GastroSuisse

GastroSuisse: Ungleichbehandlung des Gastgewerbes endlich beseitigen - nun haben Volk und Stände das letzte Wort
Trotz Ständeratsentscheid gute Chancen für die Abstimmung

Zürich (ots) - Das Schweizer Gastgewerbe ist einer der bedeutendsten Wirtschaftszweige in der Schweiz und eines der wichtigsten Aushängeschilder gegenüber in- und ausländischen Touristen für unser Land. Gerade in Zeiten, in denen unser Land vom Ausland kritisch betrachtet wird, ist es unverständlich, dass der Ständerat an der Ungleichbehandlung der Restaurationsbetriebe festhält und die Volksinitiative "Schluss mit der MwSt-Diskriminierung des Gastgewerbes!" ablehnt. Dieser Entscheid schwächt den Wirtschafts- und Tourismusstandort Schweiz.

Das Gastgewerbe und seine Gäste werden seit der Einführung der Mehrwertsteuer im Jahre 1995 diskriminiert. Der Restaurantgast bezahlt 8 Prozent Mehrwertsteuer, während der Kunde im Take-Away oder Detailhandel lediglich 2,5 Prozent bezahlt. Es ist nicht nachvollziehbar, dass das Gastgewerbe und seine Gäste weiterhin dreimal so hoch besteuert werden sollen wie die Konkurrenz!

Der Entscheid des Ständerates, die Volksinitiative mit 24 zu 13 (zwei Enthaltungen) abzulehnen, ist umso stossender, da das Gastgewerbe

   - mit über 200'000 Arbeits- und Ausbildungsplätzen ein zentraler 
     Wirtschaftszweig der Schweiz ist
   - mit vielen Teilzeitarbeitsplätzen und Aushilfsjobs auch weniger 
     gut ausgebildeten Menschen eine Berufsmöglichkeit bietet
   - eine der Erfolgsgaranten für einen florierenden Tourismus 
     darstellt
   - der Schweiz verpflichtet ist. Denn im Gegensatz zu anderen 
     Wirtschaftszweigen kann und will das Gastgewerbe auch bei 
     nachteiligen Rahmenbedingungen nicht ins Ausland abwandern. 

GastroSuisse, als Verband der Hotellerie und Restauration mit rund 20'000 Mitgliedern und 26 Kantonalverbänden ist überzeugt, dass die Schweizer Stimmbürgerinnen und Stimmbürger diesen Argumenten folgen und die Ungleichbehandlung des Gastgewerbes an der Urne beenden werden.

Kontakt:

GastroSuisse
Hannes Jaisli, stellvertretender Direktor
Telefon 044 377 53 53
communication@gastrosuisse.ch



Weitere Meldungen: GastroSuisse

Das könnte Sie auch interessieren: