Schweizerische Zahnärzte-Gesellschaft SSO

SSO-Jahresbericht 2013

Bern (ots) - Der SSO-Jahresbericht 2013 behandelt die Brennpunkte, die unsere Standesorganisation im vergangenen Jahr beschäftigt haben: so die Schaffung des Büros für zahnmedizinische Weiterbildung (BZW) als selbständige Einheit unter dem Dach der SSO, die anhaltende Zuwanderung von Zahnärzten aus dem EU-Raum oder die Entwicklung der Gesundheitskosten: Ein Vergleich des Bundesamtes für Statistik zeigt, dass die Kosten für Zahnbehandlungen gegenüber den übrigen ambulanten medizinischen Leistungen 1995 bis 2011 deutlich den schwächsten Zuwachs ausweisen. Ein klarer Erfolgsausweis für das Schweizer Modell der Zahnmedizin, das auf Prophylaxe und Selbstverantwortung des Patienten setzt.

Die SSO wendet sich nicht zuletzt darum gegen die Initiative für eine öffentliche Krankenkasse: Das Monopol einer nationalen Einheitskasse brächte einen zunehmenden Einfluss der Politik auf die Prämiengestaltung und die Abgeltung (zahn-)ärztlicher Leistungen - zum Nachteil der freien Vereinbarung zwischen Ärzten/Zahnärztinnen und Patienten über die Art der Behandlung und zum Nachteil einer unabhängigen Berufsausübung.

Sie finden den SSO-Jahresbericht 2013 als PDF auf www.sso.ch / SSO News oder können per Mail info@sso.ch eine Printausgabe bestellen.

Kontakt:

Presse- und Informationsdienst SSO
Telefon 031 310 20 80


Weitere Meldungen: Schweizerische Zahnärzte-Gesellschaft SSO

Das könnte Sie auch interessieren: