Kleindienst Datentechnik AG

euro adhoc: Kleindienst Datentechnik AG / Fusion/Übernahme/Beteiligung
Kleindienst Datentechnik AG verkauft Geschäftsbereich Outsourcing Service

---------------------------------------------------------------------   Ad hoc-Mitteilung übermittelt durch euro adhoc.   Für den Inhalt ist der Emittent verantwortlich. ---------------------------------------------------------------------

18.04.2005

Augsburg, 18. April 2005 -Vorstand und Aufsichtsrat der Kleindienst Datentechnik AG (KLD, ISIN: DE 0006290208) geben bekannt, dass die Kleindienst Datentechnik AG heute ihre sämtlichen Anteile an der DS Dokumenten Service Holding und damit ihren Geschäftsbereich Outsourcing Service an die Transaktionsinstitut für Zahlungsverkehrsdienstleistungen AG (TAI AG), eine Tochtergesellschaft der DZ Bank AG, verkauft hat. Der Bereich Outsourcing Service erbringt für die angeschlossenen Banken und Sparkassen vor allem im Umfeld der DZ BANK Gruppe und des SparkassenVerbandes Baden-Württemberg Dienstleistungen in der Belegerfassung und -verarbeitung im beleghaften Zahlungsverkehr. Der Verkauf bedarf noch der Zustimmung der Gesellschafterversammlung der zum Bereich Outsourcing Service gehörenden DS Dokumenten Service Holding GmbH. Der Verkauf erfolgt mit wirtschaftlicher Wirkung zum 1. Januar 2005 und wird voraussichtlich noch im zweiten Quartal vollzogen.

Die DZ BANK AG war bislang Minderheitsgesellschafterin in den für die Verwaltung und operative Tätigkeit des Bereichs Outsourcing Service zuständigen Gesellschaften der Kleindienst Gruppe. Die TAI AG übernimmt nun sämtliche mittelbaren und unmittelbaren Beteiligungen, die dem Geschäftsbereich und der Kleindienst Datentechnik AG zuzuordnen sind und damit die Mehrheitsbeteiligung an diesen Gesellschaften. Der Kaufpreis beträgt 10,35 Mio. Euro.

Ende der Ad-hoc-Mitteilung

Informationen und Erläuterungen des Emittenten zur dieser Ad-hoc-Mitteilung:

Auswirkungen auf Vermögens-, Finanz- und Ertragslage Der Geschäftsbereich Outsourcing Service erzielte im Geschäftsjahr 2004 einen Umsatz in Höhe von 14,6 Mio. Euro sowie ein Betriebsergebnis in Höhe von 2,9 Mio. Euro (vor Zinsen und vor Berücksichtigung der Minderheitsbeteiligung der DZ BANK AG). Die in der Konzernbilanz der Kleindienst Gruppe ausgewiesenen und dem Geschäftsbereich zuzuordnenden kurzfristigen und langfristigen Kreditverpflichtungen betrugen insgesamt 6,1 Mio. Euro am Ende des Geschäftsjahres 2004 und gehen im Zuge der Transaktion bilanziell auf die TAI AG über.

Durch den Verkauf steigen in der Konzernbilanz der Kleindienst Gruppe die liquiden Mittel an, die kurz- und langfristigen Finanzverbindlichkeiten sinken und die entsprechenden jährlichen Zinsaufwendungen verringern sich. Der Zinsaufwand hatte im Geschäftsjahr 2004 auf Ebene der Kleindienst Gruppe ca. 0,6 Mio. Euro betragen. Durch die Veräußerung wird dieser Geschäftsbereich in 2005 und den Folgejahren nicht mehr zum operativen Ergebnis der Kleindienst Gruppe beitragen. Demzufolge ergibt sich durch den Verkauf eine Verringerung der Planwerte für Umsatz und Ergebnis der folgenden Geschäftsjahre. Gleichzeitig wird im Geschäftsjahr 2005 ein außerordentlicher Ertrag erzielt. Durch den Verkauf sinkt die Anzahl der Mitarbeiter in der Kleindienst Gruppe von 591 am Jahresende 2004 auf ca. 385 Mitarbeiter.

Strategischer Hintergrund der Veräußerung des Geschäftsbereichs Bereits seit mehreren Jahren ist der Markt für Dienstleistungen in der Abwicklung des beleghaften Zahlungsverkehrs in Deutschland von sinkenden Belegmengen (z. B. durch die wachsende Bedeutung des Online- und Telefon-Bankings) und Preisrückgängen geprägt. Hinzu kommt ein anbieterseitiger Konzentrationsprozess, so dass die Anzahl der Wettbewerber sinkt und damit der Marktanteil der einzelnen Outsourcing-Dienstleister steigt. Gleichzeitig wird der Markt zunehmend durch hochgradig spezialisierte, bankenübergreifende Transaktionsdienstleister dominiert. Da im Geschäftsbereich Outsourcing Service Dienstleistungen erbracht werden, die traditionell auch von Kunden des Geschäftsbereichs Enterprise Systems der Kleindienst Datentechnik AG selbst ausgeführt werden, ergaben sich unerwünschte Wettbewerbssituationen und Risiken aus Interessenkonflikten mit Kunden. Dieser Effekt hat sich durch die geschilderten Marktveränderungen weiter verstärkt, so dass ein Verkauf des Geschäftsbereichs zum jetzigen Zeitpunkt strategisch sinnvoll ist.

Im Rahmen einer Analyse möglicher Synergien und Geschäftschancen wurde die Einbeziehung des Bereichs Outsourcing Service in die künftige Unternehmensstrategie und Positionierung der Kleindienst Datentechnik AG und der neuen Beta Systems Gruppe als IT-Lösungsanbieter für Infrastruktur-Software untersucht. Hierbei sind Vorstand und Aufsichtsrat der Kleindienst Datentechnik AG zu dem Schluss gekommen, dass das Angebot von Outsourcing Dienstleistungen aus strategischer Sicht langfristig nicht im Fokus der Geschäftsstrategie steht.

- Ende der Mitteilung -

Ende der Mitteilung                                euro adhoc 18.04.2005 13:13:37
---------------------------------------------------------------------

Rückfragehinweis: Ansprechpartner für Rückfragen: Arne Baßler Tel.: (030) 726 118 -170 Fax: (030) 726 118 - 881 e-mail: investorrelations@kld.de

Diese Mitteilung enthält in die Zukunft gerichtete Aussagen, die auf Annahmen und Schätzungen der Unternehmensleitung der Kleindienst Datentechnik AG beruhen. Obwohl angenommen wird, dass die Erwartungen dieser vorausschauenden Aussagen realistisch sind, kann nicht garantiert werden, dass die Erwartungen sich auch als richtig erweisen. Die Annahmen können Risiken und Unsicherheiten bergen, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von den vorausschauenden Aussagen abweichen. Zu den Faktoren, die solche Abweichungen verursachen können, gehören u.a. Veränderungen im wirtschaftlichen und geschäftlichen Umfeld, Wechselkurs- und Zinsschwankungen, Einführung von Konkurrenzprodukten, mangelnde Akzeptanz neuer Produkte oder Dienstleistungen und Änderungen der Geschäftsstrategie. Eine Aktualisierung der vorausschauenden Aussagen durch Kleindienst ist weder geplant noch übernimmt das Unternehmen die Verpflichtung dazu. Alle in dieser Mitteilung verwendeten Unternehmens-, Produkt- und Dienstleistungs-Markennamen bzw. -Logos sind Eigentum der entsprechenden Unternehmen.

Branche: Software
ISIN:      DE0006290208
WKN:        629020
Index:    CDAX, General Standard
Börsen:  Frankfurter Wertpapierbörse / Geregelter Markt
              Berliner Wertpapierbörse / Freiverkehr
              Hamburger Wertpapierbörse / Freiverkehr
              Baden-Württembergische Wertpapierbörse / Freiverkehr
              Börse Düsseldorf / Freiverkehr
              Niedersächsische Börse zu Hannover / Freiverkehr
              Bremer Wertpapierbörse (BWB) / Freiverkehr



Weitere Meldungen: Kleindienst Datentechnik AG

Das könnte Sie auch interessieren: