BWT Aktiengesellschaft

euro adhoc: BWT Aktiengesellschaft
Quartals- und Halbjahresbilanzen
BWT erzielt im 1. Halbjahr ein deutliches Ertragswachstum Industriesparte "CHRIST" macht Gewinn

@@start.t1@@--------------------------------------------------------------------------------   Ad hoc-Mitteilung übermittelt durch euro adhoc. Für den Inhalt ist der   Emittent verantwortlich. --------------------------------------------------------------------------------@@end@@

04.08.2005

Die BWT - Best Water Technology-Unternehmensgruppe - kann im 1. Halbjahr des  Geschäftsjahres 2005 mit einer erfreulichen Gewinnsteigerung aufwarten. Der Unternehmensbereich Aqua Systems Technologies (AST) hat besonders dazu beigetragen, die gute Auftragslage hat das Industriesegment der BWT nach drei Jahren wieder in die Gewinnzone zurückgeführt. Nach der umfassenden Neuausrichtung dieses Unternehmensbereiches wurde nunmehr der Turnaround geschafft und damit die Basis für die angestrebte Abspaltung mit gleichzeitiger Börsenotierung in Wien unter dem Namen "CWT - CHRIST WATER TECHNOLOGY" gelegt.

Umsatz: 245,9 Mio EUR, +1,3% zum Vorjahr Der konsolidierte BWT-Gruppenumsatz erhöhte sich im ersten Halbjahr 2005 gegenüber dem Vorjahr von 242,7 Mio. EUR auf 245,9 Mio. EUR (+1,3%). Der Geschäftsbereich Aqua Ecolife Technologies wuchs um 0,8% auf 159,4 Mio. EUR, das Industriesegment Aqua Systems Technologies um 3,5% auf 86,1 Mio. EUR und der Bereich Fuel Cell Membrane Technologies erzielte einen Umsatz von 0,4 Mio. EUR (VJ: 1,4 Mio. EUR). Im zweiten Quartal wurden insgesamt 132,6 Mio. EUR (VJ: 129,4 Mio. EUR) umgesetzt und damit eine Steigerung um 2,5% gegenüber 2004 erreicht.

Sparte                                                 1 - 6 / 2005      1 - 6 / 2004
+ / - % Aqua Ecolife Technologies (AET)                    159,4
158,1         +0,8% Aqua Systems Technologies (AST)                      86,1
83,2         +3,5% Fuel Cell Membrane Technologies (FCMT)            0,4
1,4        -71,4% Gesamt                                                            245,9
242,7         +1,3%

@@start.t2@@Auftragsbestand: 157,8 Mio EUR, + 14,8% zum Vorjahr Auftragseingang: 280,1 Mio EUR, +1,7% zum Vorjahr Der weitere positive Geschäftsverlauf im Jahr 2005 ist besonders im Industriesegment gut abgesichert: Der Auftragsbestand der BWT Gruppe betrug zum 30. Juni 2005 157,8 Mio. EUR und ist damit gegenüber dem Vergleichszeitpunkt des Vorjahres um fast 15% gewachsen. Der Auftragseingang hat um 1,7% auf 280,1 Mio. EUR zugenommen. EBIT 17,7 Mio EUR, +8,8% zum Vorjahr Konzernergebnis 12,2 Mio. EUR, +39,4% zum Vorjahr Das Konzern-EBIT ist vor allem duch den Turnaround im AST Segment um 8,8% auf 17,7 Mio. EUR gestiegen und betrug 7,2% vom Umsatz (VJ: 6,7%). Das AET-Segment hat im 1. Halbjahr eine EBIT-Marge von 10,9% erreicht und das AST-Segment 0,7%. Im 2. Quartal wurden 11,5% Marge im AET- und 2,6% im AST-Segment erzielt.  Das Ergebnis vor Steuern verbesserte sich von 15,2 Mio EUR. im 1. Halbjahr 2004 um 12% auf 17,0 Mio. EUR. Das Konzernergebnis nach Minderheiten erhöhte sich um 39,4% auf 12,2 Mio. EUR, das Ergebnis je Aktie betrug 0,68 EUR (VJ: 0,49 EUR).@@end@@

Cash-Flow aus dem Ergebnis 17,1 Mio. EUR (VJ: 15,6 Mio. EUR) Gearing: 59,5% (VJ: 60,9%) Der Anstieg des Konzerngewinnes erhöhte den Cash-Flow aus dem Ergebnis in den ersten sechs Monaten von 15,6 Mio. EUR um 10% auf 17,1 Mio. EUR, der Cash-Flow aus der Geschäftstätigkeit ging von 9,1 Mio. EUR auf -1,0 Mio. EUR zurück. Die Nettoverschuldung stieg von 78,9 Mio. EUR auf 86,0 Mio. EUR. Dank des höheren Konzerneigenkapitals (144,7 Mio. EUR gegenüber 129,5 Mio. EUR im Juni des Vorjahres) ist das Gearing von 60,9% auf 59,5% gesunken.

Die Investitionen in das Immaterielle und das Sachanlagevermögen sind im Jahresvergleich um 1,1 Mio. EUR auf 4,6 Mio. EUR gestiegen.

Der Personalstand hat sich im BWT Konzern zum 30. Juni im Jahresvergleich von 2.696 Personen um 141 Personen auf 2.837 erhöht. Der Personalaufbau stammt im AET-Segment vor allem vom Ausbau der Service-Aktivitäten, während im AST-Segment die weitere Internationalisierung der Geschäftstätigkeit (Asien, Südafrika und USA) im Mittelpunkt stand.

Ausblick Die Ergebnisse des ersten Halbjahres 2005 bestätigen die Planungen des Vorstandes für 2005. Die BWT-Gruppe in ihrer jetzigen Form erwartet für das Gesamtjahr 2005 ein leichtes Umsatzwachstum auf mehr als 500 Mio. EUR (VJ: 488 Mio. EUR) sowie ein überproportionales Ertragswachstum auf ein Konzernergebnis von mehr als 20 Mio. EUR gegenüber 16,8 Mio. EUR im Jahr 2004.

Verhältniswahrende Abspaltung des AST-Segments - Börseneinführung als "CWT"

Mit der Unterzeichnung des Spaltungsvertrages durch den BWT- und den CHRIST-Vorstand am 27. Juni 2005 wurde der Startschuss für die Abspaltung des Industrie- und Kommunalgeschäftes Aqua Systems Technologies (AST) gegeben. Zielsetzung ist es dabei, diesen Geschäftsbereich nach Genehmigung der beiden Aufsichtsräte und der Hauptversammlungen der BWT AG und der Christ Water Technology AG unter der weltweit anerkannten Marke "CHRIST" als "CHRIST WATER TECHNOLOGY" neben der BWT an der Wiener Börse zu platzieren. Bei erfolgreicher Realisierung werden die BWT AG-Aktionäre zusätzlich zu einer gehaltenen BWT-Aktie gratis eine CWT-Aktie erhalten.

Mit der Abspaltung der CHRIST wird ein Meilenstein in der BWT/CHRIST-Unternehmensgeschichte gelegt und die Voraussetzung für ein profitables und dynamisches Wachstum auf den unterschiedlichen Märkten "Industrie" und "Haustechnik" geschaffen. Sowohl CHRIST (Industrie) als auch BWT (Haustechnik) werden durch die Konzentration auf ihr jeweiliges Marktsegment und die gezielte Nutzung der Ressourcen sowie des Kapitalmarktes eine führende Rolle auf dem von Konsolidierung geprägten Wassermarkt spielen. Der Abschluss aller rechtlichen Schritte der Transaktion sowie der Börseneinführung der CWT ist bis Anfang November 2005 geplant.

Die Vorstände der BWT wie auch der CWT würden sich freuen, wenn Sie, sehr geehrte Aktionärinnen und Aktionäre zukünftig beide Unternehmen begleiten würden und von unserer Aufbauarbeit, der guten Marktposition und den Wachstumschancen, die der Wasser- und Wasseraufbereitungsmarkt weltweit bietet, profitieren.

Der Bericht über das 1. Halbjahr des Geschäftsjahres 2005 steht unter www.bwt-group.com als Download zur Verfügung.

Unternehmensprofil:  Die Best Water Technology-Unternehmensgruppe ist mit ihren 70 Konzerngesellschaften und über 2.800 Mitarbeitern das führende europäische Wassertechnologieunternehmen. BWT übernimmt die Verantwortung für den gesamten Wasserkreislauf - "von der Quelle bis zum Sickerwasser" - und bietet mit den beiden Geschäftsbereichen Aqua Ecolife Technologies und Aqua Systems Technologies Produkte und kundenspezifische Lösungen für Trinkwasser, Schwimmbadwasser, Prozesswasser, Reinstwasser und Abwasser für Privathaushalte, Hotels, Industrie und Kommunen an. Mit ihrem dritten Geschäftsbereich Fuel Cell Membrane Technologies positioniert sich die BWT als Lieferant leistungsfähiger Membranen für Brennstoffzellen.

Mehr Informationen über die BWT Gruppe unter www.bwt-group.com.

@@start.t3@@Ende der Mitteilung                                                 euro adhoc 05.08.2005 08:00:00
--------------------------------------------------------------------------------@@end@@

ots Originaltext: BWT Aktiengesellschaft
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de

Rückfragehinweis:
BWT AG, A-5310 Mondsee, Walter-Simmer-Straße 4
Mag. Simone Spitzbart, Investor Relations
Tel. +43 6232 5011-1113, Fax. +43 6232 5011-1196, E-Mail:
investor.relations@bwt.at

Branche: Wasser
ISIN:      AT0000737705
WKN:        0737705
Index:    ATX Prime
Börsen:  Wiener Börse AG / Amtlicher Handel



Weitere Meldungen: BWT Aktiengesellschaft

Das könnte Sie auch interessieren: