Dicovery Networks Deutschland

DISCOVERY CHANNEL Filmpreis geht an Judith Keil und Antje Kruska für den Film "Dancing with Myself"

    Leipzig (ots) -

    Sperrfrist: 08.10.2005 / 20.00 Uhr

    Discovery vergibt zum zweiten Mal den mit 10.000 Euro dotierten Preis für einen herausragenden deutschen Dokumentarfilm auf dem Filmfestival DOK Leipzig

    Der DISCOVERY CHANNEL Filmpreis für einen herausragenden deutschen Dokumentarfilm ist heute an die Berliner Filmemacherinnen Judith Keil und Antje Kruska für ihren Film "Dancing with Myself" (D, 2005) vergeben worden. Wie bereits im letzten Jahr stiftet Discovery die Auszeichnung auf dem diesjährigen 48. Internationalen Leipziger Festival für Dokumentar- und Animationsfilm, DOK Leipzig, das vom 03. bis 09. Oktober in der sächsischen Metropole stattfindet. Der mit 10.000 Euro dotierte Preis würdigt den besten Dokumentarfilm im "Deutschen Wettbewerb" und ist bereits ein Jahr nach Bestehen zu einem festen Bestandteil des Festivals geworden.

    "Dancing with Myself" zeigt drei Menschen aus drei Generationen in Berlin, die erst auf der Tanzfläche zu leben beginnen. "Ein Film aus einem Guss", so die Jurybegründung, "der seine Dramaturgie aus den Schicksalen seiner drei traurigen Helden entwickelt - ohne soziologische Erklärungen oder symbolische Versatzstücke zu benötigen. Ein sehr menschlicher Film ohne Spott und Arroganz und oft zum Weinen komisch." Der Jury gehörten der Produzent Heino Deckert, Myrna Maakaron, Gewinnerin des DISCOVERY CHANNEL Filmpreises 2004, und der Journalist Gerd Ruge an.

    "Ich freue mich sehr, auch in diesem Jahr wieder den DISCOVERY CHANNEL Filmpreis vergeben zu dürfen", sagt Dr. Patrick Hörl, Geschäftsführer von Discovery Networks in Deutschland. "Mit "Dancing with Myself" ehren wir einen Film, der auf einfühlsame Weise die Suche nach Glück in einer heutigen Großstadt beschreibt. Der Erfolg des vergangenen Jahres hat uns gezeigt, wie wichtig die Förderung deutscher Dokumentarfilmer ist, um sich im internationalen Wettbewerb behaupten zu können."

    In der Kategorie "Deutscher Wettbewerb" waren insgesamt neun Filme nominiert, darunter auch die    Dokumentation "Zur falschen Zeit am falschen Ort" von First Steps-Preisträgerin Tamara Milosevic sowie der neue Film von Volker Koepp ("Schattenland - Reise nach Masuren"). Wie schon im Gewinnerfilm des letzten Jahres "Berlin Beirut" von Myrna Maakaron, spielen auch viele der diesjährigen Beiträge mit der doppelten Optik nationaler Themen im internationalen Kontext.

    Judith Keil, 1973 in Straubing geboren, studierte Publizistik, Theater-, Film- und Fernsehwissenschaften in Berlin und absolvierte Regieassistenzen bei Theater- und Filmproduktionen. Antje Kruska, geboren 1973 in Dortmund, studierte Publizistik, spanische Philologie und Theaterwissenschaft in Münster und Berlin und hospitierte unter anderem beim ZDF. Für ihren vorherigen Film "Der Glanz von Berlin" (2003) erhielten die beiden Filmemacherinnen bereits den renommierten Grimme-Preis.

    Seit Juli 1996 bietet DISCOVERY CHANNEL exklusiv über Premiere in Deutschland und Österreich ein 24-Stunden-Programm mit hochwertigen Dokumentationen an. In der Schweiz ist DISCOVERY CHANNEL über den Teleclub zu empfangen. Zu Discovery Networks in Deutschland gehören außerdem der Tierdokumentationskanal ANIMAL PLANET (seit April 2004) und der Geschichtssender DISCOVERY GESCHICHTE (seit April 2005). Im November 2005 startet zudem DISCOVERY HD, ein Sender, der ausschließlich Dokumentationen im HDTV-Format ausstrahlt.

    Discovery Communications, Inc. ist das weltweit führende Non-Fiction-Medien- und Entertainmentunternehmen. Das 1985 in den Vereinigten Staaten gegründete Kerngeschäft Discovery Channel entwickelte sich zu einem Unternehmen mit 1,3 Milliarden Abonnenten, das heute weltweit in über 160 Ländern und Regionen tätig ist. Discovery Communications befindet sich im Besitz von vier Anteilseignern: Discovery Holding Company (NASDAQ: DISCA, DISCB), Cox Communications, Inc., Advance/Newhouse Communications und John S. Hendricks, Gründer und Chairman des Unternehmens.


ots Originaltext: Dicovery Networks Deutschland
Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.ch

Pressekontakt:


Discovery Communications Deutschland GmbH
Katja Kirste
Presse und Öffentlichkeitsarbeit
Tel.: +49 (0)89 / 20 60 99 - 123
Fax: + 49 / (0)89 20 60 99 - 101
E-Mail: katja_kirste@discovery.com



Weitere Meldungen: Dicovery Networks Deutschland

Das könnte Sie auch interessieren: