Award Corporate Communications

Award Corporate Communications 2006: "Communicators" - einmal Gold und zweimal Bronze

Award Corporate Communications 2006: "Communicators" - einmal Gold und zweimal Bronze
Die "Golden Communicators“ überreichte Lisette Gafner, Argus der Presse (l.), Bettina Bickel-Jaques der Agentur pi.ar. und dem Auftraggeber Benno E. Oertig, Intrum Justizia. Weiterer Text über ots. Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Abdruck bitte unter Quellenangabe: "obs/Award Corporate Communications ".
Olten (ots) - Insgesamt drei Awards für Corporate Communications - Best Practice - wurden am 12. September vergeben. Ein "Communicators" in Gold und zwei in Bronze gingen für kreativ vernetzte Kommunikationsleistungen an die Agentur pi.ar, die Weinkeller Riegger AG und an die Nonprofitorganisation Natur- und Tierpark Goldau. Die Preisverleihung des zweiten Awards für integrierte Kommunikation fand erneut im Rahmen des Schweizerischen Forums für Unternehmenskommunikation an der Fachhochschule Nordwestschweiz in Olten statt. "Der Award Corporate Communications stellt hohe Ansprüche an die Kommunikationskonzepte und deren Umsetzungen. Die integrierte Kommunikation verlangt sorgfältige Planung und einen aufeinander abgestimmten Mitteleinsatz", sagten die Organisatoren Roland Bieri und Jolanda Eggenschwiler zu Beginn der Preisverleihung. Die Messlatte sei auch für den zweiten Award mit den Lead-Sponsoren DHL Express Schweiz und Publigroupe wieder hoch angesetzt worden. "Nur Eingaben, die den Anforderungen der Ausschreibung entsprachen, kamen in die engere Wahl für eine Auszeichnung," betonten Bieri und Eggenschwiler. Das Publikum, rund 175 Kommunikationsfachleute, wurde von Peter Kofmel begrüsst, dem Vizepräsidenten des Fachhochschulrates der Fachhochschule Nordwestschweiz. Kofmel gab in seinem Grusswort einen Überblick zu allen Fachhochschulen in der Schweiz, zur gesamten Fachhochschule Nordwestschweiz, zur Hochschule für Wirtschaft und zum Institut für Unternehmenskommunikation, das das Schweizerische Forum für Unternehmenskommunikation am 12. September unter dem Titel E-Communications durchführte und auch Kooperationspartner des Award Corporate Communications ist. Dr. Roberto Rivola, Kommunikationsleiter beim Bundesamt für Kommunikation, gab anschliessend als Juror die nominierten Teams bekannt und stellte deren integrierte Kommunikationsleistungen in den drei Kateogorien Grossunternehmen, KMU und Nonprofitorganisation vor. "Obwohl die Kommunikationsinstrumente gegeben sind, hängt es öfters von den personellen und finanziellen Ressourcen ab, wie sie ausgewählt und eingesetzt werden können“, sagte Rivola. Die Jury sei auch dieses Jahr mit einem Dilemma konfrontiert gewesen. "Ist es gerecht, PR-Verantwortliche, die mit kleinem Budget ein Kommunikationskonzept erarbeitet haben, mit grossen Kommunikationsagenturen zu vergleichen?" Die Antwort der Jury sei "nein" gewesen. "Wir haben deshalb entschieden, die Evaluation und die Preise in drei Kategorien zu unterteilen." Nominierte Teams waren in der Kategorie Grossunternehmen: Kuoni Travel Holding Ltd. Zürich, Spillmann/Felser/Leo Burnett, Zürich, Sunrise TDC Switzerland, Zürich; in der Kategorie KMU: ibl und Partner AG, Solothurn, Interaction Communications AG, Aarau, Organisation sofa communication, Biel, Piar AG, Zürich, Stier Communications, Weiningen, Unterassner AG, Bühl BE, Weinkeller Riegger AG, Birrhard AG; in der Kategorie Nonprofit-Organisationen: Business Campaigning by Peter Metzinger, Zürich, Natur- und Tierpark Goldau, Stadtpolizei Winterthur. Preisträger der "Golden Communicators" wurde die Agentur pi.ar., Zürich. Mit kreativ integrierten Kommunikationsaktivitäten für Intrum Justitia holte sich Bettina Bickel-Jaques und ihr Team gemeinsam mit dem Auftraggeber die beste Auszeichnung. Prof. Norbert Winistörfer ging in seiner Laudatio auf die integrierten Kommunikationsleistungen von pi.ar. ein. Die Agentur hatte für Intrum Justitia im Rahmen der kontinuierlichen Kommunikation eine nationale Präventionskampagne zur Jugendverschuldung konzipiert und realisiert. Es wurde ein Wettbewerb mit Schülern lanciert, die ein Unterrichtsmodul zum Thema "Schüler, Schulden und Geld" zu entwickeln hatten. Weiter verfassten Maturanden eine Arbeit zum Thema Jugendverschuldung auf der Basis einer Feldstudie. Für diese Präventionskampagne konnten auch Persönlichkeiten aus dem Sport, der Politik und Wirtschaft eingebunden werden. Die Kampagne führte bei Intrum Justitia unter anderem zu einer besseren Identifikation der Mitarbeitenden mit dem Unternehmen und zu einem verbesserten Image des Unternehmens sowie der gesamten Inkasso-Branche. "Ein innovatives, logisches und stimmiges Gesamtkonzept mit einer nachhaltigen Wirkung nach innen und aussen," fasste Norbert Winistörfer die Kommunikationsleistung der Agentur pi.ar. zusammen. "Bronze Communicators" gingen an die Weinkeller Riegger AG für die beispielhaft integrierte Kommunikation eines KMU. Mit wenigen jedoch stark vernetzten Instrumenten, vom Riegger-Magazin, Eventraum Cubus bis zum Online-Shop, zeigte der Marketingverantwortliche Daniel Schranz, wie auch KMU durchaus integriert und erfolgreich kommunizieren können. Weiter wurde auch die Nonprofitorganisation Natur- und Tierpark Goldau mit "Communicators" in Bronze ausgezeichnet. Der von Karin Leemann realisierte neue Kommunikationsauftritt überzeugte die Jury durch die aufeinander abgestimmten Instrumente wie Plakate, Anzeigen, Prospekte bis hin zu kreativ thematisierten Aktivitäten und Medieninformationen sowie mit dem Fundraisingkonzept für den Natur- und Tierpark. Nach einem überraschenden Intermezzo mit "René Sprint", dem DHL-Kurier des Tages, überreichten Lisette Gafner, Marketingverantwortliche des Preissponsors Argus der Presse und Martina Zimmermann, Eventverantwortliche bei DHL Express Schweiz, den drei Preisträgerteams die Just-in-time eingetroffenen "Communicators" - die nummerierten Skulpturen des Tessiner Bildhauers Pedro Pedrazzini. Regula Elsener moderierte einmal mehr professionell und charmant durch das Programm. Mit einem Communicators Buffet nach der Preisverleihung wurden die Awards Corporate Communications entsprechend gefeiert. Partner und Sponsoren des CC Awards sind: DHL Schweiz, Publigroupe, Hochschule für Wirtschaft der Fachhochschule Nordwestschweiz, Hochschule für Wirtschaft und Technik Waadt, Schweizer Werbung SW/PS, Argus der Presse, Fachzeitschrift Marketing & Kommunikation, MittellandZeitung, Bilan, KMU-Manager, Kommunikationsclub Headline, News Aktuell Schweiz, Flashlight, Fotoatelier Strahm, Imagepoint, Tradoc Uebersetzungen, Sihl+Eika Papier, Abächerli Druck, Impress Media+Print, Schober Information Group, Christinger Partner, Garage Gräub mit Chrysler, Dodge, Jeep, Stadt Olten. Alle Medienmitteilungen und Bilder stehen im Presseportal.ch unter http://www.presseportal.ch/de/story.htx?firmaid=100008000 sowie unter www.award-corporate-communications.ch / www.headline.ch als Download zur Verfügung. ots Originaltext: Award Corporate Communications Internet: www.presseportal.ch Kontakt: Award Corporate Communications Postfach, 4573 Lohn/Solothurn Jolanda Eggenschwiler Tel. +41/32/677'00'77 Fax +41/32/677'00'78 E-Mail:mail@award-cc.ch Internet: www.award-corporate-communications.ch
Medieninhalte
2 Dateien

Weitere Meldungen: Award Corporate Communications

Das könnte Sie auch interessieren: