Süd-Chemie AG

euro adhoc: Süd-Chemie AG
Geschäftszahlen/Bilanz
Erfolgreiches Geschäftsjahr 2005

-------------------------------------------------------------------------------- Ad hoc-Mitteilung übermittelt durch euro adhoc. Für den Inhalt ist der Emittent verantwortlich. -------------------------------------------------------------------------------- 07.04.2006 Erfolgreiches Geschäftsjahr 2005 • Umsatzplus von 16 % auf 933 Mio. Euro • Steigerung des Ergebnisses der betrieblichen Tätigkeit (EBIT) um 39 % auf 70 Mio. Euro und des Jahresüberschusses um 202 % auf knapp 59 Mio. Euro • Geplanter Dividendenanstieg um 61 % auf 1,00 Euro je Aktie • Weiterer Ergebnisanstieg für 2006 erwartet Nach dem Ende der den Jahresabschluss 2005 feststellenden Aufsichtsratssitzung veröffentlicht die Süd-Chemie die wesentlichen Eckdaten des erstmals nach den Regeln des International Financial Reporting Standards (IFRS) erstellten Konzern-Jahresabschlusses für das sehr erfolgreiche Geschäftsjahr 2005. Dank des guten wirtschaftlichen Umfelds, vor allem aber infolge der planmäßig umgesetzten strategischen Maßnahmen in den beiden Unternehmensbereichen Adsorbentien und Katalysatoren, hat sich die Süd-Chemie insbesondere in den Kerngeschäfts-feldern sehr erfolgreich weiterentwickelt und die angekündigten Umsatz- und Ergebnisziele übertroffen. Der um die verkauften Bereiche bereinigte Konzernumsatz stieg in 2005 im Vorjahresvergleich um 130,1 Mio. Euro beziehungsweise 16,2 % auf 933,1 Mio. Euro an. Das Ergebnis der betrieblichen Tätigkeit (EBIT) der fortgeführten Aktivitäten konnte um 38,6 % auf 70,0 Mio. Euro gesteigert werden. Abzüglich vor allem der Zins- und Steuerzahlungen und zuzüglich des Ergebnisses der nicht fortgeführten Bereiche in Höhe von 28,4 Mio. Euro wurde ein Jahresüberschuss für 2005 von insgesamt 58,6 Mio. Euro erzielt. Mit dem Free Cashflow von 80,1 Mio. Euro (Vorjahr 2,1 Mio. Euro) wurden vor allem die Nettofinanzverbindlichkeiten (Finanzverbindlichkeiten abzüglich liquider Mittel) um 64,2 Mio. Euro auf 197,8 Mio. Euro zurückgeführt. Hierzu trug wesentlich der Erlös für das Ende 2005 verkaufte Rheologie- und Copisil-Geschäft in Höhe von 63,5 Mio. Euro bei. Die Eigenkapitalquote des Süd-Chemie Konzerns betrug am Bilanzstichtag 38,0 % (Vorjahr: 33,2 %). Angesichts des erfolgreich verlaufenen Geschäftsjahres 2005 werden Aufsichtsrat und Vorstand der Süd-Chemie AG den Aktionären auf der am 13. Juni 2006 stattfindenden Hauptversammlung eine Dividende von 1,00 Euro je Süd-Chemie Aktie (Vorjahr: 0,62 Euro) vorschlagen. Vor dem Hintergrund der Zuversicht in den für die Süd-Chemie wichtigen Märkten und eines guten Jahresauftakts 2006 wird für das Gesamtjahr erneut mit einer erfreulichen Geschäftsentwicklung und einem organischen Umsatzwachstum auf rund 985 Mio. Euro gerechnet. Beim Ergebnis der betrieblichen Tätigkeit (EBIT) ist ein im Umsatzvergleich überproportionaler Anstieg um mindestens 10 % geplant. Der vollständige Jahresabschluss 2005, ein Überblick über den Geschäftsfortgang im ersten Quartal 2006 und ein Ausblick auf das Gesamtjahr sowie die weitere strategische Ausrichtung werden im Rahmen der Bilanzpressekonferenz am 24. April 2006, 10.00 Uhr, in München, Lenbachplatz 6, vorgestellt. An diesem Tag wird der Geschäftsbericht 2005 ab 12.00 Uhr auf www.sud-chemie.com verfügbar sein. München, 7. April 2006 Für Rückfragen: Süd-Chemie AG Patrick Salchow Öffentlichkeits- und Pressearbeit Tel.: +49 (0) 89 5110-250 Fax: +49 (0) 89 5110-156 Zukunftsbezogene Aussagen Dieser Bericht enthält zukunftsbezogene Aussagen, die auf aktuellen Einschät-zungen des Managements über künftige Entwicklungen beruhen. Solche Aussagen unterliegen Unsicherheiten und Risiken, die außerhalb der Möglichkeiten der Süd-Chemie bezüglich einer Kontrolle oder einer präzisen Einschätzung liegen, wie beispielsweise das zukünftige Marktumfeld und die wirtschaftlichen Rahmen-bedingungen, das Verhalten der übrigen Marktteilnehmer sowie Maßnahmen staatlicher Stellen. Sollte einer dieser oder andere Unsicherheitsfaktoren und Unwägbarkeiten eintreten oder sollten sich Annahmen, auf denen diese Aussagen basieren, als unrichtig erweisen, könnten die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von den in diesen Aussagen explizit genannten oder implizit enthaltenen Ergeb-nissen abweichen. Es ist von der Süd-Chemie weder beabsichtigt noch übernimmt die Süd-Chemie eine gesonderte Verpflichtung, zukunftsbezogene Aussagen zu aktualisieren, um sie an Ereignisse oder Entwicklungen nach dem Datum dieses Berichtes anzupassen. Die Süd-Chemie (www.sud-chemie.com) ist ein selbständiges und weltweit tätiges Spezialchemie-Unternehmen mit Sitz in München. Wesentliche Märkte des Unternehmensbereichs Adsorbentien sind die Konsumgüter-, Verpackungs- und Gießereiindustrie. Produkte des Unternehmensbereichs Katalysatoren bieten Lösungen für die Wasserbehandlung, Petrochemie, Energiespeicherung und Wasserstoffproduktion sowie Abluftreinigung. Der gemeinsame Nenner aller ihrer Produkte und Innovationen ist der effiziente und schonende Umgang mit den natürlichen Ressourcen zur Schaffung von mehr Lebensqualität für Mensch und Umwelt. Im Geschäftsjahr 2005 wurde ein Umsatz von 933 Mio. Euro erzielt, davon knapp 80 % im Ausland. Die Süd-Chemie beschäftigt über 5.100 Mitarbeiter an weltweit 70 Vertriebs- und Produktionsstandorten. Ende der Mitteilung euro adhoc 07.04.2006 11:22:07 -------------------------------------------------------------------------------- ots Originaltext: Süd-Chemie AG Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de Rückfragehinweis: Patrick Salchow Tel.: +49 (0)89 5110 250 E-Mail: patrick.salchow@sud-chemie.com Branche: Chemie ISIN: DE0007292005 WKN: 729200 Börsen: Börse Berlin-Bremen / Geregelter Markt Hamburger Wertpapierbörse / Freiverkehr Frankfurter Wertpapierbörse / Freiverkehr Bayerische Börse / Amtlicher Markt

Das könnte Sie auch interessieren: