Schweizerische Zahnärzte-Gesellschaft SSO

Znünibox: Anleitung zu gesunden Znüni in Berner Schulen

Die Schweizerische Zahnärzte-Gesellschaft SSO hat heute in der Primarschule Niederwangen die Aktion Znünibox lanciert, ein innovatives Projekt zur Förderung zahngesunder Znünis. In den Regionen Bern und Burgdorf verteilen Schulzahnpflege-Instruktorinnen in den kommenden Wochen rote Znüniboxen, verbunden mit einer Lektion in gesunden ...

Bern (ots) - Die Schweizerische Zahnärzte-Gesellschaft SSO hat heute in der Primarschule Niederwangen die Aktion Znünibox lanciert, ein innovatives Projekt zur Förderung zahngesunder Znünis. In den Regionen Bern und Burgdorf verteilen Schulzahnpflege-Instruktorinnen in den kommenden Wochen rote Znüniboxen, verbunden mit einer Lektion in gesunden Zwischenmahlzeiten. Die Aktion Znünibox wird getragen von der SSO, der Fürsorge- und Gesundheitsdirektion des Kantons Bern und der Berner Kantonalbank BEKB|BCBE.

Die Schweizerische Zahnärzte-Gesellschaft SSO setzt sich seit ihren Anfängen für die Zahngesundheit der Schweizer Kinder ein. Dazu gehört die in den 60er-Jahren eingeführte Schulzahnpflege. Schulzahnärzte verzeichnen zurzeit ein sinkendes Bewusstsein für die Massnahmen, die in den letzten 30 Jahren zu einem Rückgang der Karies bei Schweizer Schulkindern beigetragen haben. Der Könizer Schulzahnarzt Dr. med. dent. Ulrich Rohrbach warnte heute in Niederwangen: "Wir beobachten seit einigen Jahren, dass Kinder wieder vermehrt ohne Bedenken zuckerhaltige und fettreiche Zwischenmahlzeiten konsumieren. Damit erhöht sich das Risiko für Karies bei unserer Schuljugend." Auf veränderte Lebensgewohnheiten mit Fertigsnacks und Fastfood reagiert nun auch die Schulzahnpflege: "Die Aktion "Znünibox" will diesem Trend etwas entgegensetzen. Sie verbindet Kariesprävention mit der Vorbeugung gegen Übergewicht", betonte Dr. Rohrbach heute vor den Medien. Das Projekt Znünibox leite Schulkinder und ihre Eltern zu gesunden und zahnschonenden Zwischenmahlzeiten an.

Ab heute zeigen Schulzahnpflege-Instruktorinnen in den Regionen Bern und Burgdorf ihren Schülerinnen und Schüler nicht nur, was zu einer korrekten Mundhygiene gehört: Sie ermuntern sie auch, gesunde Zwischenmahlzeiten von zuhause mitzubringen. Schülerinnen und Schüler der Kindergärten, der 1. und 2. Primarklasse erhalten eine persönliche Znünibox als praktisches Behältnis für gesunde Znünis und einen Apfel. Ein Znüniflyer vermittelt den Eltern wertvolle Tipps für gesunde Zwischenverpflegungen. Das Pilotprojekt soll mindestens für die nächsten zwei Jahre weitergeführt und bei Erfolg auf weitere Regionen des Kantons Bern ausgeweitet werden.

Die Aktion Znünibox wurde heute in der Primarschule Niederwangen lanciert. Ähnliche Programme existieren bereits für die Kantone Basel, Zürich, Zug und Solothurn sowie für die Stadt Bern. Die Aktion Znünibox wird getragen von der Schweizerischen Zahnärzte-Gesellschaft SSO, dem Programm "Gesundheitsförderung und Prävention" der Fürsorge- und Gesundheitsdirektion des Kantons Bern sowie der Berner Kantonalbank BEKB|BCBE.

Ergänzende Informationen liefert die Website www.znuenibox.ch

Kontakt:

Felix Adank
Presse- und Informationsdienst SSO
Tel.: +41/31/310'20'80
E-Mail: felix.adank@sso.ch



Weitere Meldungen: Schweizerische Zahnärzte-Gesellschaft SSO

Das könnte Sie auch interessieren: