Hans-Jürgen Müller KG

Aus dem Erzgebirge in die weite Welt: MÜHLE-PINSEL - 60 Jahre Rasurkultur
Für die männliche Emanzipation zur Pflege - und für Frauen, die perfekt rasierte Männer lieben

    Hundshübel (ots) -

    - Querverweis: Bild ist unter      
        http://www.presseportal.de/galerie.htx?type=obs abrufbar -

    Das im Jahr 1945 von Johannes Müller gegründete Unternehmen, inhabergeführt in der 3. Generation, wird 60: Seit Jahrzehnten engagiert sich die Hans-Jürgen Müller KG erfolgreich für das Kulturgut "Rasier-Pinsel". Auch künftig symbolisiert die Marke MÜHLE-PINSEL Handwerkskunst, Tradition und Designqualität. Christian Müller und sein Vater Hans-Jürgen gründen den Unternehmenserfolg gemeinsam mit 20 Mitarbeitern auf hohe Qualitätsanforderungen: Für die manuelle Fertigung edler Dachshaarpinsel mit Silberspitzen ebenso wie für Industrieproduktion von Pinseln, Rasiersets und Accessoires. Das Unternehmen am Standort Hundshübel im Erzgebirge hat sich früh auf die Anforderungen des 21. Jahrhundert eingestellt - mit modernen, ökologisch ausgerichteten Produktionsstätten und internationalen Kooperationen. Mit ihrer sorgsam entwickelten Produktvielfalt und service-orientierter Kommunikation wollen die Nassrasur-Experten die männliche Emanzipation zur Pflege ausbauen: Denn obwohl der Großteil die Kaufentscheidung für Schönheitspflegeprodukte allein trifft, übernehmen fast 50 Prozent der Männer die Rasiergewohnheiten vom Vater. Den Frauen gilt ebenfalls Aufmerksamkeit: Sie genießen den perfekt rasierten, wohl-duftenden Mann und lieben schöne Accessoires im Bad.     Jährlich produziert die Hans-Jürgen Müller KG rund 100.000 Rasiersets, 80.000 Seifen und 1,5 Millionen Rasierpinsel, 70 Prozent für den deutschen, 30 Prozent für den internationalen Markt - Tendenz steigend. Christian Müller, der selbst noch das seltene Handwerk des Bürsten- und Pinselmachens erlernt hat, will "auch den Nachwuchs für das Kulturgut Nassrasur begeistern. Dabei spielt der Faktor 'Design' eine entscheidende Rolle." In Planung sind Rasierpinsel-Editionen mit Griffen aus ungewöhnlichen Materialien - z.B. Karbon oder Mooreiche.

ots Originaltext: Hans-Jürgen Müller KG
Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.ch

Pressekontakt:

Informationen/Elektr. Bildmaterial
Bildmaterial/Detailinformationen: Helga Sonntag-Kunst, T +49 (0)40
4440 5390, h.sonntag-kunst@hamburg.de



Weitere Meldungen: Hans-Jürgen Müller KG

Das könnte Sie auch interessieren: