Fujitsu Siemens Computers AG

Endgültiges Geschäftsergebnis von Fujitsu Siemens Computers: Gewinn vor Steuern wuchs um 27% auf 121 Mio Euro

Regensdorf (ots) - Fujitsu Siemens Computers BV (FSC), erwirtschaftete im abgelaufenen Geschäftsjahr 2005/06 (April 2005 bis März 2006) einen Umsatz von 6.65 Mrd. Euro, eine Steigerung um 11% im Vorjahresvergleich. Der Gewinn vor Steuer konnte mit 27 % Wachstum gegenüber dem Vorjahr noch stärker zulegen und erreichte 121 Mio Euro. Damit unterstreicht das Unternehmen seine Strategie, die profitablen Geschäftszweige weiter auszubauen.

    In der zweiten Jahreshälfte 2005/06, erwirtschaftete FSC einen Umsatz von 3.78 Mrd. Euro, ein Anstieg von 10% gegenüber dem Vorjahreszeitraum. Der Gewinn vor Steuern betrug 94 Mio Euro, ein Wachstum von 27 % im Vorjahresvergleich.

    Bernd Bischoff, President und CEO von FSC: "Das Ergebnis zeigt, dass wir uns auf dem richtigen Weg befinden, um zum Ende des Geschäftsjahres 2008 einen Umsatz von zehn Mrd. Euro und einen Gewinn von 250 Mio Euro zu erzielen. Seit 2002 ist unser Gewinn vor Steuern von 8 Mio Euro auf 121 Mio Euro angewachsen, eine Bestätigung unserer Fokussierung auf die beiden innovativen Segmente Dynamic Data Center und Mobility."

    Pfeiler der Unternehmensstrategie sind unter anderem wegweisende Produkte und Lösungen wie FlexFrame for Oracle, LIFEBOOK Notebooks mit integriertem UMTS und die Pocket LOOX  Serie mit PC- und Telefonie-Funktionalität. Nicht zuletzt wird die Integration des neuen Services-Bereichs die Geschäftsentwicklung nachhaltig positiv beeinflussen.

    FSC gab darüber hinaus bekannt, dass der neue Services-Bereich wie vorgesehen Anfang April erfolgreich den Betrieb aufgenommen hat. Dieser Schritt stärkt die Position des Unternehmens als führender Europäischer IT-Anbieter, der IT-Infrastruktur-Lösungen und produktnahe Services aus einer Hand anbietet. Der neue Bereich wird seinen Fokus auf End-to-End Plattform-Lösungen legen und damit die Fähigkeit des gesamten Unternehmens stärken, ein umfassendes Angebot an Services für Infrastruktur- und Mobility-Lösungen anzubieten. Die High-Volume Product Services werden weiterhin von Partnern erfüllt.

    "Durch die Akquisition des neuen Services Bereichs können wir zukünftig umfassende End-to-End-Services und -Lösungen anbieten. Die Zusammenführung der beiden Unternehmen sehen wir als strategisches Investment in die Zukunft von FSC, das Wachstum in allen unseren Marktsegmenten sicherstellt", so Bernd Bischoff, President und CEO von FSC.

    Ausblick

    Für das laufende Geschäftsjahr (1. April 2006 bis 31. März 2007), erwartet FSC eine Umsatzsteigerung im zweistelligen Bereich. Das operative Ergebnis soll sich parallel dazu entwickeln.

    Darüber hinaus wird das Unternehmen den Fokus auf die erfolgreiche Integration des Services-Bereichs legen, der bereits Ende des Geschäftsjahres den Break Even erreichen wird.

    FSC will auch zukünftig seine Schlüsselsegmente Dynamic Data Center und Mobility weiter ausbauen, um so die Innovationskraft seiner Kunden in diesen Bereichen weiter zu stärken.

    Das Ziel des Unternehmens ist es, Ende des Geschäftsjahres 2008 einen Umsatz von 10 Mrd. Euro bei einem Gewinn vor Steuern von 250 Mio Euro aufzuweisen.

    Weitere Informationen über Fujitsu Siemens Computers finden Sie unter: www.fujitsu-siemens.ch

ots Originaltext: Fujitsu Siemens Computers AG
Internet: www.presseportal.ch

Kontakt:
Ralf Stein
Fujitsu Siemens Computers AG
Mobile  +41/79/754'72'39
E-Mail: ralf.stein@fujitsu-siemens.com

Robert Weiss
RWC (Robert Weiss Communication)
Mobile  +41/79/420'31'22
E-Mail: robert@robertweiss.ch



Weitere Meldungen: Fujitsu Siemens Computers AG

Das könnte Sie auch interessieren: