GastroSuisse

Weiterzug von hotelleriesuisse im Sterne-Verfahren: Unnötige Behinderung für viele Hotels

    Zürich (ots) - GastroSuisse nimmt mit Bedauern zur Kenntnis, dass hotelleriesuisse gegen den fundierten Entscheid des Handelsgerichts Zürich Beschwerde ergreift. Damit handelt hotelleriesuisse entgegen den Interessen der Branche. Für viele Hotels bleibt vorerst noch unklar, wann auch sie endlich mit Sternen kategorisiert werden können.

    Das Handelsgericht Zürich hat im Februar 2009 entschieden, dass GastroSuisse als führender nationaler Verband für Hotellerie und Restauration für ihre Hotelkategorisierung Sterne verwenden darf. Das fundierte Urteil des Handelsgerichts ist vollumfänglich zugunsten von GastroSuisse ausgefallen. Bei der Hotelkategorisierung von GastroSuisse handelt es sich um ein modernes und ganzheitliches System, welches anerkannte europäische Massstäbe erfüllt. Das Handelsgericht hat ausdrücklich festgehalten, dass die Sterne-Kategorisierung von GastroSuisse keine unerlaubte Konkurrenz darstellt und es beim Konsumenten zu keinen relevanten Fehlvorstellungen kommt. Der Weiterzug von hotelleriesuisse zeugt deshalb von Uneinsichtigkeit und erfolgt nicht im Interesse der Branche, insbesondere nicht der Klein- und Mittelhotellerie.

    Für die Klein- und Mittelhotellerie der Schweiz - etwa 3000 Betriebe, welche rund 40 Prozent der Übernachtungserträge der Schweiz generieren - bleibt vorerst unklar, wann diese mit Sternen kategorisiert werden können. Gerade in den momentan wirtschaftlich harten Zeiten trifft es diese Hotels umso stärker, wenn sie sich nicht mit den international seit rund 100 Jahren üblichen Sternen positionieren können. Zudem können auch die Gäste vorderhand leider noch nicht von den Vorteilen profitieren, welche die Sterne-Kategorisierung von GastroSuisse mit sich bringen wird.

    Die Folgen der unnötigen Klage von hotelleriesuisse sind gravierend und haben GastroSuisse sowie der gesamten Branche grossen Schaden zugefügt. Durch das mehrjährige Verwendungsverbot von Sternen wurde bzw. wird die Markteinführung des GastroSuisse-Systems massiv behindert.

    GastroSuisse ist der führende nationale Verband für Hotellerie und Restauration. Rund 21'000 Mitglieder (Hotels, Pensionen, Gasthöfe, Restaurants und Cafés), organisiert in 26 Kantonalsektionen und vier Fachgruppen, gehören dem grössten gastgewerblichen Arbeitgeberverband an.

ots Originaltext: GastroSuisse
Internet: www.presseportal.ch

Kontakt:
GastroSuisse
Brigitte Meier-Schmid, Marketing und Kommunikation
Tel.:    +41/44/377'53'53
E-Mail: maco@gastrosuisse.ch



Weitere Meldungen: GastroSuisse

Das könnte Sie auch interessieren: