MTN Group

MTN Group setzt starken Wachstumstrend fort

    Johannesburg (ots/PRNewswire) -

@@start.t1@@      Höhepunkte der Ergebnisse
      - 14,3 Mio. Kunden, ein Anstieg von 50%
      - Einnahmen stiegen um 21% auf ZAR 29 Mrd.
      - EBITDA- (Betriebsergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen)
         Anstieg um 33% auf ZAR 12 Mrd.
      - Anstieg der EBITDA-Spanne auf 41,5%
      - Gewinn nach Steuern stieg um 47% auf ZAR 7,3 Mrd.
      - Berichtigte Erträge pro Aktien stiegen um 45% auf 366,6 Cent
      - Ausgezahlte Dividende von 65 Cent pro Aktie@@end@@

JOHANNESBURG, June 10 /PRNewswire/ --

    Die MTN Group

    Die MTN Group ist stolz, ein weiterhin starkes Wachstum für das Finanzjahr 2005 bekannt geben zu dürfen, in dem ein Zuwachs von 45% an berichtigten Erträgen pro Aktie (EPS) auf 366,6 Cent erzielt wurde. Die Group hob die konsolidierten Einnahmen um 21% im Jahresvergleich auf ZAR 29 Mrd. an.

    Ausserdem verbesserte die MTN Group ihre Rentabilitätslevels und verzeichnete ein Betriebsergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) von ZAR 12 Mrd. (Anstieg von 33%) und einen Gewinn nach Steuern (Profit after Tax, PAT) von ZAR 7,3 Mrd. (Anstieg von 47%) im Vergleich zum Vorjahr. Die gesamte EBITDA-Spanne des Konzerns stieg von 37,9% im Vorjahr auf 41,5%.

    Die Erträge pro Aktie wurden berichtigt und berücksichtigen nicht die finanzielle Auswirkung des von MTN Nigeria verbuchten Abgrenzungssteuervermögens. Die nicht berichtigten Erträge pro Aktie betrugen 385,0 Cent im Vergleich zu 264,2 Cent für das vorherige Finanzjahr.

    Phuthuma Nhleko, CEO der MTN Group erklärte: "Wir haben akzeptable Ergebnisse produziert und sind besonders erfreut, einen 50%igen Zuwachs auf 14,3 Mio. Kunden mitteilen zu können. Des Weiteren wurde den Aktionären aufgrund der starken Finanzposition der Group eine Dividende von 65 Cent pro Aktie ausgewiesen."

    Der Beitrag der internationalen Betriebe zu den allgemeinen Ergebnissen der Group stieg leicht auf 39% an Einnahmen, 50% an EBITDA und 44% an berichtigten Erträgen pro Aktie (EPS) an.

    Gewöhnlich hat die Group ihren internationalen Kundenstamm als Kunden berichtet, die über einen Zeitraum von 30 Tagen aktiv waren (Tätigung oder Entgegennahme eines einnahmegenerierenden Anrufs), verglichen mit einem Zeitraum von 90 Tagen in Südafrika. Im Angleich aller Group-Unternehmen an einen gemeinsamen Standard werden ab April 2005 alle berichteten Kunden auf 90tägigen Aktivitätszeiträumen basieren. Auf dieser neu definierten Basis beträgt die Gesamtanzahl der Group-Kunden daher zum 31. März 2005 15.6 Mio.

    MTN Südafrika

    MTN Südafrika verzeichnete einen Einnahmenzuwachs von 17% auf ZAR 17,8 Mrd. und einen gesunden Anstieg der EBITDA-Spanne auf 34%, was im Vergleich zum am 31. März 2004 endenden Finanzjahr (30%) einen Anstieg darstellt. Dieser positive Trend wurde durch strengere Kontrollen der Vertriebskosten, verbesserte Netto-Interconnect-Guthaben und niedriger Handset-Kosten aufgrund der Stärke des Rand erzielt, wurde jedoch teilweise durch erhöhte Postpaid-Kundenübernahmekosten in einer vom Wettbewerb gezeichneten Umgebung ausgeglichen.

    Der südafrikanische Betrieb erzielt auch weiterhin einen starken Kundenzuwachs und verzeichnete zum 31. März 2005 insgesamt 8.001.000 Kunden. Die Prepaid-Komponente dieses Kundenstamms stieg um 30% (1.510.000 Verbindungen) auf 6.610.000 Kunden. Der Postpaid-Kundenstamm stieg um 19% auf 1.391.000 Kunden. Der gesamte Marktanteil von MTN bleibt weiterhin bei ungefähr 38% bis 39%.

    Für das gegenwärtige Geschäftsjahr wurden gemischte Durchschnittseinnahmen pro Kunde (Average Revenue per User, ARPU) und Monat in Höhe von ZAR 184 erreicht. Postpaid-ARPU sanken von ZAR 597 auf ZAR 576, und Prepaid-Kunden-ARPU sanken von ZAR 104 auf ZAR 97. Dieser Rückgang an Prepaid- und Postpaid-ARPU ist das Ergebnis des starken Kundenanstiegs in den niedrigeren Segmenten des Mobilmarktes in Südafrika. Der Rückgang an gemischten ARPU ist auf Mix-Änderungen zurückzuführen; Prepaid-Kunden stellen nun 83% des gesamten Kundenstamms dar.

    Datenservice, wobei SMS den Grossteil der Einnahmen generiert, trugen 6% zu den Gesamteinnahmen bei (Einnahmen mit Handsets ausgenommen).

    Die Markteinführung von 3G-Coverage und -Services durch MTN auf Landesebene hat begonnen, und die vollständige Markteinführung wird für die nächsten Wochen erwartet. Mit einem EDGE-Coverage von ca. 20% des südafrikanischen MTN-Netzwerks und 3G-Coverage in wichtigen Metropolen können Kunden auf hochentwickelte MTN-Datenangebote und Video-basierte Services zugreifen.

    MTN Nigeria

    Die Einnahmen von MTN Nigeria stiegen im Berichtszeitraum trotz der Stärke des Rand gegenüber dem Naira um 34% auf ZAR 9,3 Mrd. Im Berichtszeitraum stieg die aktive Kundenbasis von MTN Nigeria um 123% auf 4.392.000 an.

    "Der starke Zuwachs an Kunden in Nigeria, insbesondere während des dritten Finanzquartals, wurde vor allem durch eine bedeutende Senkung der Verbindungskosten auf 980 Naira erzielt, was mit der Bereitstellung weiterer Netzwerke und Schaltkapazitäten einherging," sagte Nhleko.

    Als natürliche Konsequenz des schnell zunehmenden Eindringens in den Zielmarkt für GSM-Kunden sanken die gemischten ARPUs (ausgenommen der Verbindungsgebühren) bedeutend von 51 US-Dollar auf 40 US-Dollar für das Finanzjahr 2005. Marginale ARPUs sanken auf 27 US-Dollar. Die Fortsetzung dieses Abwärtstrends an gemischten ARPUs wird erwartet.

    MTN Nigeria verzeichnete weiterhin eine Zunahme an Netzwerken und vermietete im Berichtszeitraum 823 Basisstationen und 14 Switches, um den Kundenanforderungen im schnell wachsenden nigerianischen Markt zu entsprechen. Der Investitionsaufwand für den Berichtszeitraum betrug insgesamt ZAR 5,5 Mrd. und stellt eine Rekordzahl innerhalb aller Betriebe der MTN Group dar.

    Bisher wurde der gesamte vom Unternehmen generierte Profit in den nigerianischen Betrieb investiert, und weitere Geldmittel in Höhe von 200 Mio. US-Dollar stammen von örtlichen und internationalen Finanzinstitutionen, um den intern generierten Cashflow zur Finanzierung des umfassenden Investitionsaufwandsprogramms von ZAR 7 Mrd., das für die 12 Monate bis März 2006 bewilligt wurde, zu unterstützen.

    Die Group prüft auch weiterhin alternative Mechanismen zur Ausweiterung der nigerianischen Aktienbeteiligung an MTN Nigeria.

    MTN Cameroon

    MTN Cameroon konnte seine führende Stellung in einem vom Wettbewerb gekennzeichneten Markt behaupten. Sein Kundenstamm stieg auf 863.000 an, was einem 49%igen Anstieg seit 31. März 2004 entspricht. MTN Cameroon betrieb zuerst ein Marketing mit einer Vielzahl verschiedener innovativer Angebote, z. B. Me2U zur Ermöglichung der Übertragung von virtueller Prepaid-Airtime zwischen Kunden. ARPUs blieben mit 23 US-Dollar für das zum 31. März 2005 endende Finanzjahr stabil.

    MTN Uganda

    MTN Uganda erzielte einen Gesamtzuwachs seines GSM-Kundenstamms um 45% im Vergleich zum Vorjahr auf 719.000, was auf die Markteinführung von Paketen, die Zugriff auf die Netzwerke und Airtime in einer einzelnen Karte sowie einfache Flatrate-Tarife zurückzuführen ist, die sich als extrem beliebt herausstellten. Im Anschluss an den starken Kundenzuwachs sanken die ARPUs von MTN Uganda von 22 US-Dollar im Vorjahr auf 19 US-Dollar für das zum März 2005 endende Finanzjahr, was durch eine 10%ige Stärkung des Uganda-Schillings gegenüber dem US-Dollar unterstützt wurde.

    MTN Rwanda

    MTN Rwanda erlebte einen langsameren Kundenzuwachs und erhöhte seinen Kundenstamm auf 188.000. ARPU von 19 US-Dollar wurde verzeichnet, verglichen mit 22 US-Dollar zum 31. März 2004.

    MTN Swaziland

    MTN Swaziland erzielte einen starken Kundenzuwachs von 71% und verzeichnet 145.000 Kunden. Das Wachstum wurde durch den Wechsel zu einer Access- und Airtime-Kombination in einer einzelnen Karte angetrieben. Die tiefere Marktdurchdringung resultierte in einem ARPU-Rückgang von ZAR 223 auf ZAR 178.

    Aussichten

    Obwohl während des Finanzjahrs mehrere potenzielle Akquisitionen und Lizenzgebote geprüft wurden, wurden bisher keine dieser Transaktionen verwirklicht. Die Group sucht auch weiterhin nach sinnvollen Möglichkeiten, die im Einklang mit der Vision der Group stehen.

    "Im Einklang mit unserer Vision, Marktführer im Bereich der Telekommunikation in den sich entwickelnden Märkten zu sein, unsere Position auf dem Kontinent zu konsolidieren und unser Investitionsportfolio vielfältiger zu gestalten, werden wir auch weiterhin eine wertsteigernde internationale Ausweiterung erforschen. Geschäftsmöglichkeiten, die den Kern der mobilen Telekommunikation ergänzen, werden ebenso in Betracht gezogen," sagte Nhleko.

    Neuer Berichtszeitraum

    Der Vorstand der MTN Group hat beschlossen, den Berichtszeitraum des Unternehmens mit dem der internationalen Partner auszurichten und hat den 31. Dezember als Ende des Finanzjahres genehmigt. Übergangsweise werden die Zwischenergebnisse für den Zeitraum von 6 Monaten zum 30. September 2005 veröffentlicht, gefolgt von den Finanzergebnissen für den Zeitraum von 9 Monaten zum 31. Dezember 2005. Anschliessend werden die Zwischenergebnisse zum 30. Juni 2006 und die Finanzergebnisse für das gesamte Jahr zum 31. Dezember 2006 veröffentlicht.

    Zukünftige Pläne

    "Vorausschauend erwarten wir trotz zunehmender Konkurrenz eine Fortsetzung des gesunden Kundenzuwachses und eine Beibehaltung der starken Marktposition in allen unseren Betrieben. Zwar ist für das derzeitige Finanzjahr ein sinnvolles Anlagenkostenprogramm in Nigeria und Südafrika geplant, jedoch wird es voraussichtlich vollständig durch die Betriebe finanziert werden und wird erwartungsgemäss zu einem Kunden- und Einnahmenanstieg führen," sagte Nhleko.

    MTN Group Limited

    Die MTN Group wurde 1994 gegründet und feiert ihre mehr als 10jährige Führungsposition für zellulare und Kommunikationsservices in Afrika. Das Unternehmen ist auf der JSE Securities Exchange South Africa unter dem folgenden Aktiencode notiert: "MTN". Zum 31. März 2005 verzeichnete die MTN Group 14,3 Mio. Kunden in sechs afrikanischen Ländern: Südafrika, Swaziland, Rwanda, Uganda, Cameroon und Nigeria. Für weitere Informationen besuchen Sie bitte www.mtn.co.za.

    Ausgestellt durch Dr. Yvonne Muthien, Group Executive: Corporate Affairs

ots Originaltext: MTN Group Management Services
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Pressekontakt:
Weitere Informationen: Panna Kassan, GM: Corporate Communications
+27-(0)83-200-5055; Pearl Majola, External Communications Manager
+27-(0)83-212-2459; Sarah Chapman, E-Mail: chapma_s@mtn.co.za.
Mobiltel.: +27-(0)83-200-3020



Weitere Meldungen: MTN Group

Das könnte Sie auch interessieren: