Fujitsu Siemens Computers - Deutschland

Freiwilliger Austausch von Notebook-Akkus
Betroffen sind Modelle der AMILO A, AMILO M und AMILO Pro V2020 Serien von Fujitsu Siemens Computers

    Regensdorf (ots) - Fujitsu Siemens Computers hat heute für Akkus, die seit Oktober 2004 mit bestimmten AMILO Notebooks verkauft wurden, eine Akku-Rückrufaktion angekündigt. Betroffen sind ausschliesslich Kunden, die ein AMILO A, AMILO M oder AMILO Pro V2020 Notebook gekauft haben, bei denen die Akku-Serien-Nummern auf „G1L1" enden. Fujitsu Siemens Computers entschied sich zu dieser Massnahme, nachdem einzelne Kunden dem Unternehmen von defekten Akkus berichtet hatten. Fujitsu Siemens Computers bietet einen kostenlosen Austausch der Akkus an und empfiehlt den Anwendern der betroffenen Systeme, den Akkubetrieb sofort einzustellen. Die Notebooks sollen bis zum Erhalt der neuen Akkus ausschliesslich über den Netzadapter betrieben werden. Nähere Informationen zum Austauschprogramm erhalten Kunden auf im Internet unter:

    www.fujitsu-siemens.ch/batteryexchange oder via unserer Hotline     0848 808 505.

    „Kundenzufriedenheit und Sicherheit zählen zu unseren obersten Zielen. Deshalb ist für Fujitsu Siemens Computers das freiwillige Austauschprogramm äusserst wichtig und wir wollen mit dieser Pressemitteilung möglichst viele Kunden erreichen", sagte Ralf Stein, Head of Marketing & Communications, Fujitsu Siemens Computers Switzerland & Austria. „Wir stehen zur Qualität unserer Produkte. Die Erwartungen unserer Kunden haben für uns höchste Priorität."

    Einzelheiten zum Austauschprogramm:

    Produktbezeichnung: Wiederaufladbare Lithium-Ion-Akkus     ausschliesslich folgender Produkte:

    Notebook Serien                  Akku
    AMILO A7640
    AMILO A1640
    AMILO M1405
    AMILO M1424                         Die Seriennummern aller betroffen
    AMILO M1425                         Akkus enden mit „G1L1"
    AMILO M7405
    AMILO M7424
    AMILO M7425
    AMILO Pro V2020

    Andere AMILO-, AMILO Pro- oder LIFEBOOK-Akkus sind nicht betroffen und sind nicht Teil dieses Austauschprogramms.

    Computerhersteller: Fujitsu Siemens Computers

    Risiken: Einige Akkus können fehlerhaft sein und überhitzen, was zu Brandrisiken führen kann.

    Vorfälle: Bis jetzt wurden Fujitsu Siemens Computers vier Fälle (von möglichen 250.000) gemeldet, bei denen bei Akkus Überhitzung festgestellt wurde. Zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieser Pressemitteilung waren keine Fälle mit Verletzungsfolgen bekannt.

    Verkaufsstellen: Distributoren, Reseller, Versandhändler und Einzelhändler haben die Computer mit den betroffenen Akkus seit Oktober 2004 bis heute verkauft. Die Akkus können auch als Ersatz- oder Zweitakku separat verkauft worden sein.

    Massnahmen: Fujitsu Siemens Computers empfiehlt seinen Kunden, die betroffenen Akkus sofort ausser Betrieb zu nehmen und sich zum Austausch der Akkus mit Fujitsu Siemens Computers in Verbindung zu setzen. Betroffene Kunden erhalten einen kostenlosen Ersatzakku. Nachdem der Akku aus dem AMILO oder AMILO Pro Notebook entfernt wurde, kann das Gerät über den Netzadapter an das Stromnetz angeschlossen und so weiter betrieben werden, bis der Ersatzakku den Kunden erreicht.

    Bestellung per Internet: Der Kunde sollte den Akku aus seinem Gerät nehmen, um anhand des Akku-Etiketts (siehe Foto) zu prüfen, ob dieser ausgetauscht werden muss. Endet die Akku-Modellnummer auf „G1L1", muss der Akku ausgetauscht werden. Endet die Bezeichnung nicht auf diese Nummer, ist der Akku nicht betroffen. Er kann ohne Einschränkungen weiter benutzt werden und ist nicht Teil dieses Austauschprogramms. Andere Notebook-Akkus der Produktlinien AMILO, AMILO Pro und LIFEBOOK  sind ebenfalls nicht betroffen und sind nicht Teil dieses Austauschprogramms.

    So wird die Notebook-Modellnummer ermittelt: Auf der Unterseite des Geräts befindet sich ein Etikett, das die Modellnummer des Notebook ausweist. Die Modellnummer befindet sich mittig auf dem Etikett.

    Weitere Schritte: Entspricht die Modellnummer einem der betroffenen Modelle, sollte der Akku aus dem Notebook genommen werden, um die Akku-Endnummer zu prüfen. So wird der Akku aus dem Notebook genommen:

    Schalten Sie das Notebook aus und ziehen Sie das Netzkabel aus der Steckdose.

    Schließen Sie das LCD-Display des Notebooks, so dass es einrastet.

    Ziehen Sie alle mit dem Notebook verbundenen Kabel ab.

    Drehen Sie das Notebook um und legen Sie es auf eine stabile, ebene Oberfläche.

    Schieben Sie die Akkuverriegelung in Pfeilrichtung und halten Sie sie gedrückt. (Der Pfeil befindet sich auf der Akkuverriegelung.) Nehmen Sie den Akku aus dem Akkufach. Weitere Informationen entnehmen Sie der Benutzeranleitung Ihres Notebooks unter dem Abschnitt „Notebook Views", Nummer 30 und 31.

    Endet die Akkunummer auf „G1L1", muss der Akku ersetzt werden. Akkus mit anderen Endnummern sind nicht betroffen.

    Fujitsu Siemens Computers bittet seine Kunden, die möglicherweise defekten Akkus aus Sicherheits- und Umweltschutzgründen zurückzugeben. Daraus entstehen den Kunden keine Kosten. Zusammen mit dem neuen Akku erhält der Kunde auch Informationen über dieses Rücknahmeprogramm.

  Über Fujitsu Siemens Computers:

    Fujitsu Siemens Computers ist der führende europäische IT-Hersteller und zugleich Marktführer in Deutschland. Mit einer einzigartigen Bandbreite an Informationstechnologie - vom Handheld über Notebooks, Desktops bis hin zu Servern und IT Infrastrukturlösungen - ist das Unternehmen in allen Schlüsselmärkten Europas, Afrikas und des Mittleren Ostens präsent und profitiert von der globalen Kooperation und der Innovationskraft seiner beiden Shareholder Fujitsu Ltd. und Siemens AG. Mit seinem verantwortlichen strategischen Fokus auf die Zukunftsthemen Mobility und Business Critical Computing stellt Fujitsu Siemens Computers sicher, die spezifischen Anforderungen seiner Kunden zu erfüllen: Grossunternehmen, kleine und mittelständische Firmen sowie Privatkunden.

    Weitere Informationen über Fujitsu Siemens Computers finden Sie unter: www.fujitsu-siemens.ch

PR Kontakt: Amy M.K. Flécher Director Communications Tel.:+ 49 (0) 89 3222 4460 Mobile:+ 49 (0) 171 86 50 101 Fax:+ 49 (0) 89 3222 4466

Ralf Stein, Fujitsu Siemens Computers AG Head of Marketing & Communications Switzerland & Austria Tel.:+ 41 (0) 43 388 65 17 Mobile:+ 41 (0) 79 754 72 39 Fax:+ 41 (0) 43 388 65 05 ralf.stein@fujitsu-siemens.com


ots Originaltext: Fujitsu Siemens Computers - Deutschland
Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.ch



Weitere Meldungen: Fujitsu Siemens Computers - Deutschland

Das könnte Sie auch interessieren: