GastroSuisse

Pfefferzeichen 2009: Spitzenleistungen & viel Prominenz

Zürich (ots) - Die Pfefferzeichen-Preisverleihung findet am Donnerstag, 3. September 2009, 19.00 Uhr, statt. Wir bitten die Medien, die Preisträger nicht vor diesem Zeitpunkt bekannt zu geben! Alt Bundesrat Adolf Ogi ehrt das Gastgewerbe Vor über 500 Persönlichkeiten aus Branche, Showbusiness und Politik wurden am Donnerstagabend, 3. September 2009, im Zürcher Kaufleuten gastgewerbliche Bestleistungen in fünf Kategorien ausgezeichnet. Special Guest war alt Bundesrat Adolf Ogi, der es sich nicht nehmen liess, den Preisträger in der Kategorie Gastrokonzept, das Waldhotel Doldenhorn in Kandersteg, persönlich zu würdigen. Das Komikerduo Lapsus, der Sänger Michael von der Heide und der Shooting Star der Comedy Szene, Fabian Unteregger, begeisterten das Publikum. Die Gastgeber des Abends waren die Edition Salz & Pfeffer und der führende Branchenverband GastroSuisse, die alljährlich die "Pfefferzeichen" verleihen. And the winner 2009 is ...! Kategorie Mutmacher: Michel Péclard, Zürcher Gastronom (u.a. Café Schober) Kategorie Tourismus: Prof. Meinrad Eberle, Neue Monte Rosa Hütte, ETH/SAC Kategorie Gastrokonzept: René und Anne Maeder, Waldhotel Doldenhorn, Kandersteg Kategorie Küche & Service: Gregor und Hans-Jürg Smolinsky, Restaurant Sihlhalde, Gattikon Kategorie Zukunftsträger: Domenico Miggiano, Gasthof Löwen, Bubikon Der Mutmacherpreis 2009 ging an Michel Péclard, der sich mit seinen Betrieben weit herum den Ruf als kreativster Zürcher Gastronom gesichert hat. Er sieht Potenziale von Standorten und verfügt über das Können und den Mut, diese gastronomisch zu erschliessen. Das Café Schober ist die neueste Pacht von Michel Péclard - nach Coco, Balthazar, Münsterhöfli, Tramstation, Pumpstation, dem Restaurant im Wildpark Langenberg und dem Restaurant Kiosk beim Hafen Riesbach. Mit dem Tourismuspreis 2009 ausgezeichnet wurde Prof. Meinrad Eberle, der die Oberleitung des Projektes "Neue Monte Rosa Hütte" der ETH Zürich und des Schweizerischen Alpenclubs SAC inne hatte. Die Wanderer-Unterkunft am Fusse der Walliser Dufour-Spitze ist ein Meilenstein des hochalpinen Baus. Die neue Monte Rosa Hütte, die diesen Herbst eingeweiht wird, ist nicht nur eine Referenzgrösse in Bezug auf Ökologie und Architektur, sondern auch ein Markstein für das nationale Marketing und den Tourismus. Das Pfefferzeichen in der Kategorie Gastrokonzept 2009 ging an René und Anne Maeder - für ein Haus, in dem alles stimmt. 1976 hatte René Maeder, 22 Jahre jung, das Zweisternhotel Doldenhorn gekauft. Heute trägt es vier Sterne, und die Küche hält 15 Punkte. Zum Doldenhorn gehören Kontinuität, eine ethische Mitarbeiterphilosophie, gutes Marketing, ein vorzügliches Produkt. Im Jahr 2007 erweiterten Maeders das Hotel um ein Erlebnishallenbad, eine Smokers Lounge, Wohnungen und Suiten. Die Hälfte der Finanzierung kam von seinen Gästen. Die Gewinner in der Kategorie Küche & Service 2009 heissen Gregor und Hans-Jürg Smolinsky. Das Restaurant Sihlhalde in Gattikon steht für einen Betrieb, dem es gelungen ist, ohne Bruch von einer Generation zur nächsten zu wechseln und dabei innovativ zu bleiben. Sohn Gregor hat das Talent vom Vater geerbt, der in langen Jahren seine persönlich geprägte Kochkunst entwickelt hat. Die Kontinuität des alten Riegelhauses auf der Anhöhe von Thalwil ist auch im Service zu spüren, wo Heidi Smolinsky eine feine Gastgeberin ist. Von solchen Familien lebt die Schweizer Gastronomie. Domenico Miggiano vom Gasthof Löwen in Bubikon ist Koch und Gastgeber aus Leidenschaft - und Inhaber des Zukunftsträgerpreises 2009. Seine Begeisterungsfähigkeit und Fachkompetenz vermag Domenico Miggiano mit jener Sozialkompetenz zu paaren, die es braucht, um den Kochnachwuchs zu gewinnen. Die Pfefferzeichen wurden auch 2009 durch den führenden Branchenverband GastroSuisse und die Edition Salz & Pfeffer verliehen. Mit ihnen werden Sonderleistungen gewürdigt; sie fördern damit die Motivation und Inspiration der Branche. Die Trägerschaft wurde repräsentiert durch Klaus Künzli (Zentralpräsident GastroSuisse) und Robert J. Meier (Verwaltungsrat HOREGO AG). Die Pfefferzeichen-Jury steht unter der Leitung von Medard Meier. Ihr gehören weiter an: Pierre-André Ayer, Philippe Gex, Ursula Klein, Hans Peter König, André Jaeger, Barbara Schneider-Regli, Stefan Schramm und Heinz Witschi. Wichtige Hinweise an die Medien Bilder der Pfefferzeichen-Preisverleihung stehen im Anschluss an den Event auf www.pfefferzeichen.ch zum Download zur Verfügung. Weiterführende Informationen und Portraits der Preisträger sind auf www.gastrosuisse.ch, Rubrik "Medien", elektronisch verfügbar. ots Originaltext: GastroSuisse Internet: www.presseportal.ch Kontakt: Brigitte Meier-Schmid Tel.: +41/44/377'53'53 E-Mail: brigitte.meier@gastrosuisse.ch

Das könnte Sie auch interessieren: