teltarif.ch

M-Budget Mobile von Migros und Swisscom eignet sich für Wenigtelefonierer - www.teltarif.ch rechnet nach

    Göttingen (ots) - Ab morgen verspricht die Migros gute Qualität zu günstigsten Preisen für Mobiltelefonierer in der Schweiz. Kunden des grossen Schweizer Detailhändlers erwerben in einer Migros-Filiale eine SIM-Karte zum Preis von 19.80 Franken. Dafür erhalten Sie eine 077-Rufnummer im Netz der Swisscom Mobile und ein Startguthaben von 10 Franken. Mit dem M-Budget Mobile genannten Angebot telefonieren die Kunden zu einem einheitlichen Preis von 48 Rappen pro Minute in alle Schweizer Fest-und Mobilfunknetze und versenden SMS zu 10 Rappen pro Mitteilung. "Preislich ist das Angebot attraktiv, wenn man weniger als 80 Minuten pro Monat telefoniert", kommentiert Martin Müller, Sprecher von www.teltarif.ch, das neue Migros-Angebot.

    Migros setzt mit M-Budget Mobile auf einen aktuellen europaweiten Trend. Unter dem Stichwort "No-Frills" wird auf aufwendige und teure Zusatzservices verzichtet und stattdessen der Gesprächspreis gesenkt. Damit fahren aber nicht alle Konsumenten gut. So bietet M-Budget Mobile keine Combox, nicht angenommene Anrufe gehen so zwangsläufig verloren. Anrufe bei der Kundenhotline von M-Budget Mobile müssen nach der ersten kostenfreien Minute mit relativ teuren 2.50 Franken pro Minute bezahlt werden. Alternativ können Kunden das Angebot von Yallo im Netz der Sunrise wählen. Hier ist eine kostenfreie Combox gleich inklusive, auch die Hotline ist mit 11 Rappen pro Minute deutlich günstiger. Nachteil von Yallo: Das Angebot kann man nur im Internet kaufen.

    Ein Blick in die Nachbarländer, in denen Discountanbieter im Mobilfunk schon seit einigen Monaten den etablierten Marktteilnehmern etliche Kunden abwerben, zeigt, dass M-Budget Mobile sicher nur eines von weiter folgenden Angeboten dieser Art in der Schweiz ist. Auch Coop kündigte jüngst an, in Zusammenarbeit mit Orange ein Handyangebot zu starten. "In den kommenden Monaten wird der Wettbewerb auf dem Mobilfunkmarkt sicherlich noch stärker. Die Konsumenten dürfen sich dabei über weiter und noch deutlicher sinkende Preise freuen", blickt Müller in die Zukunft. "48 Rappen pro Minute dürften bald unterboten sein!"

    Über teltarif.ch

    Das Onlineangebot www.teltarif.ch bietet interessierten Konsumenten schnell, unabhängig und tagesaktuell Nachrichten, Hintergrundinfos und Preisvergleiche rund um alle wichtigen Themen zur Telekommunikation. Es zählt in der Schweiz zu den wichtigsten Fachmagazinen zur Telekommunikation. Anbieter ist der deutsche Fachverlag teltarif.de aus Berlin.

www.teltarif.ch c/o teltarif.de Onlineverlag GmbH, Kornmarkt 5-7, 37073 Göttingen, Deutschland

Martin Müller, Bettina Seute Tel: +49 551 517 57-0, Fax: +49 551 517 57-11, E-Mail: presse@teltarif.ch, WWW: http://www.teltarif.ch


ots Originaltext: teltarif.ch
Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.ch



Weitere Meldungen: teltarif.ch

Das könnte Sie auch interessieren: