HPI Hasso-Plattner-Institut

Spielend leicht zur eigenen Homepage: HPI-Studierende schreiben Informatik-Buch für Kinder

Potsdam (ots) -

- Querverweis: Bildmaterial wird über obs versandt und ist
  abrufbar unter http://www.presseportal.de/pm/22537/3734423 - 

Für Kinder ist der Umgang mit dem Internet heute selbstverständlich, eigene Inhalte können aber die wenigsten selbst erstellen. Um Schülerinnen und Schüler an die Gestaltung einer individuellen Webseite heranzuführen, haben Lisa Ihde (21) und Amadeus Glöckner (22), zwei Studierende des Hasso-Plattner-Instituts (HPI), nun ein Buch geschrieben: "Meine eigene Homepage" erscheint am 13. September im Wiley-VCH-Verlag in der Reihe "Für Dummies Junior". Kinder ab 10 Jahren lernen hier auf 143 Seiten, wie sie mit HTML und CSS ihre Ideen kreativ umsetzen können.

Den Anstoß zum Buch gab ein Online-Kurs auf der interaktiven Lernplattform openHPI, den Ihde und Glöckner im vergangenen Jahr zusammen mit einem Kommilitonen gestartet haben. Bei dem kostenlosen Workshop "Wie designe ich meine eigene Homepage" machten rund 7000 Teilnehmer mit.

"Das Erstellen von Webseiten eignet sich sehr gut als Einstieg in die Welt der Informatik und des Internets, da man einerseits seine Änderungen auf der Webseite sofort sieht und andererseits der Schritt zum Programmieren nur noch klein ist", beschreibt Bachelorstudentin Ihde. Das Autoren-Duo hat jedes der acht Buchkapitel als eigenes Projekt konzipiert, sodass die jungen Leser Schritt für Schritt den gesamten Prozess zur eigenen Homepage durchlaufen und die Befehle gleich an einem praktischen Beispiel kennenlernen.

"Wir haben für jeden Buchabschnitt eine eigene Webseite online gestellt, damit die Leser eine interaktive Vorschau auf das Ergebnis der Kapitel haben und mit der eigenen Arbeit vergleichen können", erklärt Glöckner. Ausführliche Erklärungen und die Übersetzung der englischen HTML- und CSS-Befehle, viele Code-Beispiele und Bilder vermitteln außerdem ein umfassendes Verständnis von den Technologien. "Wir möchten das Interesse der Kinder wecken und gleichzeitig Grundwissen vermitteln", so der Informatiker.

Ihde und Glöckner bringen als Autoren vor allem ihre eigenen praktischen Erfahrungen aus dem Studium und der Arbeit mit dem Informatik-Nachwuchs ein. Beide Autoren haben als aktive Mitglieder des HPI-Schülerklubs mehrere Workshops und Sommercamps für Schüler betreut, sie wirken außerdem immer wieder bei Veranstaltungen wie "Jugend hackt" und dem Programmierklub "CoderDojo" mit.

Informationen zum Buch

   143 Seiten, broschiert 
   ISBN: 9783527714032 
   Preis: 9,99 EUR 
   Webseite zum Buch: https://homepage-junior.neocities.org/ 

Die Schüleraktivitäten des Hasso-Plattner-Instituts

Im Rahmen seiner Schülerakademie bietet das Hasso-Plattner-Institut zahlreiche Veranstaltungen für Schülerinnen und Schüler an, die IT-Kompetenzen entwickeln und mehr über die Anwendungsgebiete der Informatik wissen wollen. Bei den Workshops, Schülercamps oder Campusführungen lernen die Jugendlichen Gleichgesinnte kennen und erfahren im Austausch mit HPI-Studierenden mehr über die Studienmöglichkeiten am HPI. Mehr Informationen unter: https://hpi.de/schuelerakademie

Der Online-Kurs "Wie designe ich meine eigene Homepage?" ist erreichbar unter: https://open.hpi.de/courses/homepage2016. Auf der interaktiven Lernplattform openHPI des Hasso-Plattner-Instituts finden sich außerdem weitere kostenlose Online-Kurse, die speziell Kindern und Jugendlichen einen spielerischen Einstieg in die Informatik bieten: https://open.hpi.de/courses.

Kurzprofil Hasso-Plattner-Institut

Das Hasso-Plattner-Institut (HPI) in Potsdam ist Deutschlands universitäres Exzellenz-Zentrum für Digital Engineering (https://hpi.de). Mit dem Bachelor- und Master-Studiengang "IT-Systems Engineering" bietet die gemeinsame Digital-Engineering-Fakultät der Universität Potsdam und des HPI ein deutschlandweit einmaliges und besonders praxisnahes ingenieurwissenschaftliches Informatik-Studium an, das von derzeit rund 500 Studierenden genutzt wird. Bei den CHE-Hochschulrankings belegt das HPI stets Spitzenplätze. Die HPI School of Design Thinking, Europas erste Innovationsschule für Studenten nach dem Vorbild der Stanforder d.school, bietet jährlich 240 Plätze für ein Zusatzstudium an. Derzeit sind am HPI zwölf Professoren und über 50 weitere Gastprofessoren, Lehrbeauftragte und Dozenten tätig. Es betreibt exzellente universitäre Forschung - in seinen IT-Fachgebieten, aber auch in der HPI Research School für Doktoranden mit ihren Forschungsaußenstellen in Kapstadt, Haifa und Nanjing. Schwerpunkt der HPI-Lehre und -Forschung sind die Grundlagen und Anwendungen großer, hoch komplexer und vernetzter IT-Systeme. Hinzu kommt das Entwickeln und Erforschen nutzerorientierter Innovationen für alle Lebensbereiche.

Kontakt:

presse@hpi.de
Christiane Rosenbach, Tel. 0331 5509-119, christiane.rosenbach@hpi.de
und Felicia Flemming, Tel. 0331 5509-274, felicia.flemming@hpi.de



Weitere Meldungen: HPI Hasso-Plattner-Institut

Das könnte Sie auch interessieren: