WEIN GOURMET

Klimawandel: Müssen die Reben emigrieren?

    Hamburg (ots) - Der Klimawandel wird den Weinbau in der ganzen Welt nachhaltig verändern, erläutert Weinexperte Dr. Jens Priewe in der aktuellen Ausgabe des Magazins WEIN GOURMET aus dem Hamburger JAHRESZEITEN VERLAG (jetzt am Kiosk, 8,50 Euro). De Riesling von Rhein und Mosel wird nach den Prognosen von Wissenschaftlern bereits mittelfristig seine knackige Frische und Säure verlieren und könnte künftig bessere Wachstumsbedingungen nur noch in Südschweden oder Polen finden. Bordeaux, Burgund und Piemont würden sich nach einer weiteren Klimaerwärmung neue Rebsorten suchen müssen, Rioja und Chianti sei insgesamt gefährdet, in Spanien könnten ganze Landstriche versteppen. Auch der Champagner wird - so die düsteren Aussichten - seine einzigartige Finesse verlieren, seine Zukunft liege dann eher in Südengland. Das Dossier "Wein und Klima" bietet eine Bestandsaufnahme mit Prognosen, wie sich die Weinwelt am Ende dieses Jahrhunderts - oder vielleicht sogar schon früher - darstellen könnte.

    Weitere Informationen: Jürgen Zichnowitz Redaktion WEIN GOURMET Tel.:040-2717-3294, Fax: 040/2717-2062 E-Mail: juergen.zichnowitz@wein-gourmet.com


ots Originaltext: WEIN GOURMET
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Pressekontakt:

Pressekontakt:
Mona Burmester
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Tel.: 040/2717-2493
Fax:  040/2717-2063
E-Mail: presse@jalag.de



Weitere Meldungen: WEIN GOURMET

Das könnte Sie auch interessieren: