HPI Hasso-Plattner-Institut

Hasso-Plattner-Institut startet weltweites Internet-Lernnetzwerk

Potsdam (ots) - Das Hasso-Plattner-Institut für Softwaresystemtechnik (HPI) plant ab September kostenlose Online-Kurse für jedermann. Als Vorreiter in Europa will das Institut über die neue Internet-Plattform www.openHPI.de weltweit interaktive Online-Kurse seiner Informatikprofessoren anbieten - in Englisch und Deutsch. Notwendig ist lediglich eine Anmeldung auf dem "openHPI"-Portal. Zulassungsbeschränkungen für das in ein soziales Lernnetzwerk eingebettete Angebot gibt es nicht. Wer den Stoff beherrscht, kann im Internet eine Abschlussprüfung ablegen und ein Zertifikat erhalten. Das HPI zählt zu den Pionieren des Tele-Teachings in Deutschland.

Der erste Online-Kurs wird von HPI-Stifter Prof. Hasso Plattner, Mitgründer und Aufsichtsratsvorsitzender des Softwarekonzerns SAP, Anfang September angeboten. Er dauert zwei Monate und führt in die revolutionäre neue Hauptspeicher-Datenbanktechnologie ein. Sie wurde unter Plattners Leitung ab 2007 am HPI erforscht und zusammen mit SAP erfolgreich implementiert. 2012 erhielten beide Partner dafür den Deutschen Innovationspreis. Das so genannte In-Memory Data Management ermöglicht für riesige Datenmengen blitzschnelle und flexible Auswertungen, die früher Stunden oder sogar Tage gedauert haben.

Plattner leitet am HPI das Fachgebiet Enterprise Platform and Integration Concepts. Das HPI rechnet mit einigen Tausend Teilnehmern an Plattners weltweit zugänglichem Onlinekurs. Wenig später will die HPI Web University eine Einführung in die Technik des World Wide Web anbieten. Nach und nach soll das Kursangebot ausgebaut werden.

"Die Lernenden können die Kurs-Inhalte mit Videos und Zusatzmaterialien selbständig erarbeiten, sie im Internet mit anderen Kursteilnehmern und Lehrenden diskutieren und ihren Lernerfolg durch Selbsttests und Übungsaufgaben überprüfen", erläutert HPI-Direktor Prof. Christoph Meinel. Bisher bietet das Institut - noch ohne Begleitung durch ein soziales Lernnetzwerk - schon gut 4.000 vollständige Vorlesungsaufzeichnungen und noch viel mehr Video-Podcasts kurzer Vorlesungsabschnitte gratis an - über die eigene Plattform www.tele-task.de und Apples iTunes U (http://itunes.hpi.uni-potsdam.de). openHPI konzentriert sich auf Informationstechnologie, bietet kurze, prägnante Lern-Erlebnisse und löst sich vom starren Semesterschema.

Kontakt:

HPI-Pressesprecher Hans-Joachim Allgaier, presse@hpi.uni-potsdam.de,
Telefon 0331 5509-119



Weitere Meldungen: HPI Hasso-Plattner-Institut

Das könnte Sie auch interessieren: