DISCOVERY GESCHICHTE

DISCOVERY GESCHICHTE zeigt am 03. September eine Dokumentation über das Geiseldrama in Beslan

München (ots) - Etwa 30 schwer bewaffnete Männer stürmten am 1. September 2004 die Mittelschule Nr. 1 in der nordossetischen Kleinstadt Beslan und nahmen über 1.200 Lehrer und Schüler in ihre Gewalt. Drei Tage dauerte die Geiselnahme, mit der die Terroristen die Freilassung tschetschenischer Rebellen aus inguschetischen Gefängnissen, den Rückzug der russischen Truppen aus Tschetschenien sowie den Rücktritt des russischen Präsidenten Putin erzwingen wollten. Die Bilanz war verheerend: über 704 Verletzte, darunter mehr als 200 Kinder, und 394 Tote, darunter 155 Kinder. 27 Geiselnehmer wurden von Polizei und Militär getötet, einer festgenommen, der Rest konnte fliehen. Zum Jahrestag des Geiseldramas zeigt DISCOVERY GESCHICHTE am 3. September 2005 um 20.15 Uhr die Dokumentation "Beslan", die die Tragödie in erschütternden Bildern rekonstruiert. Der zweistündige Film begibt sich an den Ort des Geschehens und lässt die überlebenden Kinder und Erwachsenen, die in der Turnhalle der Schule unter unmenschlichen Bedingungen festgehalten wurden, sowie ihre Angehörigen zu Wort kommen. Mit einem sparsamen Kommentar versehen, konzentriert sich der Film auf die Perspektive der Opfer, befragt aber auch lokale Politiker. Emotional und ergreifend dokumentiert "Beslan" den schweren Umgang mit den traumatisierenden Ereignissen und stellt kritische Fragen. Warum haben die Behörden die Anzahl der Geiseln heruntergespielt? Sind womöglich die russischen Eingreiftruppen, die die Schule stürmten, verantwortlich für die verheerende Explosion im Inneren des Gebäudes, die so viele Menschen das Leben kostete? "Beslan" wurde von October Films Ltd. für Discovery produziert. Die britische Produktionsfirma hatte bereits 2003 die Dokumentation "Moskau 2002 - Giftgas im Theater" ("Moscow Siege") im Auftrag von Discovery realisiert. Der Film zeichnet das viertägige Geiseldrama im Oktober 2002 im Moskauer Dubrovka-Theater nach, bei dem durch den Einsatz von Betäubungsgas über hundert unschuldige Menschen starben. "Moskau 2002 - Giftgas im Theater" wird am 03. September 2005 um 23.15 Uhr noch einmal auf DISCOVERY GESCHICHTE ausgestrahlt. Gerne stellen wir Ihnen Ansichts-DVDs und Bildmaterial auf Anfrage zur Verfügung. Bei Veröffentlichung bitten wir um den Beleg. Über Discovery Geschichte Seit dem 31. März 2005 ist in Deutschland und Österreich DISCOVERY GESCHICHTE auf Sendung, ein Dokumentationskanal, der Geschichte und Zeitgeschichte aus deutscher Perspektive präsentiert. Der von der Discovery Communications Deutschland GmbH veranstaltete 24-Stunden-Sender bietet ein speziell auf Deutschland zugeschnittenes Programm, darunter exklusive Inhalte von Spiegel TV. DISCOVERY GESCHICHTE ist über Premiere zu empfangen. Die Discovery Communications Deutschland GmbH ist eine 100-prozentige Tochter des weltweit führenden amerikanischen Medien- und Entertainmentunternehmens Discovery Communications, Inc. (DCI). Die 1985 von John S. Hendricks gegründete Muttergesellschaft DCI erreicht heute als größter internationaler Dokumentarfilm-Anbieter 1,3 Milliarden Abonnenten in mehr als 160 Ländern. ots Originaltext: DISCOVERY GESCHICHTE Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.ch Pressekontakt: Discovery Communications Deutschland GmbH Katja Kirste Presse und Öffentlichkeitsarbeit Tel.: 089 20 60 99 123 katja_kirste@discovery.com Text 100 Public Relations Mike-Sten Eich, Denise Lehmann Tel.: 089 99 83 70 -86/ 83 Mike-sten.eich@text100.de; denise.lehmann@text100.de

Das könnte Sie auch interessieren: