Fujitsu Siemens Computers - Deutschland

Fujitsu Siemens Computers und Egenera unterzeichnen einen 240 Millionen Euro-Vertrag über eine exklusive, strategische OEM-Allianz in Europa, dem Mittleren Osten und Afrika (EMEA)

München (ots) - Dynamic Data Center auf Knopfdruck mit PRIMERGY BladeFrame Fujitsu Siemens Computers, der führende europäische IT-Hersteller und Marktführer in Deutschland, gab heute die Unterzeichung einer exklusiven strategischen OEM-Vereinbarung mit Egenera Inc. bekannt. Fujitsu Siemens Computers wird die preisgekrönte Egenera(R) BladeFrame(R)-Lösung in die PRIMERGY Server-Produktfamilie integrieren und damit seinen Kunden ermöglichen, die Produktivität ihrer IT-Infrastruktur zu erhöhen und Flexibilität und ökonomische Effizienz des Dynanmic Data Center zu erhöhen. Diese exklusive, strategische Allianz - mit einem Volumen von 240 Millionen Euro über einen Zeitraum von knapp drei Jahren - tritt mit sofortiger Wirkung in Kraft und erstreckt sich auf Europa, den Mittleren Osten und Afrika (EMEA). Fujitsu Siemens Computers wird der einzige Anbieter von PRIMERGY BladeFrame in EMEA sein. Die "Dynamic Data Center-in-a-box"-Lösung ist ab dem vierten Quartal 2005 in Deutschland, Italien, Belgien, in der Schweiz und Großbritannien verfügbar. Im ersten Quartal 2006 wird die Lösung auch in allen anderen EMEA-Ländern angeboten. Außerdem sieht die Vereinbarung gemeinsame Forschung und Entwicklung vor. Fujitsu Siemens Computers wird einen Sitz in dem Technologie-Beirat von Egenera haben. "Diese Vereinbarung ist eine konsequent logische Erweiterung unseres Dynamic Data Center (DDC) und unserer TRIOLE(TM) Strategie. Fujitsu Siemens Computers und Egenera ergänzen sich mit ihren Visionen des dynamischen Rechenzentrums. Mit unseren etablierten IT-Infrastruktur-Lösungen wie FlexFrame for mySAP Business Suite(R) haben wir diese Vision bereits Realität werden lassen", erläutert Dr. Joseph Reger, Chief Technology Officer bei Fujitsu Siemens Computers. "Unsere Kunden erwarten Lösungen, die ihnen helfen, ihre Rechenzentren so aufzubauen oder anzupassen, dass sie die übergeordneten Geschäftsziele unterstützen. Das PRIMERGY BladeFrame Server-System, eine Technologie, die bereits in den besten Rechenzentren in der ganzen Welt eingesetzt wird, hebt das DDC auf das nächste Niveau. Wir freuen uns, mit Egenera im Bereich des Dynamic Data Center zusammenzuarbeiten, da sie eine der umfassendsten Visionen und best entwickelten Implementierungen in diesem Feld haben. Von dieser Allianz werden unsere Kunden in ganz EMEA profitieren." "Die heutige Vereinbarung mit Fujitsu Siemens Computers bestärkt deutlich unsere Strategie, durch strategische Allianzen und geographische Streuung zu wachsen", sagt Bob Dutkowsky, Chairman, President und Chief Executive Officer von Egenera. "Wir wollten einen starken Partner unter den IT-Marktführern finden, der nicht nur unsere Vision teilt und unsere Value Proposition schätzt, sondern auch die Stärke und den Atem hat, entsprechende Lösungen in EMEA zu implementieren. Außerdem ist die Vereinbarung eine Grundlage für gemeinsame Forschung und Entwicklung, von der beide Unternehmen und natürlich unsere Kunden profitieren werden. Wir sind sehr froh, dass eine Firma von Fujitsu Siemens Computers Güte Egenera als Technologie Partner gewählt hat, um sie dabei zu unterstützen, die nächste Generation von Rechenzentrum-Technologie für ihre Kunden Realität werden zu lassen." Durch die Einführung des PRIMERGY BladeFrame in das Lösungs-Produktportfolio, liefert Fujitsu Siemens Computers seinen Kunden einen weiteren Zugang zum Dynamic Data Center. Das DDC-Konzept wurde entwickelt, um es Unternehmen zu erleichtern, besser und schneller auf neue Geschäftsmöglichkeiten zu reagieren und um den Chefs der IT-Abteilungen eine bessere Kostenkontrolle zu ermöglichen sowie den ROI zu erhöhen. Die CIOs können im Gegenzug ihre Unternehmen mit sowohl gestiegener Flexibiliät und Verfügbarkeit und Perfomance von Applikationen als auch einer effizienten Nutzung von Ressourcen unterstützen. Unternehmen sind derzeit in der Phase, in der sie Dynamic IT- Lösungen, die ihnen helfen, Betriebskosten zu senken, Komplexität zu reduzieren und die Flexibilität für die kommerzielle Nutzung ihrer Applikationen, evaluieren und integrieren: Fujitsu Siemens Computers, - ein Pionier auf dem Gebiet von innovativen, dynamischen IT-Lösungen wie z.B. FlexFrame, hebt die Virtualisierung auf eine neue Ebene. Das Unternehmen eröffnet seinen Kunden zwei sich ergänzende Wege für Dynamic IT: FlexFrame für ISV-spezifische Infrastrukturen wie SAP und PRIMERGY BladeFrame für Anwendungen in heterogenen Umgebungen. PRIMERGY BladeFrame, basierend auf Intel XEON(TM) und AMD Opteron(TM) Prozessoren, ist eine neuartige dynamische Enterprise Serverlösung, die einen Pool anonymer, austauschbarer Serverknoten realisiert. PRIMERGY BladeFrame trennt die Prozessor-, Netzwerk- und Storage Komponenten dieses Pools voneinander und arbeitet mit virtuell definierbaren Servern. Dies schafft eine grundlegende Unabhängigkeit zwischen Server-Hardware und Betriebssystem (Linux/Windows) und Anwendungs-Software. PRIMERGY BladeFrame ist ein dynamisch nutzbarer Serverpool, bei dem die einzelnen Rechnerknoten auf CPU und Memory Ressourcen reduziert sind (so genannte 'stateless server'), und gemeinsame virtuelle, im integrierten Prozessor Area Network (PAN) - Manager abgebildete I/O Schnittstellen für LAN/SAN/Switches benutzen. Fujitsu Siemens Computers wird der einzige Anbieter von PRIMERGY BladeFrame in EMEA sein. Ab dem vierten Quartal 2005 wird Fujitsu Siemens Computers zwei verschiedene Modelle anbieten: PRIMERGY BladeFrame BF 400, der bis zu 96 x86-Server, die unter Linux(R) oder Microsoft(R) Windows laufen, konsolidiert. Das System besteht aus einem Chassis, das bis zu 24 Prozessor-Blades, redundante zentrale Controller, redundante integrierte Switches, redundante Hochgeschwindigkeitsverbindungen und die PAN-Manager Software, enthält. Das Einstiegsmodell PRIMERGY BladeFrame BF 200 enthält bis zu sechs Prozessor-Blades. ots Originaltext: Fujitsu Siemens Computers - Deutschland Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.ch Pressekontakt: PR Kontakte Amy M.K. Flécher Senior Director Communications Tel.: + 49 (0) 89 3222 4460 amy.flecher@fujitsu-siemens.com Stefanie Schusser Senior PR Manager Tel.: + 49 (0) 89 3222 4458 stefanie.schusser@fujitsu-siemens.com

Das könnte Sie auch interessieren: