Award Corporate Communications

Rückblick mit ehemaligen Award-CC-Gewinnern im Jubiläumsjahr

Zürich/Solothurn (ots) - Wer sich künftig auch als Award-CC-Gewinner bezeichnen möchte, kann sein Kommunikationskonzept noch bis zum 15. Juli einreichen.

Der Award Corporate Communications hat bisher neun Preisträger hervorgebracht. Die ausgezeichneten Konzepte widerspiegeln die Professionalität und Kreativität der Schweizer Kommunikationsbranche. Ein Rückblick auf die bisherigen Gewinner des Award-CCs ist neben der Verleihung ein Programschwerpunkt an der diesjährigen Preisverleihung.

Der 10-Jährige Geburtstag des nationalen Branchenpreises ist für die Initianten Grund genug die bisherigen Preisträger nochmals ins Rampenlicht zu holen und auf die ausgezeichneten Konzepte zurückzublicken. Der passende Rahmen dazu bietet die diesjährige Preisverleihung, die am 11. September 2014 im Herzen von Zürich, im Zürcher Metropol, stattfindet. Das Publikum darf gespannt sein, was die Gewinner über ihre Auszeichnungen und über die künftigen Herausforderungen der Kommunikationsbranche zu erzählen haben.

Einige Award-CC Gewinner haben mit ihren Leistungen und Auszeichnungen besonders von sich zu reden gemacht. Darunter die Agentur pi.ar (heute Communicators), die mit Dr. Bettina Bickel und dem Konzept «intrum justitia» 2006 den ersten Golden-Communicator gewann, der hervorragende Leistung zusätzlich prämiert, sowie die Agentur Life Science, der dies zwei Jahre später unter der Leitung von Mark Bächer mit dem Konzept für die Aids-Hilfe Schweiz ebenfalls gelang. Die Agentur MySign mit Reto Baumgartner und Urs Koller konnten sich mit dem Konzept für die KPT Krankenkasse im Jahre 2006 und drei Jahre später mit dem Konzept «Power tot the Fans» für Alpiq gleich zwei Communicator-Trophäen sichern, was in der Geschichte des Award-CCs bis heute einzigartig ist. Auch erwähnenswert ist die hervorragende Leistung von Wirz mit dem Projekt «Eröffnung Rothenburg» für IKEA, welches die namhafte Agentur vor zwei Jahren zum Cannes- und dieses Jahr zum Effie-Preisträger machte.

Dass sich der nationale Branchenpreis in den letzten zehn Jahren zu einem bedeutenden Anlass in der Kommunikationsbranche entwickelt hat, zeigt sich auch an den steigenden Projekteingaben. Eine Herausforderung ist für den Award-CC jedoch bis heute gegenwärtig; die schweizerische Vielsprachigkeit, wie Victoria Marchand, Chefredakteurin Cominmag und Jurymitglied, erklärt: «Un problème qui ne va pas le rester longtemps tant la globalisation de la communication implique une homogénéité des outils et des concepts.» Jury-Neumitglied Rob Hartmans, Leiter Kommunikation Helsana Group, fügt an: «Auch in der Kommunikation gilt: Wettbewerb fördert den Sportsgeist. Der Award-CC leistet dazu einen Beitrag, indem er kommunikativen Leistungen eine Plattform gibt, auf der diese sich mit anderen messen können. Letztlich wird so ein Anreiz zum Teilen von Ideen und Konzepten gesetzt, was der Wirkung und Qualität von Kommunikation förderlich ist.»

Noch bis zum 15. Juli können Kommunikationskonzepte eingereicht werden, die bis dahin erarbeitet und eingeleitet sind sowie drei Kommunikationsdisziplinen vernetzen (Interne Kommunikation, Marketingkommunikation, Public Relations, Sponsoring, Events, Corporate Publishing, Multimedia, Finanzkommunikation, Lobbying, Employer Branding, Online Kommunikation oder Social Media), verschiedene Dialoggruppen ansprechen und sinnvoll in die Gesamtkommunikation einer Organisation integriert sein. Frühbuchrabatt für Konzepteingaben, die bis zum 15. Juni registriert werden. Detailinformationen und Anmeldungen sind online auf „www.award-cc.com“ ersichtlich.

Über den Award Corporate Communications®

Der Award Corporate Communications® steht für kreativ vernetzte Kommunikationsleistungen und wird jährlich verliehen. Ziel ist die Förderung der professionellen internen und externen Kommunikation in Unternehmen, Nonprofit-Organisationen und der öffentlichen Verwaltung. Ausgezeichnet werden Konzepte von Fachleuten, die auf kreative Art einem integrierten Ansatz folgen und damit bei den angesprochenen Dialoggruppen eine nachhaltige Kommunikationswirkung erzielen. Teilnahmeberechtigt sind Konzeptteams oder Einzelpersonen aus Unternehmen, Agenturen sowie anderen Organisationen. Die Qualität der Kommunikationskonzepte und deren Umsetzungen werden von einer Fachjury beurteilt.

Sponsoren und Mediapartner

news aktuell Schweiz AG (Preissponsor), Agent:media Solutions GmbH, Canon Schweiz AG, Papyrus Schweiz AG, Marketing & Kommunikation, persönlich Verlags AG, UnternehmerZeitung, Cominmag, Kommunikations Manager, kmuRundschau, blueReport.

Kontakt:

Award Corporate Communications
Veranstalter: Roland Bieri, Kronengasse 15, CH-4501 Solothurn
E-Mail: mail@award-cc.com, Telefon: +41 32 621 89 60
Web: www.award-cc.com, www.facebook.com/awardcc,
www.twitter.com/award_cc, www.youtube.com/awardcc


Medieninhalte
3 Dateien

Weitere Meldungen: Award Corporate Communications

Das könnte Sie auch interessieren: