BEBIG Isotopen- und Medizintechnik GmbH

BEBIG präsentiert neues Seed Design
Erste Eingriffe an Prostatakrebspatienten erfolgreich durchgeführt

    Berlin (ots) - Mit der neuesten Generation von IsoSeed(R), einem schwach radioaktiven Implantat der BEBIG Isotopen- und Medizintechnik GmbH, wurden in der vergangenen Woche erstmalig Prostatakrebspatienten behandelt. Bei der Seedimplantation, auch Seed-Brachytherapie genannt, werden millimeterkleine Titankapseln, die radioaktives Jod enthalten mit einer Hohlnadel in die Prostata implantiert.

    Das neue Implantat verfügt über eine wesentlich verbesserte Röntgensichtbarkeit und bietet nun für alle Seed-Ablagetechniken eine optimale Anwendung. "Wir favorisieren die Seedablage unter Röntgenkontrolle", erklärt Dr. Thomas Henkel, Urologe am Ambulanten Operationszentrum im Ullsteinhaus, Berlin und sein Partner Dr. Frank Kahmann ergänzt: "Das neue BEBIG Seed bietet daher optimale Eigenschaften für unsere Technik."

    Im Ultraschall ist IsoSeed(R) wie gewohnt sehr gut sichtbar. "Ich arbeite mit rein ultraschallgestützter Seedablage und kann auch das neue Seed zuverlässig im Ultraschall identifizieren. Darüber hinaus zeigt es deutlich bessere Abbildungseigenschaften in der Magnetresonanztomographie. Dies eröffnet neue Perspektiven für die Nachplanung", erklärt Dr. Uwe Maurer, Strahlentherapeut in Leverkusen.

    Das neue CE-zertifizierte IsoSeed(R) I25.S17 ist als loses Seed und als IsoCord(R) Seedkette erhältlich.

    Prostatakrebs ist in Deutschland die häufigste Krebserkrankung bei Männern. Allein in Europa gibt es jährlich rund 135.000 Neuerkrankungen. In den USA wird bereits jeder dritte Prostatakrebspatient mit Seeds behandelt. Langzeitergebnisse über diese in den USA bereits fest etablierte Behandlungsform zeigen, dass Patienten mit lokalisiertem Prostatakarzinom ebenso effektiv und im Durchschnitt wesentlich nebenwirkungsärmer als mit anderen Methoden behandelt werden. Eine Auswahl von Zentren, die diese Therapieform in Europa anbieten, ist abrufbar unter www.bebig.de. Seit Januar 2004 ist in Deutschland die stationäre Seed-Brachytherapie im Abrechnungskatalog der Krankenkassen enthalten.     Die BEBIG Isotopen- und Medizintechnik GmbH ist ein Tochterunternehmen der börsennotierten Eckert & Ziegler AG (ISIN DE0005659700).


ots Originaltext: BEBIG Isotopen- und Medizintechnik GmbH
Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.ch

Pressekontakt:

Bei Rückfragen:
BEBIG Isotopen- und Medizintechnik GmbH
Karolin Riehle, Öffentlichkeitsarbeit
Robert-Rössle-Str. 10, 13125 Berlin
Tel.: +49 (0)30/941084-138
e-mail: karolin.riehle@ezag.de
www.bebig.de



Weitere Meldungen: BEBIG Isotopen- und Medizintechnik GmbH

Das könnte Sie auch interessieren: