrekonstruktion zeigt Mercury eine gegenüber herkömmlichen Mikroprozessoren 100-fach beschleunigte CT-Bildrekonstruktion auf Mercurys Cell Accelerator Board (CAB), das auf der Cell Broadband Engine (BE)-Technologie basiert. Das CAB bietet eine Performance von 180 GFLOPS und eine Memory-Bandbreite von 25 GB/s in einer einzigen Karte im ATX-Formfaktor, die über den schnellen PCI-Express-Bus in medizinische OEM-Applikationen integriert werden kann.

    In Kooperation mit dem Institut für Medizinische Physik (IMP) der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg entwickelt und implementiert Mercury Lösungen, die eine erheblich beschleunigte 2D- und 3D-Bildrekonstruktion bei gleichzeitig verbesserter Bildqualität auf der Cell BE-Plattform ermöglichen.

    "Mercury bietet seinen OEM-Kunden hocheffiziente Lösungen für alle Schritte der diagnostischen Bildverarbeitung vom Scanner bis zum Befund", erklärt Marcelo Lima, Vice President and General Manager of Commercial Imaging and Visualization, Mercury Computer Systems, Inc. "Dabei legen wir besonderen Wert auf schnelle und vollständige Integration unserer Lösungen in das Produkt-Portfolio unserer Kunden, um die Zeit bis zur Markteinführung zu verkürzen und die Akzeptanz im klinischen Alltag zu gewährleisten."

    Über Mercury Computer Systems

    Mercury Computer Systems, Inc. (NASDAQ: MRCY) ist der führende Anbieter von Computersystemen und Software für datenintensive Anwendungen, darunter Bildbearbeitung, Signalverarbeitung und Visualisierung. Mercurys Lösungen spielen eine entscheidende Rolle in einer Vielzahl von Anwendungen, beispielsweise bei der Verarbeitung von Sensor-Daten zur Analyse und Interpretation. Mercurys Systeme werden zudem in hochmodernen medizinischen Diagnose-Einheiten genutzt, einschließlich MRT, PET und digitalen Röntgenanwendungen. Mercury liefert fortschrittliche Software für die 3D-Bildverarbeitung und -Visualisierung sowie optimierte Systeme, die unter anderem in den Geowissenschaften und für die Simulation eingesetzt werden.

    Mercury hat seinen Sitz in Chelmsford, Massachusetts, und beliefert Kunden auf der ganzen Welt über ein breites Netz von Niederlassungen, Tochterunternehmen und Vertriebsgesellschaften. Besuchen Sie Mercury unter www.mc.com.


ots Originaltext: Mercury Computer Systems GmbH
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Pressekontakt:

Pressekontakt:
Gabi Strasser
Public Relations Manager Europe
Mercury Computer Systems
Würzburger Straße 197
90766 Fürth/Germany
Phone: +49 (0)911 97341-205
E-Mail: gabriele.strasser@mc.com

Kathy Sniezek
Corporate Public Relations Manager
Mercury Computer Systems, Inc.
E-Mail: ksniezek@mc.com
Phone: 978-967-1126



Weitere Meldungen: Mercury Computer Systems, Inc.

Das könnte Sie auch interessieren: