PwC

Studie "PwC IPO Watch Europe 2008, Q2" - Europäische Börsenaktivitäten weiter rückläufig

Zürich (ots) - Die Zahl der Erstemissionen (Initial Public Offerings - IPOs) brach an den europäischen Börsen im zweiten Quartal 2008 auf 132 (Q2 2007: 258 IPOs) ein. Das Emissionsvolumen sank auf 9,4 Mia. EUR (Q2 2007: 28 Mia. EUR). London registrierte mit 35 Prozent anzahlmässig die meisten Neuzugänge; diese machten wertmässig mehr als die Hälfte des Emissionskapitals aller europäischen IPOs aus. Auf Platz zwei befindet sich die Warschauer Börse mit 28 Prozent aller europäischen Neuzugänge, dies mit einem Emissionsvolumen von 1,89 Mia. EUR. Den grössten IPO registrierte erneut die NYSE Euronext mit dem Listing des portugiesischen Energiekonzerns EDP Renováveis SA mit einem Emissionsvolumen von 1,56 Mia. EUR. An der Schweizer Börse SWX haben sich im zweiten Quartal drei Neuzugänge kotiert. Die Beliebtheit der europäischen Börsen bei nicht europäischen Gesellschaften bleibt weiterhin unangefochten. Dies sind die Resultate des "IPO Watch Europe 2008, Q2" von PricewaterhouseCoopers (PwC). Gegenüber dem ersten Quartal 2008 konnten die Erstemissionen an den europäischen Börsen von 72 auf 132 deutlich gesteigert werden. Im Vorjahresvergleich haben sich jedoch nur halb so viele Unternehmen kotiert (Q2 2007: 258 IPOs). Das Emissionsvolumen ist dabei von 28 Mia. EUR (Q2 2007) auf 9,4 Mia. EUR (Q2 2008) gesunken. "Die anhaltende Verunsicherung durch die internationale Kreditkrise ist nach wie vor sehr gross. Wir gehen davon aus, dass sich der Markt für IPOs in Europa auch in den nächsten Monaten nur schleppend entwickelt und sich frühestens ab Anfang 2009 etwas erholen wird", sagt Philipp Hofstetter, Partner Wirtschaftsberatung von PricewaterhouseCoopers Schweiz. Börsengänge sind momentan bei Investmentgesellschaften und Unternehmen aus der Energiebranche besonders attraktiv. Den grössten IPO des zweiten Quartals 2008 verbuchte die NYSE Euronext mit dem Listing des portugiesischen Energiekonzerns EDP Renováveis SA mit einem Emissionsvolumen von 1,56 Mia. EUR. London dominiert weiter Der Emissionswert an den Börsen in London ist auf 6,3 Mia. EUR (Q2 2007: 14,8 Mia. EUR) gesunken. Insgesamt wurden jedoch 35 Prozent aller europäischen IPOs des zweiten Quartals 2008 in London durchgeführt. Der Alternative Investment Market (AIM) konnte nur noch 23 IPOs (Q2 2007: 65 IPOs) mit einem Emissionsvolumen von total 699 Mio. EUR (Q2 2007: 3,3 Mia. EUR) verzeichnen. Warschauer Börse legt weiter zu Die Warschauer Börsen verbuchten im zweiten Quartal 28 Prozent aller europäischen Neuzugänge mit einem Emissionsvolumen von 1,89 Mia. EUR (Q2 2007: 960 Mio. EUR). Dabei hat sich die Zahl der IPOs im Vergleich zum Vorjahresquartal von 19 auf 37 Neukotierungen praktisch verdoppelt. Von den insgesamt 37 IPOs in Warschau hat die vor knapp einem Jahr eröffnete WSE New Connect Exchange deren 20 durchgeführt. SWX holt wieder auf Die Schweizer Börse SWX konnte im zweiten Quartal 2008 mit Burkhalter Holding AG, Looser Holding Ltd und Orascom Development Holding AG drei Neuemittenten verzeichnen. Mit einem Gesamtemissionswert von 412 Mio. EUR rangiert die SWX wertmässig aktuell auf Platz vier hinter London, Warschau und der NYSE Euronext. Weitere Zunahmen von nicht europäischen Emittenten an Europas Börsen Die Beliebtheit der europäischen Börsen bei nicht europäischen Gesellschaften - allen voran London, Luxemburg, Deutsche Börse und NYSE Euronext - ist weiterhin ungebrochen. Im zweiten Quartal 2008 haben sich total 33 (Q2 2007: 39 IPOs) nicht europäische Emittenten mit einem Emissionswert von 3,5 Mia. EUR (Q2 2007: 8.79 Mia. EUR) für einen Börsengang in Europa entschieden. Wertmässig beträgt der Anteil im zweiten Quartal 2008 37 Prozent aller europäischen IPOs, was einer Steigerung von 7 Prozent im Vergleich zum Vorjahresquartal entspricht. ots Originaltext: PricewaterhouseCoopers AG Internet: www.presseportal.ch Kontakt: Dr. Philipp Hofstetter Partner Wirtschaftsberatung PricewaterhouseCoopers Schweiz E-Mail: philipp.hofstetter@ch.pwc.com Claudia Sauter-Steiger Public Relations PricewaterhouseCoopers Schweiz E-Mail: claudia.sauter@ch.pwc.com

Weitere Meldungen: PwC

Das könnte Sie auch interessieren: