Volcano Corporation

Volcano gibt Teilnahme an der von AstraZeneca durchgeführten klinischen SATURN-Studie bekannt

    San Diego (ots/PRNewswire) -

    - Erstmals wird der bildgebende Revolution(R)-45-MHz-IVUS-Katheter von Volcano in eine grossangelegte, pharmazeutische Plaque-Entwicklungsstudie einbezogen.

    Volcano Corporation (Nasdaq: VOLC), führender Entwickler und Hersteller intravaskulärer Ultraschallgeräte (IVUS), Funktionsmessungs- (FM) und optischer Kohärenztomographie-Geräte zur Verbesserung der Diagnose und Behandlung koronarer und peripherer Gefässkrankheiten, gab heute seine Teilnahme an der SATURN-Studie (Study of Coronary Atheroma by InTravascular Ultrasound: Effect of Rosuvastatin Versus AtorvastatiN) bekannt. Dabei handelt sich um die erste bedeutende pharmazeutische Studie, bei der der Arzt den bildgebenden Revolution(R)-45-MHz-IVUS-Katheter von Volcano im Rahmen des Testprotokolls einsetzen kann.

    SATURN ist eine auf 104 Wochen angelegte, parallele Gruppen umfassende, multizentrische, doppelblinde, bildgebende intravaskuläre Ultraschall-Studie (IVUS) der Phase IIIb mit ca. 1.300 Patienten an weltweit 170 Zentren. Die von AstraZeneca durchgeführte Studie ist darauf ausgerichtet, die Auswirkung von CRESTOR(TM) (Rosuvastatin) 40 mg und von Atorvastatin (Lipitor(R)) 80 mg auf die Entwicklung der Atherosklerose bei Hochrisikopatienten zu messen. SATURN wird die Wirkung dieser beiden Statine auf ihre Fähigkeit hin vergleichen, nach einer zweijährigen Behandlung von Patienten mit Herzkranzgefässerkrankungen, das Fortschreiten der Atherosklerose, der Hauptursache von Herz-Kreislauf-Erkrankungen, zu verlangsamen bzw. eine Regression einzuleiten.

    Dr. med. Steve Nissen und Dr. med. Steve Nichols vom Cleveland Clinic Core Lab sind die Hauptuntersuchungsleiter der SATURN-Studie. Das Untersuchungsprotokoll sieht vor, dass der die Patienten aufnehmende Arzt, den Revolution(R)-IVUS-Katheter von Volcano als IVUS-Katheter der Wahl einsetzen kann.

    Informationen zu Volcano Corporation

    Volcano Corporation (NASDAQ: VOLC) bietet eine breite Palette von Instrumenten, die darauf ausgerichtet sind, endovaskuläre Eingriffe zu erleichtern, die Diagnose vaskulärer und struktureller Herzerkrankungen zu verbessern und Behandlungen optimal durchzuführen. Die Reihe intravaskulärer Ultraschallgeräte (IVUS) des Unternehmens umfasst Ultraschallkonsolen, die direkt in praktisch jedes moderne Katheterlabor integriert werden können. Die IVUS-Geräte von Volcano verfügen über einzigartige Funktionalitäten, u.a. sowohl Einweg-Phasenarray als auch drehbare, bildgebende IVUS-Katheter sowie hochentwickelte, optionale Funktionen wie VH(TM)-Gewebebestimmung und ChromaFlo(R). Das interne DICOM-Netzwerk beruht auf Merges DICOM. Volcano bietet auch Funktionsmessungs-Konsolen (FM) und Einweg-Führungskatheter für Druck- und Flussmessungen und entwickelt eine Reihe extrem hochauflösender optischer Kohärenztomographie-Systeme und Katheter. Derzeit sind weltweit über 3.200 Volcano IVUS- und FM-Systeme installiert, wobei das Unternehmen ungefähr die Hälfte seines Umsatzes ausserhalb der Vereinigten Staaten erwirtschaftet. Weiterführende Informationen erhalten Sie auf der Website des Unternehmens unter http://www.volcanocorp.com.

    Zukunftsweisende Aussagen

    Bei bestimmten, in der vorliegenden Pressemitteilung enthaltenen Aussagen handelt es sich um zukunftsweisende Aussagen im Sinne des US-amerikanischen Private Securities Litigation Reform Act von 1995. Alle Aussagen in der vorliegenden Pressemitteilung bzgl. Volcanos Geschäftstätigkeit, bei denen es sich nicht um rein historische Fakten handelt, gelten als "zukunftsweisende Aussagen". Dazu gehören Aussagen zum Erfolg und zur Zeitplanung der Produktentwicklung und der Einführung neuer Produkte, zur Marktdurchdringung, Marktsituation und zu den Erwartungen des Unternehmens. Zukunftsweisende Aussagen beruhen auf den derzeitigen, vorläufigen Erwartungen der Geschäftsleitung und unterliegen Risiken und Unwägbarkeiten, die dazu führen können, dass die tatsächlich eintretenden Ergebnisse von Volcano wesentlich und negativ von den vorliegenden Aussagen abweichen. Einige der möglichen Risiken und Unwägbarkeiten, die dazu führen können, dass die tatsächlich eintretenden Ergebnisse von den vorhergesehenen Ergebnissen abweichen, werden im Jahresbericht des Unternehmens auf Formblatt 10-K, in den Quartalsberichten auf Formblatt 10-Q sowie anderen Unterlagen erörtert, die bei der Securities and Exchange Commission eingereicht werden. Sie sollten diesen zukunftsweisenden Aussagen, die im Übrigen nur für den Zeitpunkt der Veröffentlichung der vorliegenden Pressemitteilung Gültigkeit haben, kein übermässiges Vertrauen schenken. Volcano übernimmt keinerlei Verpflichtung, zukunftsweisende Aussagen zu aktualisieren, um neuen Informationen, Ereignissen oder Umständen Rechnung zu tragen, die sich im Nachhinein ergeben, oder um den Eintritt unvorhergesehener Ereignisse widerzuspiegeln.

    Website: http://www.volcanocorp.com

ots Originaltext: Volcano Corporation
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Pressekontakt:
Sandra Mercer, stellvertretende Leiterin Marketing und Kommunikation
bei Volcano Corporation, Tel.: +1-916-952-2133, E-Mail:
smercer@volcanocorp.com oder Shalon Roth von Ricochet Public
Relations, Tel.: +1-212-679-3300, App. 127, E-Mail:
sroth@ricochetpr.com, im Auftrag von Volcano Corporation



Das könnte Sie auch interessieren: