PwC

PwC-Studie "Swiss Champions"

Zürich (ots) - Swiss Made und weltweit Nummer 1

Es gibt eine kleine Gruppe von erfolgreichen Schweizer Unternehmen, die der Öffentlichkeit weitestgehend unbekannt sind. PwC Schweiz hat diese in der Studie «Swiss Champions» untersucht und dabei ein Grundmuster des Erfolgs gefunden - die DNA der Swiss Champions: eine robuste Kernkompetenz, die gelungene Expansion in neue geografische Absatzmärkte, die Bewältigung von Krisen sowie die Menschen hinter den Unternehmen. Diese Stärken gaben den Swiss Champions die Möglichkeit, sehr lange und über Krisen hinweg zu bestehen: Die Mehrheit der Swiss Champions besteht seit mehr als 50 Jahren. Der attraktive Firmenstandort Schweiz sowie die grosse Anzahl von Familienunternehmen sind weitere Erfolgsfaktoren.

Das in der Studie beobachtete Grundmuster des Erfolgs - die DNA der Swiss Champions - besteht aus vier Faktoren. Der erste Schlüsselaspekt ist eine hoch spezialisierte und kontinuierlich weiterentwickelte Kernkompetenz der Firmen. Diese Kernkompetenz ist erstaunlich robust und besteht - mit den nötigen Aktualisierungen - teilweise seit mehr als 100 Jahren. Eine erfolgreiche Globalisierung, der zweite Faktor der DNA, entscheidet oft darüber, ob die Firma ein echter Champion wird. Swiss Champions meistern Krisen durch Widerstandskraft und entschlossene Gegenmassnahmen. Doch nicht nur das: Sie nutzen Krisen, um signifikante Anpassungen vorzunehmen sowie gegenzyklische Investitionen zu tätigen, und kommen so deutlich gestärkt daraus hervor. Der letzte, aber entscheidende Faktor sind die Menschen hinter den Swiss Champions. Es sind die Persönlichkeiten, die Unternehmen zu Champions machen: loyale Topfachkräfte und Gründer, Inhaber und CEOs.

Familienunternehmen als Garant für Beständigkeit

Die familiären Strukturen der Swiss Champions sind Grund für die besondere Art der Unternehmensführung und -kultur. 70 von 123 Swiss Champions sind ausschliesslich oder teilweise in Familienbesitz. «Bei der Nachfolgeregelung rekrutieren Swiss Champions die Führungskräfte in der Regel aus ihren eigenen Reihen und nehmen sich Zeit, die Nachfolger mit den Unternehmenswerten und der Führungsphilosophie vertraut zu machen», erklärt Marcel Widrig, Partner und Leiter Private Clients bei PwC Schweiz. Die Unternehmen bestehen dadurch vergleichsweise lange: Durchschnittlich bestehen die Swiss Champions seit 64 Jahren, wobei das älteste der untersuchten Unternehmen über 300 Jahre alt ist.

Was macht die Schweiz zu einem attraktiven Firmenstandort?

«Neben dem dualen Bildungssystem und der Schweizer Forschungsstärke sind die geringe Steuerbelastung und die geringe Inflation Faktoren, die die Schweiz zum idealen Firmenstandort machen. Werte wie Qualität, Zuverlässigkeit und Präzision verhelfen dem Label 'Swiss made' ebenfalls zu seiner Strahlkraft», meint Norbert Kühnis, Leiter KMU von PwC Schweiz. Die Swiss Champions befinden sich vor allem in ländlichen Gebieten und tragen dort zu deren Attraktivität bei.

Kontakt:

Norbert Kühnis
Partner und Leiter KMU, PwC Schweiz
ch.linkedin.com/in/norbertkuehnis/en
norbert.kuehnis@ch.pwc.com

Marcel Widrig
Partner und Leiter Private Clients, PwC Schweiz
ch.linkedin.com/in/marcelwidrig
marcel.widrig@ch.pwc.com

Claudia Sauter
Leiterin PR & Communications, PwC Schweiz
ch.linkedin.com/in/claudiasauter
claudia.sauter@ch.pwc.com



Weitere Meldungen: PwC

Das könnte Sie auch interessieren: